Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 1.1902-1903

Page: 490
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1902_1903/0499
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
mal, abgesehen von den Independents, wo ich 1901

ein paar schöne Bilder von ihm sah; eine eigene
höchst malerische Note, die die Manet-Tradition
nach der dekorativen Seite hin fortsetzt. — Un-
zählige Auktionen, trotz der unvermeidlichen Baisse
durch Lelong; u. a. Vente Arsene Alexandre. Ein
prachtvoller Daumier, Skizze natürlich, im Feuer
des Zuges der Flüchtigen ging bei dieser Gelegen-
heit in die berühmte Daumier-Sammlung von
Bureau über — immer noch nicht in den Louvre;
Gallimard kaufte ein noch besser geeignetes Werk
„le Fardeau" eine Wiederholung auf Leinwand des
Bildes bei Bureau, die Wäscheträgerin mit dem
Kind. Ausserdem kamen noch ein halbes Dutzend
Skizzen Daumiers zum Verkauf und schöne Vuil-
lards. In dem Louvre viel Neues. Zwei schöne Por-
träts Davids sind in den Krönungssaal gekommen;
das wertvollere scheint mir das Porträt der Mm.
Seriziat mit ihrem Kind, wundervoll frisch, der
gemässigte Frans Hals, ganz intim. — In einem
andern Flügel — eine Welt weiter — in der asia-
tischen Gandidier-Sammlung hat man im letzten
Zimmer schöne japanische Malereien ausgestellt,
die der Louvre zum Teil in diesem Jahre gekauft
hat; namentlich zwei Bilder mit prachtvollen
Pferden vonMitsuyoski (1 6. Jahrb.), dann einen der
allerschönsten Kakemonos des i>. Jahrhunderts,
Sesson bezeichnet, „Le saint au crapaud" gewaltig
im Ausdruck, fast farblos und ungemein üppige
grosse Blumendekorationen des 1 7. Jahrhunderts,
ich glaube, Sotatsu. Bei diesen Sachen fällt mir ein
Wunder chinesischer Malerei ein, das mir vor
Kurzem in London im Britischen Museum ge-
zeigt wurde und auf das ich, trotzdem es nicht in
mein Gebiet fällt, aufmerksam machen möchte, ein
Makemono des 5. Jahrhunderts, von einem japani-
schen Gelehrten des Museums in Tokio, der eine
Zeit lang im Britischen Museum gearbeitet und
nebenbei bemerkt viele Beschriftungen richtig ge-
stellt hat, als unanfechtbare Kogeishi bezeichnet;
ein wahres Wunder der zartesten Zeichnung, voll-
kommen frei, Interieur-Szenen von einer Intimität,
die Beardsley begeistert hätte; die Perle ist in der
Mitte der Rolle: eine Frau, die sich im Spiegel
studiert mit unendlich reizenden Bewegungen.
Dieser Schatz dürfte die jMeinung über chinesische
Malerei gründlich verändern.

Der Kunstminister hat nunmehr endgültig bei
Besnard den Plafond für den Zuschauerraum des

Theätre franqais bestellt. Nach den letzten Bildern
des Malers im Salon kann man der Sache mit un-
begrenztem Misstrauen entgegensehen.

Bei Vollard ist die Imitation de Jesus Christ
mit den Holzschnitten von Maurice Denis er-
schienen, deren Zeichnungen im Salon ausgestellt
waren. Meier-Graefe.

Versteigerung der Sammlung des Herrn Zygomala,
Marseille, in der Galerie Georges Petit. Wir geben
die Preise in Francs.

Besnard, In Gedanken 6200, Boudin, Hafen von
Camaret 5000, Daubigny, Der Fluss 21 100, Dau-
mier, In der dritten Klasse 6100, Fantin-Latour,
Aurora 7700, Harpignies, Morgen im Thal 4050.

Jacque, Der Frühling 1 8050, Jacque, Schäferin
mit Ihrer Truppe am Meer 1 1000, Jacque, Die
Eichen 24000, Jacque, Schafherde 1 35:00, Jacque,
Das Unwetter 8500.

Jongkind, Kanal bei Monschein 6300,Jongkind,
Kanal in Dordrecht 10000, Jongkind, Die Strasse
St. Severin 6000, Jongkind, Der Kanal 8200, Jong-
kind, Die Schlittschuhläufer 6000, Jongkind, Kanal
im Winter 14300, Jongkind, Winter in Holland
«600, Jongkind, Der Campanile in Rotterdam
1 8500.

Lcpine, Die Seine 6000, Lcpine, Bry-sur-Marne
6650, Lcpine, Die Seine in Charenton 6600. —
Lcpine, Canal bei Mondschein 5400, Lcpine,
Winter 6900.

Claude Monet Überschwemmung 2 8 5 00. Monet,
Vctheuil 10000. Monticelli, Der Spaziergang
im Park 8000. Camille Pissarro, Garten in Pon-
toise 4600. Sisley, Die Strasse nach Versailles 8100.
Sisley, Am Ufer des Loing 141 00. Sisley, Winter
9000. Sisley, Das Dorf 8400. Sisley, Sonnenunter-
gang 1 1000. Sisley, Hampton-Court 75'oo. Sisley,
Der Landweg 3700.

Van Marcke, Rückkehr zum Thal, 2605-0. Ziem,
Der grosse Canal, Abendstimmung 5*8000. Ziem,
Der Dogenpalast 13100. Ziem, Canal in Venedig
29000. Der Gesamterlös betrug 492,140 Fr.

Im Hotel Drouot kam das Gemälde von //. Fra-
gouard, „Erinnere dich", in holzgeschnitztem
Louis XVI. Rahmen zur Versteigerung und brachte
43,200 Fr.
loading ...