Mackiewicz, Johann von
Anweisung Situationsplane zu zeichnen und zu illuminiren — Prag, 1806

Page: 68
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mackiewicz1806/0074
License: Public Domain Mark Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
6&

^m ,. — — joo^poo—»ooq@0—rrnrrnnn am um am im ]

X. Haupt stück.

Von verschiedenen Zeichen, die auf den Plänen vorkommen,
iind von den Granzen.

$. 179»
Die noch -weifprs vorkommenden Zeichen , deren man sich bedient , um
die Pläne zu erklären und deutlich zu machen, ..sind grösstentheils willkühr-
lich; es ist also nöthig, dass man in der BeTchreibimg der Pläne die Bedeu-
tung eines jeden angibt* Denn, wenn diess unterbliebe, könnten leicht
Irrungen .veranlasst werden; so , dass man z. B. ein steinernes Kreuz oder
Säule für einckleine ivirche hielte , u. s. w, Diesc Zeichen sind nachfolgen-
de, als: (F'g- .70.)
u. Ein hölzernes grofses Und .ein dergleichen kleines Kreuz,
l. Eine hölzerne Heiligensäule.
c. Ein gemauertes grosses jüsid ein dergleichen kleines Kreuz,
d. Eine gemauerte Heiligensaule.
e. Eine Statue , welche ^untermauert ist,
s. Eine gemauerte Kapelle,
g. Ein abgelegen slehender Schöpfbrunnen,
h. Eine untermauerte Windmühle.
u Ein Wegzeiger.
/, Eine hölzerne Meilensäule,
/, Ein Gränzstein.
vi, U. 0, Verschiedene Hochgerichte,
5. !$0.
loading ...