Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft: Zweiter Kongreß für Ästhethik und allgemeine Kunstwissenschaft Berlin, 16.-18. Oktober 1924 — 19.1925

Page: 3
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zaak19_1925/0010
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
DIE VORGESCHICHTE.

und die Teilnehmer, die sich schon angemeldet hatten, von der not-
wendig gewordenen Vertagung unterrichtet.

Im Januar 1924 nahm der Arbeitsausschuß die Vorbereitungen für
den Kongreß wieder auf. Von der anfangs gehegten Absicht, die
Tagung im Frühjahr stattfinden zu lassen, mußte Abstand genommen
werden, da die wirtschaftliche Lage immer noch zu unsicher war. Man
entschied sich für den Herbst, und zwar für die Tage vom 16. bis
18. Oktober 1924. Als Tagungsort wurde Berlin gewählt. Den Mit-
gliedern des Hallischen Ortsausschusses, die opferwillig eine mühselige
und leider vergebliche Arbeit auf sich genommen hatten, gebührt der
wärmste Dank.

Am 12. April 1924 Wurde bei den Rednern, die das vorjährige Pro-
gramm aufführte, angefragt, ob sie auch zu dem neuen Zeitpunkt be-
reit wären, dem Kongreß ihre tätige Mitwirkung zu leihen. Die meisten
antworteten bejahend. Ende September wurde das endgültige Programm
versandt, das einige inzwischen eingetretene Änderungen der Redner-
liste berücksichtigte. Es hatte folgenden Wortlaut:

Zweiter Kongreß

für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft.

Berlin, 16.—18. Oktober 1924.

1. Die Vorträge finden im Aulagebäude der Universität statt. Das Aulagebäude
'•egt nahe der Universität, aber an der andern Seite der Straße Unter den Linden.
Postanschrift: Berlin W 8, Kaiser-Franz-Josef-Platz.

2. Der Tagung geht am Abend des 15. Oktober, 8 Uhr, eine gesellige Zusammen-
kunft voraus. Der Ort ist das Haus des Vereins deutscher Ingenieure, Sommerstr. 4a,
zwischen Brandenburger Tor und Reichstagsgebäude. Bei dieser Gelegenheit wird
der Vorsitzende die Eröffnungsrede halten.

3. Am Abend des 18. Oktober, 8 Uhr, treffen sich die Teilnehmer nochmals an
gleicher Stelle.

4. Anmeldungen werden bis zum 12. Oktober vom Schriftführer des Kongresses
Herrn Dr. Christian Herrmann (Charlottenburg, Schillerstr. 111) angenommen. Gleich-
zeitig ist der Mitgliedsbeitrag von 10 Mark an ihn oder auf das Konto »Kongreß
für Ästhetik« bei der » Darmstädter und Nationalbank« (Berlin W 62, Schillerstr. 7)
einzuzahlen. Vom 13. Oktober an erfolgen Anmeldungen und Einzahlungen in der
Geschäftsstelle. Die auswärtigen Besucher des Kongresses werden gebeten, ihre
Berliner Wohnung frühzeitig der Geschäftsstelle mitzuteilen.

5- Die Geschäftsstelle befindet sich im Aulagebäude. Sie ist am 13., 14., 15. Ok-
tober von 9—1 Uhr und an den Kongreßtagen von 9—1 und 3—6 Uhr geöffnet.
Fernsprech-Nummer: Zentrum 11032.

6. In der Geschäftsstelle werden die Teilnehmerkarten ausgegeben. Ohne solche
Karte ist weder der Zutritt zu den Hörsälen noch die Beteiligung an den Veranstal-
tungen möglich.

7. Es ist beabsichtigt, einen Bericht über den Kongreß herauszugeben, der den
Teilnehmern zu ermäßigtem Preis geliefert werden wird, wenn sie sich durch Ein-
zeichnung in eine Liste zum Bezug verpflichten. Die Liste liegt in der Geschäfts-
stelle aus.
loading ...