Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 36.1911

Page: 104
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1911/0120
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
104

M. SCHEDE

neu. — Zu eingehender Würdigung des sicher bedeutenden
Steins fühle ich mich nicht berufen.
15. Grabrelief, Marmor, im Garten des Gastwirts Fa-
biano befindlich. H. 0,82, Br. 0,67, D. 0,175. In einer Aedi-
cula stehen zwei Figuren des bekannten Typus: Mann und
Frau in Chiton und Alantei gehüllt; die Gesichter sind zer-
stört. Eine schmale Tafel über dem Giebel trägt die Inschrift
(BH. 0,02):
TA Y K E P O ^ A NTQNtOY
YtO^ZH^A^EH tO XAtPE
rAuxepog 'Aviwviov
vtög Gjcctg etp LÜ /alpe
16. Rest eines Grabsteins aus weissem Marmor, im Gar-
ten des Gastwirts Fabiano. H. 0,48, Br. 0,325, D. 0,125, BH*
0,025. Die Inschriftfläche ist rechts von Pfeiler und Säule
begrenzt und zeigt links und oben Bruch, unten Rand. For-
men :AEZH.
Jüp 'A$L-
ciovixo?]u, ij)-
caoa eip]
17. Giebel einer Grabaedicula aus Marmor, im Garten
des Fabiano. H. 0,37, Br. 0,50, D. 0,10. Die Buchstaben (H.
0,02) sind verteilt auf die erhabene Leiste über dem Giebel,
das Firstakroter, die Flächen rechts und links von diesem, das
Giebelfeld, das rechte Eckakroter und den Fries. Formen:
AGZJuLNNCTUU.
Aup(pAuig) üaoußacng Ntxeeu[g]
xpaoapog, OLXMV gv qwAfj
Aüp[T)]hotvfj, ^<DV gpat'TM
xatsoxeüaoa xai rp oepvo-
5 rarp pou oußLa) (so) Aup(r)^ua)
Oeo8[(üpa
Im Firstakroter über dem Worte xpjtoupög achtstrahliger
Stern mit Querstrich (wohl Monogramm). Xjtouöacu;: CIG. 815.

Milet, Oktober 1910.

M. Schede.
loading ...