Münchener Punsch: humoristisches Originalblatt — 18.1865

Page: 49
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/muenchener_punsch1865/0057
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Münchener

Ein humvristisches Originalblatt von M. E. Schleich.

Achtzehnter Vand.

Sro. ^7 Halbjähriger Abonnemcntspreis: in Baycrn 1 fl. -0
> ^ Jm Auslaird erfolgcn die üblichen Postausschläge. ^ell. rool).

Privat-Kabel des Punsch.

Constantinopel. Der Großwessir crstattete einen Bericht
über die Staatsfinanzen. Deficittere Byzanz!

Mexico. Die Nepnblikaner sind überall zerstrent und zwar in dem
Maße zerstreut, daß sie aar nicht daran denken, der Autoritat
des Kaisers Marimilian zu hnldigen.

Afrika. Die sremden Consnln beschworen den König von
Dahomey, die von ihm als feststehend angekündigten Menschen-
Opfer rückgängig zu machen. Der König, welcher Neger du rch
und durch ist, erklärte es für unmöglich, von diesem seinem
eigensten Werk abzustehen, doch wolle er entgegenkommend sein
und die Opfer auf zwölf vermindern. Die Basis der constitu-
tionellen Monarchie ist das Compromiß.

Croatien. Die Ban al-Co nse renz wird nächstens znsammen-
kommen. Wahrschcinlich wcdcr die crste noch die letzte Confcrenz, auf
der banales Zeng vorkommt.

München. Kürzere Finanzperioden, Freigebung der ärztlichen
Praxis, beschleunigte Zustellung der Postpakete, Cinführung von
Francocouverts, Aufhebung des Zapfenstreiches, nene Gesangs-
lehrmethode, kleinere ^Gcndarmeriesäbel — sa Fortschritt, was
willst du noch mehr?
loading ...