Heidelberger Jahrbücher der Literatur — 50,1.1857

Page: 145
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1857_1/0153
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 10. HEIDELBERGER 1857e
JAHRBÜCHER DER LITERATUR.

Sammlung von Beispielen und Aufgaben aus der allgemeinen Arithmetik und Al-
gebra. In systematischer Folge bearbeit für Gymnasien, höhere Bürgerschulen
und Getcerbschulen von Dr. Eduard Heis, Prof, der Math, und Astron.
an der k. Akademie zu Münster. Siebente, verbesserte und vermehrte Auflage.
Köln, 1856. Dü-Monl-Schauberg. (380 S. in 8.)
Aufgabenbücher über niedere Algebra sind nicht gar selten, aber gute
dieser Art sind eben auch nicht häufig. Dass das vorliegende zu letztem ge-
hört, beweist wohl schon die seit seinem ersten Erscheinen (1837) nothwen-
dig gewordene siebente Auflage. Es ist dieses Aufgabenbuch aber auch in
der That ein sehr vollständiges und zweckmässig geordnetes, und jeder Lehrer
der Mathematik weiss recht wohl, was das zu bedeuten hat.
Nach einigen einleitenden Aufgaben über Begriff und Anwendung der
Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzirung, sowie über
Gebrauch der Klammern, werden im ersten Abschnitte Aufgaben zur Anwen-
dung der Sätze über Summen und Differenzen gegeben, während der zweite
Abschnitt solche über Produkte, Quotienten und Brüche, Theilbarkeit der Zah-
len , Dezimalbrüche, Verhältnisse und Proportionen enthält. Namentlich ist
hiebei auch auf die abgekürzten Rechnungsweisen Rücksicht genommen. Der
dritte Abschnitt enthält Aufgaben über Potenzen, Wurzeln und Logarithmen
mit einer dem Gegenstand angemessenen Ausführlichkeit; im vierten Abschnitte
werden Gleichungen vom ersten und zweiten Grade mit einer und mehrern
unbekannten Grössen, sowie unbestimmte Gleichungen des ersten Grades vor-
gelegt. Hier sind jeweils die Resultate (also die Auflösungen) der Aufgaben
schliesslich angegeben, was bei den frühem Aufgaben in der Regel nicht der
Fall war. — Der fünfte Abschnitt enthält Aufgaben über Progressionen und
deren Anwendung auf Zinseszins- und Renlenrechnung, über Kettenbrüche
und Theilbruchreihen. Im sechsten Abschnitte werden die Combinationen u.
a., der binomische Satz, die figurirten Zahlen und Einiges aus der Wahr-
scheinlichkeitsrechnung behandelt; der siebente Abschnitt gibt Aufgaben über
Gleichungen von hohem Graden und transzendente Gleichungen, während im
achten und letzten Abschnitte Aufgaben über Anwendung der Algebra auf
Geometrie, Physik und Chemie enthalten sind.
Man ersieht aus dieser kurzen Inhaltsanzeige, dass das vorliegende Auf-
gabenbuch mit vollem Rechte ein sehr reichhaltiges genannt wurde. Dabei
sind die Aufgaben aus allen Gebieten der Anwendung gewählt und so zweck-
mässig stufenweis geordnet, dass die siebente Auflage des Buches sich sicher
dieselbe Gunst erwerben wird, wie ihre Vorgänger.
Dr. JF. Dien«er.

L. Jahrg. 2. Heft.

10
loading ...