Meier-Graefe, Julius
Pyramide und Tempel: Notizen während einer Reise nach Ägypten, Palästina, Griechenland und Stambul — Berlin, 1927

Page: 230
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/meier_graefe1927/0268
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
LUXOR

Wahn aber, dessen Herkunft uns in Abu Simbel wolken-
haft blieb, wird von Genietaten und Irrtümern erlauchter
Vorgänger in steter Entwicklung vorbereitet. Der Sphinx
bei den Pyramiden von Gize, die restlos realisierte Im-
provisation unfehlbaren Künstlertums, war der Anfang
und blieb ständige Lockung. Der Tempel der Hatschepsut,
die Blume im Bautengewirr Thebens, ist eine Etappe des
Irrtums.

230
loading ...