Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 25.1909

Seite: 41
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1909/0051
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
IQOQ

ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Heft 6

Zwölffamilienhaus in Seelze. Heimstättenbaugenossenschaft Hannover. G. m. b. H. Architekten: H. Wagner, Lotz & Schacht in Bremen.


Moderne niedersächsische

Bauweise.

Von Friedrich Seeßelberg.

Grundriß des Zwölffamilienhauses.

Keine aller deutschen Künste, die Musik
nicht ausgeschlossen, ist gegenwärtig
derart im Fluß, in der Vorwärtsbewegung,
wie die Baukunst. Immerentschiedenergehen
darin mehrere Auffassungen auseinander.
Da haben wir zunächst die strammen
Eklektizisten. Es sind alle von jener seltsam
unlogi¬
schen An-
schauung
Erfüllten:
daß wir—
mangels
der Mög-
lichkeit,
die Alten
zu über¬


j 1 [~
liiaira

treffen — auch heute noch am besten daran tun, getreu oder
halbwegs getreu ebenso zu bauen, wie man in ehrwürdigen
Zeiten der Künste, wie der antiken, romanischen, gotischen
u. s. w., einmal gebaut hat. Die Vertreter dieser Auffassungen
unterscheiden sich ja eigentlich nur je nach der besonderen

Vorliebe für den einen oder den andern alten Stil, und die ganz
»freien« unter ihnen gehen allenfalls so weit, die in der Stilaus-
grabung zuletzt gefundenen, wie den des Empire-Bürgerhauses,
wenigstens mit als der Nachbildung würdig zuzulassen. Auch
werden wohl für den inneren Organismus der Bauten einige
für das moderne Leben unvermeidliche Zugeständnisse ge-
macht. Auch an manchen Hochschulen gehen die Vertreter
einzelner Unterrichte in solcher Erziehung zum Eklektischen
noch so weit, daß dem innerlich komfortabel eingeteilten Bau
ein ganz »echtes« Stilgewand angelegt wird. Aber trotz vieler
Protektion, deren solche Stiltüfteleien leider teilhaftig zu sein
scheinen, darf doch wohl getrost gesagt werden, daß unser

Zeitalter darüber
bald ganz zur
Tagesordnung,
will sagen: zur
Erfüllung der
höheren Kultur-
bedürfnisse des
heutigen Tages
übergehen wird.
Demgegen-

Kimer
M7
w
/f.
,•■ ' F
£ 1
WtfMlic/if
WM- B
1 jlo
H (MWr
:.n
=e=

Dachgeschoß.


Erdgeschoß, _ , , „
Dachgeschoß.





Arbeiterkolonie Woltmershausen. Straßenansicht.

Architekten: H. Wagner, Lotz & Schacht in Bremen.

41
loading ...