Die Dioskuren: deutsche Kunstzeitung ; Hauptorgan d. dt. Kunstvereine — 8.1863

Page: 389
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioskuren1863/0405
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Abonnemcntsbedingungen.

„Die Dioskuren" erscheinen wöchentlich lSonniags) in I—Bogen 4tv II 1. Für Deutschland sämmtliche postaastallen. Luch- uu!> Aunsthandlungen.

,um AbonnemenisPreisc von ItThlr. Pränumerando pro Quartal. — Preis j 2. Für Großbritanien, Amerika und Australien <8, Banbtt’s Buch-

einer einzelnen Nummer 4 Sgr. ohne Kunstbcilage. — Bestellungen nehmen j | Handlung und General-Zeitungs-Agentur in llondon. 8, Binie klevporl-slree«
außer der „ch.rpedltion der Olosliuren" an: ^ neloektsr-sg.

Redactionsbureau Victoriastrasse Nro. 16.

Deutsche Kunst-Zeitung.

} Achter Jahrgang.


Hkrausgegrden und redigiri

-3

<

20. Dezember

1; 51. .

>

Di. Max Schasler,

Herausgeber des „Deutschen Kunst-Kalenders" in Berlin.

<

1863. <

3 n fi a 11:

Kunstchronik: Lokalnachrichfcn aus Berlin, Hannover, Wien,
Rom, Brüssel, London, Stockholm.

KllNst-Kritik: Berliner Kunstschau: l. Die Ausstellung in der
Akademie. 2. Permanente Gemäldeausstellung v. L. Sachse.
Kunstgcslliilstte u. Antiquitnteii: Kunst und Künstler in Ame-

rika. — Zur Geschichte des Kölner Domes. (Forts.) — Das

Langgasser-Thor in Danzig und seine Statuen.
Kunstliterakur ». Album: I. Kunstlitcratur: M. Unger, Künst-
ler und Fürst. — II. Album: Berichtigung.
Ausstkllungskalcndcr. —

Kunstverkchr.

Brieskastcn.

werden vom neuen
mats — als

Jahrgang ab — und zwar ohne Erhöhung des Abonnementspreises und ohne Veränderung des For-

CDV.niustrirtes Journal

erscheinen.

Die allmiilig aber fortdauernd wachsende Theiluahme des kunstliebenden Publikums an unsrer Kunstzeitung
haben die Redaction in den Stand gesetzt, einen weiteren Schritt zur Erreichung jenes Zieles zu thun, welches sie sich
von Anfang an vorgesetzt, nemlich ein allgemeines, für Künstler wie für kunstgebildete Laien ansprechendes Kunst-
journal für Deutschland in ähnlicher Form und Ausstattung herzustellen, wie es England in seinem „Art Journal“ be-
sitzt. Was den sonstigen Inhalt betrifft, so haben „Die Dioskuren“ nie eine Vergleichung mit irgend einem Kunstjournal
des Auslandes gescheut.

Vom neuen Jahrgang ah werden demnach „Die Dioskuren“ in jeder Nummer künstlerisch ausgeführte Illu-
strationen bringen, welche entweder die Portraits ausgezeichneter Künstler oder die Abbildungen ihrer Werke u. s. f.
darstellen. Insbesondere hofft die Redaction die Rubrik „Kunstindustrie” mehr als es bisher geschah, berücksichtigen,
und ausserdem durch Illustrationen vorzüglicher älterer und neuerer Werke der Kunstindustrie ausstatten zu können.

Indem die Redaction von dieser künstlerischen Vervollständigung des Journals den geehrten Lesern desselben
Anzeige macht, giebt sie zugleich die Versicherung, dass sie — was den textlichen, und namentlich kritischen Theil des
Journals betrifft — ihre bisherige Tendenz strengster, von jeder Beeinflussung und Rücksichtnahme freier
Ueberzeugungstreue und stofflichen Vielseitigkeit festhalten wird.

Berlin, im December 1863. Die Redaction der „Dioskuren“.
loading ...