Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 68.1931

Page: 195
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1931/0217
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
bildnis
professor
mistruzzi

FOTO ATRIUM

DIE NEUEN MÜNZEN DES VATIKANS

Der Schöpfer der neuen Münzen des „Staa-
tes der Vatikanischen Stadt", Professor
Aurelio Mistruzzi, zeigt sich in dieser seiner
neuesten Arbeit als ein maßgebender Ver-
treter der italienischen Medaillenkunst, die
ihre ausgezeichnete, bis auf die Renaissance
zurückgehende Tradition unbeirrt festgehalten
hat. Diese Tradition schließt nicht nur ein her-
vorragendes handwerkliches Können in sich,
sondern auch etwas ganz Bestimmtes an gei-
stiger Haltung: eine freie Menschlichkeit von
strikt abendländischer Prägung, ziervolle, geistig
gebändigte Form, in der sich Milde und Fülle
vereinigen und die hier zum vollwertigen Aus-
druck christlich - katholischer Humanität wird.

Die erste Serie der vatikanischen Münzen
(10 000 Exemplare) wurde in Rom zu den Oster-
feiertagen ausgegeben und ist heute schon in-
folge der Nachfrage von Sammlern und Gläu-
bigen aus aller Welt vergriffen. Die zweite

Serie befindet sich seit kurzem im Umlauf. Die
Werte und Sorten, die Größe, das Gewicht und
die chemische Zusammensetzung der Münzen
entsprechen genau denjenigen der italienischen
Münzen. Die Münzbilder bringen teils Histo-
risches zum Ausdruck — wie die Kupfermünze
zu 5 centesimi, deren Ölzweig auf die Aussöh-
nung zwischen Vatikan und Lateran deutet, —
teils veranschaulichen sie Ideen, Lehrinhalte und
Persönlichkeiten der römischen Kirche. Es er-
scheint das Bild des Papstes Pius XL, der Kopf
St. Peters, auf den Rückseiten verschiedentlich
das päpstliche Wappen. Das Goldstück zu 100
Lire zeigt Christus Rex mit Szepter und Welt-
kugel, das zu 2 Lire wiederholt die altchristliche
Darstellung Christi als des guten Hirten. Auf an-
deren Münzen erscheint die Madonna als thro-
nende Königin des Friedens oder auf Mondsichel
und Weltkugel stehend; schließlich St. Peter als
Fährmann auf empörtem Meer....... h. r.
loading ...