Fliegende Blätter — 65.1876 (Nr. 1615-1640)

Page: 183
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb65/0186
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Dir Kirch w eihnudl. 183

Altbayrische Elegie.

Warum bin ich a Kirchweihnudl
Und fei’ Professor wor'n?

Viel lieber war' ich als a Pudl,

Ja — als Kamee! gebor'n.

Ja war' ich nur a süßer Strudl
In einer Sauce von Wein —

Nein! Extra g'rad a Kirchweihnudl,
A Nudl muß ich sein.

Das Schicksal einer Kirchweihnudl
Js schrecklich, nit zum sag'n.

Zu mir wie zu dein Wagnerg'dudl
Da g'hört a guter Mag'n.

Z'erst wuzclt mich die Köchin 'rum,
Nacha werfen s' bis zum Hals
Mich arme Nudl — des is dumm —
Jn's siedend heiße Schmalz.

Ich glaub', daß ich verzweifeln thät.

So tief bin ich bewegt —

Wenn ich nit noch das Wcinbeerl hätt',
Das süß mein Jnn'res hegt.

Der Kirchweihsonntag ist zum Glück
Ein eiuzigs Mal im Jahr,

D'rum trag' ich schweigend mein Geschick —
Man frißt mich — dann is gar!

v. Miris.

Auflösung der räthselhuften Inschrift in
voriger Nummer.

„O Vieh! Du bist aber dumm!"

Und eh' er's noch verhindern kann.

Nimmt sic ihm seinen alten Hut,

Und küßt die Thrün' ihm von der Wang'.

„Sie war so fromm, sie war so gut."

_ H. Kluge.

Angenehme Ueberraschung.

Ein Bahnwärter am Ufer der Donau geht, nachdem sich
das Hochwasser, das bis in seinen Keller gedrungen, verlaufen,
m denselben hinab, um nach seinen Kartoffeln zu sehen. Dort
ffndet er die aufgestellte Rattenfalle zugefallen und trägt sie,
Erfreut über den vermeintlichen Fang, in seinen Hofraum. Doch
^rhe, beim langsamen Aufmachen der Falle zeigt sich statt der
Ratte — ein dreipfündiger Hecht. Hei! wie hat dieses
Htene Festessen Mann, Frau und Kindern geschmeckt!

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Die reiche Frau" "Angenehme Ueberraschung" "Die Kirchweihnudl"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Oberländer, Adolf
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Keller
Mann <Motiv>
Reue
Hecht
Bauernstube
Bettler <Motiv>
Hand <Motiv>
Armut <Motiv>
Zubereitung
Traurigkeit
Wiederbegegnung
Überraschung
Mausefalle
Schrankenwärter
Ältere Frau <Motiv>
Älterer Mann
Fische
Karikatur
Mehlspeise
Liebe <Motiv>
Überschwemmung
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 65.1876, Nr. 1637, S. 183 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...