Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 68.1931

Page: 246
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1931/0268
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Neue Arbeiten von Hertha Bucher

■□■■■■■■■■■■■■■■■£■■■■■■■1

scheibe geschaffen, individuell ge-
staltet. — Handwerk und Kunst
wachsen in den Werken Hertha
Buchers gemeinsam zu freier Reife.
Schlichte Würde umfaßt sie ebenso
wie anmutigste Grazie. — Künst-
lerischer Fanatismus, freudige Be-
sessenheit der Arbeit gaben dem
Werke seine schöne Entwicklungs-
linie. — So steigt Hertha Bucher
in Kunst und Kunstgewerbe vom
Spielerischen zum Spiel, von der
Formel zur Form, Töpferin und
Schöpferin zugleich..... dr.e. h.

WOVON LEBT DER MENSCH?
rovon lebt der Mensch? Von
' sehr viel feineren, unstofflichen
Dingen, als er es gemeinhin Wort
haben will. Ich sitze im Garten und
sehe die volle Frühsonne auf den
Fliederkronen der Büsche und auf
den jungen Hopfenranken am Gar-
tenhaus liegen. Der Duft kommt und
sagt mir ein Wort. Vogelstimmen,
Frische der Luft, Kühle vom Rasen
her, alles redet mich an und hilft
auch meinem inneren Sehen weiter.
Nun denke ich einmal an die Kunst.
Was kann es denn für einen Wert
haben, wenn einer das, was ich da
in meinem Garten sehe, abmalt?
Genauer gesagt: Was kann es mir
für ein Plus bedeuten, wenn ich
nicht nur den Garten in natura, son-
dern auch im Bild besitze? Das Bild
ist doch nur das Wirkliche noch
einmal. Nein, es ist viel weniger voll
und wirklich wie das in der Natur
draußen. — Aber da ist noch etwas
in das Bild hineingekommen. Der

hertha bücher. >terrakotta« blauglasiert, lebensgross u i i , • i , j- T7 »i

Maler hat nicht nur die r ruhsonne
auf den gelbgrünen Hopfenblättern

Beobachtung tritt sie an ihr Modell heran und die Lichtflecken an der Mauer gemalt und

und gibt sein Wesen treu im Tone wieder. die lila Phloxblumen, die im Schatten unterm

Ein zielbewußter Wille strebt hier in tiefem, Pfirsichbaum stehen. Er hat auch seine Freude

künstlerischen Ernst zum Ausdruck. Immer mit hineingetan. Im Bild habe ich einen Abglanz

meisterlicher werden alle Probleme der Materie meiner eigenen Naturfreude und noch dazu

überwunden, die Handwerkerin ist gleichzeitig einen Menschen, den Maler, der dieselbe Freude

phantasievoll schaffende Künstlerin. erlebt hat und mir voll Glück davon berichtet.

„Töpferei Hertha Bucher" steht leuchtend Da ist also Natur nicht mehr bloß Natur, sondern

rot in keramischen Buchstaben über ihrer Ein- schon Kraft, Energie, Leben geworden. Es

gangstür. Der Begriff fabriksmäßiger Erzeugung ist merkwürdig, wie es uns stärkt, wenn ein

ist ihrer Keramik völlig fremd. Nicht nach fester Anderer uns erzählt oder im Bild berichtet von

Form aus festgelegten Modeln arbeitet sie oder Freuden, die er gelebt, und von Energien, die

läßt sie arbeiten, sondern jedes Stück wird von ihm zugeflossen sind. Das erregt geradezu In-

ihr selbst mit eigener Hand neu auf der Töpfer- duktionsströme von Kraft in uns. Die Blumen

246 "
loading ...