Münchener Punsch: humoristisches Originalblatt — 18.1865

Page: 185
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/muenchener_punsch1865/0193
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Münchener

Ein humonstisches Originalblatt von M. E. Schleich.

Achlzehnter Band.

M-r». 2 i.


11. Juni 1865.

Wer den Besten seiner Zeit genug gethan,

Der hat genng gethan für alle Zeiten.

Herr v. Bismark muß mir also zuerst beweisen, daß er wirk-
lich zu den Besten seiner Zeit gehört, in welchem Fall ich nicht
anstehe ihm genugzuthun.

v. Virchow,

zoologischer Kenner seiner Gegner.

Erlaube mir zu Obigem zu bemerken, daß, wenn Bismark wirklich
zu den Besten seiner Zeit, die ja auch meine Zeit ist, gehoren würde,
ich unser Aller Zeit als eine total verlorne bereuen müßte.

PlinMuOer,

k. Eiuwohner von München, erste Sperrsitzreihe.

„Rcin Kiel, kein Geld" sollten die preußischen Abgeord-
neten nach der Meinung des Herrn v. Bismark sagen.

Die Phrase machte wenig Eindruck. Herr v. Bismark hat
dadurch in der liberalen preußischen Presse auch uicht e inen
Freund mehr gewonnen. Wenn er in Blättern gelobt sein will,
muß er die Schreiber dafür bezahlen. Die Oeffentlichkeit eutgeg-
net ihm: Kein Geld — keinen Kiel!

Der Weinsto ck gehört nun auch zur Fortschrittsparthei. Wenigstens
meldet man aus den sränkischen Gegenden übereinstimmend: Noch in
keinem Jahr habe der Weinstock so früh solchen Fortschritt gezeigt,
wie heuer.
loading ...