Die Weltkunst — 11.1937

Page: 22-23 4
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/weltkunst1937/0013
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
4

DIE WELTKUNST

Jahrg. X], Nr. 22/23 vom 6. Juni 1937

Am 18. Juni wird die Kunstbibliothek
Nestle-John-Frankfurt a. M. versteigert, die
sich durch den prachtvollen Reichtum ihrer
schönen und unberührten Leder- und I lull>—
lederbände auszeichnet. Es isl eine umfassende
Handbibliothek über Graphik und Bibliogra-
phie, die fast alle Standardwerke enthält. Zu
dieser Bibliothek gehör! ein prachtvoller
großer alter englischer Bücherschrank, der
gleichfalls ausgeboten wird. In diesem Kata-
log werden ferner ausgeboten acht kostbar
ausgestattete armenische Manuskripte, eine
Anzahl Miniaturen, ein Kanonblatt wohl des
Salzburger Meisters Ulrich Schreier (ca. 1450),
eine Bildnis-Miniatur des Kurfürsten Otto
Heinrich von der Pfalz von 1520, einige frühe
Einbände 'und ein paar Goethe-Autographen.

Das stärkste Aufsehen wird aber bei wei-
tem die dritte Versteigerung am l(). Juni er-
regen. Dieser mit 35 Tafeln ausgestattete Ka-
talog enthält zunächst eine ungewöhnlich
schöne Sammlung von Handzeichnungen des
19. Jahrhunderts.' Die größte Qeberraschung
darin bilden 9 große, bisher der Oel'fenilich-
keit fast unbekannte Zeichnungen von Philipp
Odo Runge, darunter 6 Studien zu seinem
Hauptwerk „Der Morgen". In dieser' Samm-
lung sind sonst noch an Hauptstücken zu nen-
nen: 6 große farbige Entwürfe Sehwinds für
die Elisabeth-Fresken auf der Wartburg und
eine große Sammlung Zeichnungen dieses Mei-
sters, eine Federzeichnung des Cornelius zu
dem Titel der Nibelungen, schon ausgeführte
Kartons und feine Federzeichnungen von
Steinle, ferner Blätter der meisten bekannten
Künstler jener frühen Zeit, dabei viele l.and-
Schaftszeichnungen aus den zwanziger Jahren,
bedeutende Porträts und auch manche interes-
sante deutsche Zeichnung des 18. Jahrhunderts.

Eine weitere Abteilung dieses Kataloges be-
schreibt 150 schöne alte Zeichnungen des 16.
und 17. Jahrhunderts, hauptsächlich Nieder-
länder, von denen die bekanntesten Namen
eines Berghem, Breugel, Dusart, Everdingen,
Gheyn, Goyen, Macs, Köninck, Saftleven, Val-
kenborch, E. van der Velde zu erwähnen sind,
dazu einige italienische Zeichnungen und
schöne Blätter des deutschen Barocks.

Die zweite Hälfte dieses Auktionskataloges
nimmt die Graphiksammlung eines Mann-
heimer Sammlers ein, in der die deutsche
Graphik des frühen 19. Jahrhun-
derts umfänglich zusammengestellt ist. Ks
überwiegen die badischen Künstler, besonders
die Mannheimer Wilhelm von Kobell und
I leinrich Sintzenich.

Bern, 14.—15. Juni

Bei G u 1 e kunst & Klip s tei n in Bern
kommt, am 14. und 15. Juni eine Sammlung
Alter Meister zur Auktion, die zum größten
Teil dem Nachlaß des verstorbenen Dominik

Artaria, dem letzten Inhaber der Wiener
Kunsthandlung, entstammt. Obgleich diese
Sammlung nicht groß ist, so enthält sie neben
ganzen Reihen von Dürer-, Rembrandt- und
Ostade-Blättern einige ganz hervorragende
Stücke, wie sie heule nur ganz seiteil auf den
Markt kommen. An erster Stelle sieht Rem-
brundt's Grolle Judenbraut, B. 540, im ersten
Zustand. Neben diesem Prachtstück werden
die zwei höchst seltenen Ländschäften, die-
jenige „mit dem Turm" (ß. 223) und die
„Hütte mit dem Heuschober" (B. 225) ver-
zeichnet. Neben vielen schönen, kleinen Ar-
beiten Dürers seien ein prachtvoller Abdruck
des „Traumes" und ein solcher der ,,Madonna
mit dem Hauen" hervorgehoben. Das letztere
in einem ganz frühen Druck und von einer
Schönheit, wie; er wohl seit Jahrzehnten nichi
vorgekommen sein dürfte.

Am 15. Juni folgt eine Bücherauktion, die
reich ist an illustrierten Büchern aus dem
Anfang des l'). Jahrhunderts, an Erstausgaben
deutscher Literatur um 1800, an Pressedrucken
und Kunstliteratur (im besonderen Bücher zui'
Graphik).

Paris, Juni

Im Laufe des Juni soll in der Pa-
riser Galerie Charpentier durch den Com-
missaire-Priseur JVle Henri Baudoin die be-

CßclrifH unser ®rei»ausit#ireihe,n

Viele Anfragen veranlassen uns, bekannt-
zugeben, daß die Veröffentlichung der prämi-
ierten Einsendungen unseres Preisausschrei-
bens vom 28. März dieses Jahres wogen der
zahlreichen Beteiligung erst in den beiden
Sondernummern, die anläßlich der Eröffnung
des Hauses der deutschen Kunst und der
großen deutschen Kunstausstellung im Juli er-
scheinen, vorgenommen werden kann. Sämt-
liche in der „Weltkunst" abgedruckten prämi-
ierten Beiträge werden außerdem honorier!.

kannte Sammlung der Madame [, P____ zum

Verkauf kommen. Ks handelt sich hierbei be-
sonders um griechische und etruskisehc Vasen,
um Gemälde der holländischen und flämischen
Schule, sowie auch um ganz hervorragende
Tapisserien,

London, 10. Juni

Nur acht Stücke verzeichnet der reich illu-
strierte Katalog, mit dem Sotheby & Co.
für den 10. Juni das Ausgebot der kunstge-
werblichen Schätze von A i r t h r e y C u s 11 e,
ehem. Besitz von Donald Graham, anzeigt.
Aber jedes einzelne Stück ist ein Meisterwerk,
voran der dem Umkreis des Wenzel Jam-
nitzer zugeschriebene sog. „Airthrey-Pokal",
ein Hauptstück deutscher Goldschmiedekunst,
das wir in der „Weltkunst" (Jg. X, Nr. 27/28)

bereits abgebildet hallen. Ein anderes, wahr-
scheinlich norddeutsches Werk aus dem spä-
ten 16. Jahrhundert, das kleine silbervergol-
dete Pferd, bringen wir heule in Abb. S. I.
Dazu kommen zwei reiche niederländische

PREISBERICHTE

zum Eintragen in den Katalog

Hugo Helbing, Frankfurt am Main
II., 12. u. 13. M n i 1937

Gemälde, Plastik, Kunstgewerbe
(Preise ab UM 100.---)

Nr.

___

Mark

Nr.

Mark

Nr.

Mark



400.-

20

340.- ■



185.—

5

240.-

31

800.-

47

140.—

6

280.—

32

105.—

48

1550.-

7

160.—

83

720.-

40

850.-

8

610.—

34

270.-

50

300.........

9

690.—

36

520.—

52

340.—

10

1500.—

88

600 -

54

150.—

20

HO.—

89

580.-

56

860.-

25

610.—

41

960.—

00

140.-

Konrad Zimmermann, Berlin W 62, Schillstr. 18 sucht:
Wertvolle dekorative deutsche Slmlliinsichleii, I luiid/cidiniiiigen

Alter Meister um] Romantiker Zoichnuiiffea. Dekorative, mog-
lichsl farbige Schlachten- und Uniformbllder deutscher Truppeu.
Englische SporlblHtUr - Farbstiche - Friedlich der Große und
Ridiager Stiche.

Ausgrabungen aller Art

ägyptisch, griechisch, römisch, syrisch etc. kauft und verkauft
Bayerleln, München, Brüutuusitr. 1 (Am HofbrVuhaus)

Karl Leuthenmayr, Antiquitäten, München', Harttnannslr. 1.
Ankauf — Verkauf. Angebote erbeten.

Gemälde restauriert Kurt Nass,

Hamburg 1, Ferdinandstraße 3

Ständig Gelegenheiten für Händler

Uuuemd gesucht Kupferstiche, Radierungen und Holzschnitte
von Dürer und Rembrandt und anderen bedeutenden
alten MeiAlern. Parbstidic, Engl. Sportblätter, ltidingcrslichc
Hollstein&Puppel, Berlin WI5, Fasanenstr.65. Tel. J11105.

Kaufe: Gemälde von Meistern des 15,—19, Juhrh. und bitte
um Angebot möglichst unt. Fotobeigabe. Kurl Rohde, BerlinWl5.
Uhlaqdifr. 31. Tel. 91 67 53.

Jone« Sollinger hin. Traunstein, übb. Taubenmarkt 7.
Antiquitäten-Volkskunst. Günstige Einkaufsquelle für
Sammler und Handler.

Zu kaufen gesucht alles in Druck, Bild und Schrift Uber
Stadl, Land und Fürstenhaus liraiinschweig, auch kleinste Ob-
jekte. Antiquariat Karl Pfankudi, üruunschweig, i'ostfadi 3i)u.

Gemälde von Raphael Menge gesucht.
Angebote mit Fotos erbeten an Galerie Kühl, Dresden-A 1,

Kl. Brüdergasse -i

Stadler

Antiquitäten, Gemälde. Ankauf - Verkauf. Angebole erbeten
Düsseldorf, l ündenburgwall 40.

Sammler kauft Gemälde von Ballenberge^, Fellner, Barth,
Seele, Schneider, Radi, Loos, Lucas, Monten, Chr. Köster,
Herlicb, Hess, Heinlein, Hansch, Haeseltch, Fonr, G.Richter,
Stuhlmana, Vollmer,Xeypold, Leonhard!, Licfa,tenheld, Morgen-
stern, Nerly, Oehme, Heinhold, ltebell, Koller, Kaiser, I\ liecker,

Buchholz, Ifyscu, Dreher, Gübel, Schider, l.angko, Adum,
F'endi, Gaueriuaun, Geusler, Gurlltt, Giile, Issel, Naeke,
Sdiirincr, Wudi, und anderen, alidl (')lstudicu und Zeidinungen.

Ausführliche Preisangebote unter „Sammlet" u. d. Expedition
der Weltkunst.

Perlmutterschalen um 1590—1620 in getrieber
ner Silberfassung, eine besonders prunkvolle
französische fYchat-Golddose, zwei weitere Sil-
berpokale und ein kostbar montierter Stein-
zeilgkrug von Thomas Matthew um iwo.

Nr.

Mark

Nr.

Mark

Nr.

Mark

01

120.—

89

Kill.

115

520 —

07

200.-

00

610.-

116

040 -

00

880. -

01

5:50.-—

117

175.—

72

j 160.—

04
05

200.—
1750.-

118
120

600 —
130.—

73

175-

07

1250.-

124

580.—

74

115.-

08

J1250.—

120

220.-

75

1450.-

00

133

ISO-

70

660.—

100

800.—

136

MO.—

70

2500.—

101

580.—

137

110.—

80

4000.—

105

580 —

140

130-

81

KiOO.—

100

1750.-

143

600 —

85

200.-

108

810.-

144

250.-

87

140.—

100

660.—

140

140.—

88

250.-

114

820.—

(Forts, folgt)

Die Forlsetzung der Preisberichte clor Slg. Monsing
und Rothschild bringen wir in einer unserer nächsten
Ausgaben.

Kunstge wer hierin

(Tcxtilfach) sticht baldigst Stellung in KunstgcwcrbegeBchUft
eyt. mit praktisdier Tätigkeit im Bandweben Angebote unter
Chiffre A 118 au die Expedition der Wellkunst erbeten.

2 Handzclrnnungcn von Spitzweg in Bleistift mit Nachlafislein-
pc-l zu verkaufen. Angel), um. A 120 a. d. Exp. d. Weltkunst

WILHELM LEHMBRUCK

Skulpturen, Zeichnungen, Graphik gesucht, Angebo'o mit Photo
unter Nr. A 121 an die Redaktion.

Zeitgenössisches PortrÄt
Friedrich des Großen

verkauft Kunstknbinetl Dr.i l. Gurlltt, Hamburg, Alte Habensir. f>

In seht angesehener Kunsthandlung, alte und moderne Kunst
Süddeutsdilunds, isl eine Volonlärstelle zu vergeben. Kvll.

spätere Beteiligung nicht ausgeschlossen. Zuschriften unter

A 123 au die Expedition der Weltkunsl.

Suche zu kaufen

Gemälde von Askevold, 1. Dahl, Nordenberg, Gysis, Vautier
sowie aller hedeu enden Meister des 19. Jahrh. des in- und
Auslandes.

Angel), an Konrad Strauß, Berlin W 6U, Einemslr. 26 (22 990?)

Wedgewood Service, 70 Teile, sdiöne, glatle Form, sowie
18 Stuck Berliner Teller mit durchbrochenem Hand. Alles
unbemalt, ferner verschiedenes Ludwigsberger Geschirr,
hat abzugeben Ernit Dauer, Hellbronh/Neekar; Möbel-, Kunst-
und Aniiqultüten-Handlung, gegründet 1817.

Bilder u. Autographen der Schauspielerin Henriette Hendel-
SchUtz (1772—1849), sowie Buddilerutur über diese nudi als
Henriette Meyer aufgetretene Bühnenkünstlerin gesucht. An-
gebote unter A 71 an die Expedition der Wclikunsl.

Zu kaufen gesucht: Winterlandschaften von An-
dersen — Lundby. Angcholo unter A 126 u. d. Weltkunst

Skandinavische Kunst, Bilder und Graphik erster Künst-
ler gesucht. Angebote unter Chiffre 127 der Weltkunst.

Aus Familienbesitz

40 Kupferstiohe um 1730 (Augsburger Konzil) sowie Hand-
schriftensuumilg. v 1730 (Städtebcsdircibung), uudl Kupfer-
stiche neuerer Zeit. Prellwert altzugeben. Antragen unter R.R
an die Expedition der Weltkunsl.

Neue Lagerkataloge I

Kunstantiquariat Walz, München, Aniulicnstr.38, List« IS.
Alte u. moderne Graphik, 1 lundzoidinungen, Landkarten, Varia,
KunstbUcher

Spezial-Krönungsnummer
des Burlington Magazins

Zu Ehren der Krönung Seiner Majestät ist die Mai-Ausgabe
Kunstwerken der früheren königlichen Familien gewidmet

Der Inhalt ist wie folgt:

Als farbiges Titelbild: eine seltene Zeichnung der Krönungs-
prozession von William IV., gezeichnet von Constable
1 farbige Tafel eines wundervollen, neuentdeckten Wandgemäl-
des in der Westminster-Abtei
Königliche Porträts in Keramik und Porzellan
Seltene Stücke von Kunstsilber aus den königlichen und an-
deren Sammlungen

Van Dyck's Reiterporträt von Charles I.

Artikel Uber Regence-Möbel und viele andere interessante reich
bebilderte Artikel

Preis: 2/6d (3/— franco)

Sofort i g e ß e s t e l l u n g e n s ind •/. u r i c h ten u n :

THE BURLINGTON MAGAZINE

Bank Buildings, 16a, St. James's Street, London, S. W. 1

VERSTEIGERUNG

Antiquitäten (vorwiegend aus der Sammlung F.)

Deutsche Fayencen, Majolika- China-Porzellan

Mobiliar - Kunstgewerbe
Gemälde

wichtige Werke von Slevo^l u.a.

lllustr. Katalog 2114

Ausstellung: Montag, den 14. Juni von 10 — 2 und 3 — 7 Uhr

Dienstag, den 15. Juni von 10 — 2 Uhr
Versteigerung: (trw. gebr. weg. Umslellg.) Mittwoch, den 16. und Donnerstag, den 17. Juni

ab 10 und 4 Uhr

Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus

Inhaber Hans Carl Krüger, Berlin W35, Potsdamer Straße 122a/b

Ausstellungen der Woche

B»flin> Galerie Alex Vömol, Köniasallee 34/1: Das

Das Kunstwerk des Monals: Adolf Dauchen Aquarell (Kalalog auf Wunschi.

Judith vom Augsburgor Fugger-Gestühl, 1512—1518. Kunst vorein für die R h o i n I a n d e und

Deutsches Museum: Cranach-Ausstollung. Westfalen, Hindenburgwall 42: Godächtnis-Aus-

Kaiser-Friedrich-Musoum: Spanische Münzen Stellung Prof. Ferd, Brüll

und Modaillon.
Kupferstichkabinett: Moislorworko des italio

Frankfurt/Main:

ij i a i s i i c ci u u i n e t i : nnms »rworko aos itaho- K' „ . , > i, „ ,i i „ „ „ r „ , , t>_„i.„i-(, / i'i„; c„ ,

ündhTa,erFrfedricdhsROdk0kG°r ^[tT^ derauss?eNüna Kleln^öbeV 18,e P'in' blondere iz-

una laion rriearicns a. iji, in Bildern seiner Zeit. möbel aofaftt und unanfnftt

M "Bellet'D^ Schl0ß G a I 8 r I e° S C h n 21 dTr ,Joßmarkt 23: Ausstellung

Vorderasiatisches Museum: Islamische Ab- „ W.-Elb«rf«ld:

toilung: Neuerwerbungen seit 1933. Vorderasiatische ualerie Lohmann-Haus, Hofauo 51: Gemälde

Abteilung: Aelteste Keramik aus Uruk und Luristan deutscher Meistor aus zwei Jahrhunderten. Handzeich-

Neueste Funde aus Uruk. Hungen und Graphik.

Zeughaus: 1. Der Weltkrieg in Bildern VII. Kriegs- Köln:

plakato und Maueranschläge bei Freund und Feind. Galerie Dr. Becker, Köln, Richartzslr. 16 1 gegen-

2. 100 Jahro Hinterlader 1836—1936. Die Erfindung des über dem Wallraf-Richarlz-Musoum: Ausstellung Karl

preußischen Zündnadelgowehrs durch Joh. Nikolaus Hagomoisler 1933, Alte Kunst — Neue Kunst, China-

von Dreyse. una Japankunst.

Akademie der Künste, Pariser PI. Französ, Kunstsalon Abels: Gemälde alter und neuer

Kunstausstellung. Moistor in auserlesenen Worken (illustr. Katalog.).

Ausstellungsraum Karl Buchholz,W8, Leipziger Kunsthaus Malmedö: Seltene Meister des 15.

Straße 119/120: Gerhard Mareks, Plastiken und Zeich- bis 17. Jahrhunderls.

nungen. Mannheim:

Galerie Fritze, Berlin W 50, Kurfurstondamm 4 r> „ , k ,, ,, „ , u r, .. c m ,,,,,, I, ,',„ n7 n io i it

bis 15: B. Schröder - Wiborg, Oolbildor. ° °p!„&1 " Vi rr Mannheim Q 7, 17a IRudol

Galerie Gurlitt, MatthäTklrchpIqt* 7: Paul Ren- [1251. Plas"ken und Zeichnungen von Gerhard

ner, Berlin; Helene v. Nostiz, Berlin; Willibald Kramin, Marcus.

Berlin; Gertrud Lerbs-ßernocker, Königsberg i. Pr.j München!

Fritz Tonnigkoil Berlin Städtische Galerle München: Das Kindor-

Galerie Ferdinand M o I I e r , v.-Kostor-Ufor 73: bildnis.

Christian Rohlfs: Neue Aquarelle und frühe Zeich- Kunsthandlung Heller vorm Littauer- Prof

nungen seit 1870. Wilii GeiQer iGemälde, Aquarelle, Graphik').

V- 1e. y dr? ' G\0<i°im^ wn-Koster-Ufer 79: Felix Kunstverein: Gedächtnisausstellung Rieh. Benno

Klipstein: Graphik und Gemälde. Auguste von Zitze- Adam.

witz: Gemälde und Aquarelle. Staat I. Graph. Sammlungen: Der deutsche

Galerie Nierendorf, Lutzowufer 19a: Deutsche Holzschnitt seit der Jahrhundortwende.

Kunst. Galerie Ernst Arnold (Ludwig Gulbior), Lud-

V e r e i n B e r I i n e r K u n s t I e r , TiergartenstraOo 2a: wigstr. 17b |am Stoinlorl : Gemälde zumeist Münch-

bis 3. Juli Erich Bultnor f, Fritz Koch-Gotha, Wilhelm ner Künstler aus dem 19. Jh. Aquarelle etc. der dies-

Muller-Schoonofold, Ludwig Monzel f. Wochentags jährigen Dürerproislräger in Nürnberg, neuere Graph

von 10—18 Uhr, Münchner Künstler.

Chemnili: Neue I' i n a k o t h e k : Figur und Komposilion im Bild

Kunsthütte: „Hilfswerk für deutsche bild. Kunst" und an der Wand.

in der NSV. mit Sonderschau „Erzgebirgische Land- Graphisches Kabinott Günther Franko,

schalt". Brienner Str. 8c: Friedrich Loos, 120 Landschaften um

Duisburg: Wien und Salzburg aus den Jahren 1819—45.

Städt. Kunstsammlung, Königstr. 21: Große Stettin:

Aquarollschau der jungen deutschen Kunst. Pommersches Landesmuseum, Luisenstr. 27/28,

Düsseldorf: Kunstpflege in Pommorn. Sonderausstellung alter

Galerie Hans Bammann, Blumenstr. 11: Ge- Kunstwerke, Urkunden und Druck© zum Gedächtnis an

mälde des 16.—19. Jahrhunderts. das 1637 erloschene Greifongoschlecht.

Galerie August Kleucker, Blumenstraße 21: Stuttgart-

„Meisterwerke deutscher und französischer Malerei des er i „ «th n n . e-l-n-, tJ , . „

19. Jahrhunderts", u. a. Spitzwog, Marees, Feuorbach, k U " ? L? °U srLCS f , ? " i r ' 3 ° u : .Mar,'a CnS"

Schleich d. Ae., Defreggor, Zügel, Courbet, Rousseau Snd'pZJhl^ A ferH»™' Cr?Sp.arsl Handze.chnunoen

Diaz, Daumior. Monticelli, Watteau. SlS ILl™ „Deutsche Kunst des An-

Galerie Paffrath, Königsalloe 46: Bedeutende 09 Sachsen-Verlag.

Gemälde der älteren Düsseldorfer-Münchner Schule. . Wiesbaden:

Galerie S t e r n , Schlagotoralleo (Königsallee) 23: N a s s au ischer K u n s I v e r e i n : Zeichenkunst der

Gemälde erster alter und neuer Meister, u. a. deutschen Romantik ^veranstaltet von der Stadt Wies-

L. Carracci, Droochsloot, Poorter, S. v. Ruisdael, baden gemeinsam mit dem Nassauischen Kunstverein.

Schoevoerdts, M. de Vos, S. Vrancx, Wouworman, Oeslerreich-Wien:

ferner Wilh. und Ferd. Kobell, M. Liebermann, Claus Neumann & Salzer, Bräunerstr. 11: Johann Bap-

Meyer, Nerly, Thoma, Vautier, Zügel. tist Roiter 1813—1890.

Kunstgewerbe

Deutscher Kaulmann, in allen lumstgewerblichen
Zweigen auch in Alt China und Japan durch-
aus erlahren, viele Jahre in New York und Parii
tätig gewesen, sucht leitende Stellung in Kunst-
gewerbe- oder Kunsthaus für sofort oder später.
Zuschriften a. d. Expcd. der Weltkunst unt. A 90 e:b.

Angebote moderner Meisterwerke
Galerie Alex Vomel, Düsseldorf

Kleine Ansteigen
loading ...