Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 36.1911

Page: 101
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1911/0117
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INSCHRIFTEN AUS KLEINASIEN

101

EiMppouvoijna: IG. XII 8, 484 (Thasos); XII 3, 504 und
supp!. 1658 (Thera).
6. Grabstele, unten mit Zapfen zum Einsetzen, oben mit
wagerechtem Abschlussprofil. BH.0,015. Die übrigen Maasse
fehlen mir. Formen: A[YElE.
Eora^ia
Xpv)<3tct
Xalpe
7. Grabstele, unten mit Zapfen, oben mit wagerechtem
Abschluss. H. 0,50, Br. 0,22, D.0,08, BH. 0,055. Formen: AkNC.
Erparo-
vGou
8. Grabstele, oben mit Andeutung eines Giebels, unten
Bruch. H. 0,41, Br. 0,36, D.0,08, BH. 0,04. Formen - ATEY.
Tcnou 'I oi! Ar-
on "Ponton
ALOVUOLOU
9. Grabstele, unten mit Zapfen, oben mit wagerech-
tem Abschluss. H. 0,65, Br. 0,25, D. 0,085, BH. 0,04. Formen:
AAAAPY.
Aal) 8 Gi]
Xpiioia
Xalpe
10. Grabstele, der Länge nach in zwei annähernd glei-
che Hälften zerbrochen, die jetzt als Türschwellen eines Cafe-
hauses in Datscha dienen. Jedes Stück ist 1,06 1. ca. 0,185 br.;
BH. 0,02. Allseitig ist Rand erhalten. Buchstabenformen:
E N A M ; noch gute hellenistische Schrift.
EuyyEv[sJa 'AALxapva-
oolg xa[i EaJctÜEE Ed-
pt,E xpT1c[i]o1 xodpETE
EvyyEvsm als Eigenname scheint neu.
loading ...