Twachtmann-Schlichter, Anke [Editor]
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland: Baudenkmale in Niedersachsen (Band 14,1): Stadt Hildesheim: mit den Stadtteilen Achtum, Bavenstedt, Drispenstedt, Einum, Himmelsthür, Itzum, Marienburg, Marienrode, Neuhof, Ochtersum, Sorsum, Steuerwald und Uppen — Hameln, 2007

Page: 7
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dtbrd_nds_bd14_1/0011
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INHALTSVERZEICHNIS

Zum Geleit 13
Vorwort 15
Einführung 17
Geschichtlicher und baugeschichtlicher Überblick 19
Geschichtlicher Überblick 19

Gründung des Bistums
Entwicklung zur Stadt im 12. Jahrhundert
Städtische Verwaltung
Hildesheim im Zeitalter der Reformation
19
20
21
22
Hildesheim im 17. und 18. Jahrhundert
24
Hildesheimer Befestigungsanlagen im 19. Jahrhundert
Stadtentwicklung nach 1945
25
27
Baugeschichtlicher Überblick
Sakralbauten
28
28
Dom Mariä Himmelfahrt, so genannte Hohe Domkirche
Ehemalige Benediktiner-Klosterkirche St. Michaelis
Ehemalige Benediktiner-Klosterkirche St. Godehard
Ehemalige Stiftskirche St. Andreas
Ehemaliges Kollegiatsstift, Kirche zum Hl. Kreuz
Neustädter Pfarrkirche St. Lamberti
28
29
30
30
31
31
Burganlagen
Repräsentative Verwaltungsbauten
Bürgerliche Wohnbauten
Wiederaufbau nach 1945
32
32
34
39
Parkanlagen und Friedhöfe
Bildstöcke, Wegekreuze, Ehrenmale
40
41
Kartografische Darstellung des Denkmalbestandes
Kartenlegende
Übersichtskarte Stadt Hildesheim
45
45
46
Gebietskarte der Kernstadt
48
Gebietskarte des östlichen Stadtbereiches
50
Gebietskarte des westlichen Stadtbereiches
52
Historische Kernstadt Hildesheim
54
Dombezirk, Neustadt, Markt, Michaelis- und Godehardi-Viertel
56
Moritzberg
Hildesheim/Achtum
58
60
Hildesheim/Bavenstedt
60
Hildesheim/Drispenstedt
60

7
loading ...