Heidelberger Jahrbücher der Literatur — 31,2.1838

Page: 849
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1838_2/0233
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
N°. 54. HEIDELBERGER 1838.
JAHRBÜCHER DER LITERATUR.

Hegels Werke. Fünfter Band.
(Bes chluf 's.)
Es ist aber hier überall eine methodische Entwicklung“,
die der Natur- und Geistesphilosophie Hegels durchaus zu
Grunde liegt. Es soll damit nicht das unsterbliche Verdienst
und die Bedeutung* Hegels in Schatten gestellt werden, das
Ree. in seiner letzten Schrift vollkommen anerkannt hat und
das in der Erkenntnifs des logischen Begriffs des Geistes be-
steht*, aber eben so wenig soll durch diese Anerkennung
Hegels jenes System, auf welches es sich gründet, in Schat-
ten gestellt werden, wie es von Hegel und seiner Schule
geschieht. Auf den Vorwurf Hegels, dafs das System Schel-
lings keine Methode habe , hat letzterer Selbst die Antwort
gegeben : weil die Dialektik seines Systems keine Methode
in Hegels Sinne habe, so habe es nach diesem gar keine
Methode, die einfachste Art, die eigenthümlichste Erfindung
desselben sich anzumafsen. Was aber hier gegen die für
ganz ausgemacht ausgegebene Ansicht Hegels und seiner
Schule geltend gemacht werden mufs, dafs Hegel dem In-
halte des Schelling’schen Systems seine wahre, vollkommen
entsprechende Form gegeben habe, ist dieses: Hegel hat die
reine abstracte Form der intellectneüen Anschauung Schel-
lings, welche die Einheit des Begriffs und der Realität ist,
vermittelt; dieselbe aber, mithin die reale Idee zur logi-
schen Idee gemacht und damit das ganze Grundprincip Schel-
lings verkehrt; und die Grundlage der Geistesphilosophie
Schellings, wie sie in der Schrift über die menschliche Frei-
heit und in spätem Schriften entwickelt ist, und worin Schel-
ling über die blofse unpersönliche Vernunft des Geistes zum
Wesen des Geistes, als der Einheit von Vernunft und Frei-
heit, fortgeht, ganz von seinem System ausgeschlossen. Die-
ses ist daher logischer Idealismus. Die logische Idee Hegels
ist nicht die Einheit des Begriffs und der Realität, sondern
der sich als alle Realität denkende und begreifende Begriff,
welcher nur die Einheit seiner selbst, nicht aber die
Einheit seiner selbst und der Realität ist.
XXXI. Jahrg. 9. Heft. 54
loading ...