Wagner, Heinrich
Kunstdenkmäler im Grossherzogthum Hessen: Inventarisirung und beschreibende Darstellung der Werke der Architektur, Plastik, Malerei und des Kunstgewerbes bis zum Schluss des XVIII. Jahrhunderts: Provinz Oberhessen: Kreis Büdingen — Darmstadt, 1890

Page: 204
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdgh_buedingen/0220
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
204

KREIS BÜDINGEN

1385) in FL V u. VII, Neudorf (Nuwendorf, 1385) in Fl. I, Hain (Hayn, 1385,
am »Orttenberger graben zu hain« , 1578), in Fl. X. Das Kloster Hirzenhain
erhob Zins »hinter Eckartsborn, wird zu Wogenhatisen genannt« (auch Wagen-
hausen 1349 u. 1361).

Rumpeisburg HOF BREITENHAIDE, 2 ','ä km südlich von Lissberg, auf dem Rande des

Dornsteins, heisst »die breite Haidt 1542**) ist zu Lissberg gehörig und enthält
ein grosses, weithin sichtbares Hofhaus ohne jede baukünstlerische Bedeutung. Der
ihm beigelegte Name »Rumpeisburg« ist neueren Ursprungs und soll von einem
früheren Besitzer Rümpel herrühren.

*) Landau, Beschr. d. Gaues Wettereiba S. 125 u. Arch. f. Hess. Gesch. VI, S. 210.
loading ...