Die Dioskuren: deutsche Kunstzeitung ; Hauptorgan d. dt. Kunstvereine — 8.1863

Page: 396
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioskuren1863/0412
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
396

Ausstellungskalender.

Deutscher Ausstellungskalender.

1. Süddeutscher Zyklus. Eröffnung im November zu Regens-
burg. (S. die Anzeige in Nro. 42.)

2- Westdeutscher Kykl'us. Eröffnung im März 1864. (Siehe
Bekanntmachungen in Nr. 47.)

3. Wiener Akademie. Eröffnung der Ausstellung am
15. April >864. (Das Programm siehe unter den Bekannt-
machungen in Nr. 32 d. D.)

4. Hilsitcr Kunstverein. Eröffnung der Ausstellung im April.

5. Norddeutscher (besannnt - Kunstvereiu. Eröffnung in
Bremen am 1. März. (Siehe das Programm in Nr. 49). Es folgen
Hamburg, Lübeck, Rostock, Stralsund u. Greifswald.

6. Frankfurter kunstgewerbliche Wnsstell'nng. Eröffnung
am I. Juli 1864. (S. das Programm in d. Nummer)

Programme.

Frankfurt a. M. Hier hat sich ein zumeist aus Künstlern
und Gewerbtreibenden bestehendes Comits gebildet, um im näch-
sten Sommer eine Ausstelliing hiesiger Kunst- und Industrie-
Erzeugnisse zu veranstalten und so den Beiveis zu liefern, daß
in Frankfurt nicht bloß Handel und Wandel, sondern auch Kunst
und Gewerbe eine beachtenswerthe Pflege gefunden haben. Die
Ausstellung findet vom 1. Juli bis 31. August im Saalbau statt.
Die Anmeldungen werden bis spätestens Ende Februar, die
Einsendungen längstens bis 14 Tage vor dem Eröffnungstermin
erbeten. Die ansgestellten Gegenstände sind verkäuflich, müssen
jedoch bis zum Ende der Ausstellung dort bleiben. Die Aus-
steller tragen die Transport-, Aufstellungs- und Feuerversicherungs-
kosten. Mit der Ausstellung wird eine Preisvertheilung und
Verloosung verbunden sein.

Kunstverkehr.

Gesucht:

Nr. 1. erledigt mit Dank für die eingelaufenen Offerten.
Nr. 2. 3. 4. und erledigt.

Nr. 5. Der 4. Band zu dem Werke: Le Museum de
Florence, avec des explications Francoises par Mulot.
Paris 1787.

Angeboten:

1. Die 24 Platten der berühmten landschaftlichen Radirun-
gen des verstorbenen Direktors Karl Frommel. (S. die An-
nonce in Nro. 36 d. Diosk.)

2. und 3. erledigt.

4. Eine Sammlung von 600 antiken Gemmen und 4000

antiken Glaspasten, einzeln oder im Ganzen. Frankirte
schriftliche Anfragen bei der Redact. d Diosk.

5. Ein Oelgemälde von Snhders, darstellend einen
„Kampf des Löwen und Tigers um einen Hirsch"; soivie

6. Ein Oelgemälde von Mabuse, „die Königin der Nie-
derlande mit ihrem Kinde als Madonna". Früher im Besitz
einer alten kölner Adelsfamilie. Anfragen franco an die Red.
d. Dioskuren.

7. erledigt.

8. Eine kleine Sammlung älterer italienischer und
englischer seltnerer, sehr wohl erhaltuerer Kupfer-
stiche, znm Theil Drucke vor der Schrift.

Briefkasten.

Hrn. A ... W. in Köln. Es ist auch in der Fortsetzung des allerkürzester Zeit" ivahr. Besten Gruß. M. Sr.

fraglichen"Artikels nichts von dem angeregten Punkte enthalten, Herrn Stadtbauratlj Hiebe in ^Willg. Den Betrag für

was einer Erweiterung in Ihrem Sinne widerspräche. Wir die in Ihrem Schreiben vom 16. December erwähnten Blätter

möchten aber die betreffenden Nachträge, die wir mit Vergnü- haben wir seiner Zeit richtig erhalten,

gen acceptiren, nicht gern allzulange über den Schluß des be- Der Sekretair des Museums

züglichen Artikels hinausschieben. Machen Sie also Ihr „In De. M. Schasler.

Kunst-Ausstellungen.

Die vereinigten Kunst-Vereine in Regensburg, Bamberg, Wurzbnrg
und Wiesbaden veranstalten in den Monaten November und December
1863 und Januar bis August 1864 iucl., gemeinschaftliche Ansstellnngen
von 8- bis I4tägiger Dauer, unter den bekannten Bedingungen für die Einsendungen,
von welchen nur diejenige hervorgehoben wird:

daß alle Kunstwerke in den Monaten November 18«». bis Mai
1864 zuerst nach Regensburg oder nach Wiesbaden, in den Mo-
naten Juni bis August 18«» aber jedenfalls zuerst nach Wies-
baden einzusenden sind.

Die verehelichen Herren Künstler werden daher zu zahlreicher Einsendung
ihrer Kunstwerke eingeladen. [170]

Kunst-Auction.

[183] —

Soeben erschien und ist durch jede
Buch- und Kunsthandlung zu beziehen:
Katalog der Bttruer'sclieu Kunst-Samm-
lung IV. Abtlieiluug enthaltend die erste
Hälfte der Deutschen Schule:
Kupferstiche, welche Montag den 11. Ja-
nuar 1864 zu Leipzig im Auctionslokal
des Unterzeichneten öffentlich verstei-
gert werden. Leipzig, 2.Decbr. 1863.

Rudolph Weigel.

Polygrades-Bleistifte

für

Künstler, Kunstschulen und Bureaux in
4 Sorten von 4 bis 16 Bleihärten.

Künstler stifte t104l

mit Neusilberspitze, elegant und praktisch,
mit feinstem Polygrades-Blei in 5 Blei-
härten.

Oelkreidestifte

in 48 Farben, für Dilettanten u. s. f. Zu
beziehen durch alle renommirte Zeichnen-
materialien-Band langen.

Grossberger & Kurz in Nürnberg.

Permanente Gemälde-Ausstellung

von Sachse &. Comp., Jägerstr. 30.
Neues von Graf 14alckreutli,
, und von vielen andern nam-
haften Künstlern. [144]

W. A. Lantz & Co.

Depositeurs des coulcurs de Mss. Chenal

ä Paris et Windsor & Newton äLondres.
— 22. Leipziger-8kraste 22. —

empfehlen ihr aufs Beste assortirtes Lager
von Maler- und Zeichnen-Utensilien, Bu-
reau- und Luxus-Gegenständen, sowie
aller auf die Kunst bezüglichen Artikel.

[105] Commission &. Exportation.

Kommissions-Verlag der Nicolai'schen Verlags-Buchhandlung (<ß. Parthey) in Berlin. — Druck von G. Bernstein in Berlin.
loading ...