Münchener Punsch: humoristisches Originalblatt — 18.1865

Page: 57
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/muenchener_punsch1865/0065
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Münchener

Em humoristisches Originalblatt vou M. E. Schleich.

Achtzehnter Band.

WX« 8.

Jm Ausland erfolgen die üblichen Postaufschläge. 19. Aebr. 1865.

Da die französischen Gesandten in Deutschland den betr.
Ministern die Depeschen hänfig nur vorzulesen haben, so
sollen in den Amtslokalitäten des Auswärtigen allenthalben
Katheder angebracht werden, von welchen aus die Vorlesung
bequemer gehalten werden kann. Ob ein oder der andere deutsche
Staatsmann für sich die entsprechende Schulbank hineinstellen
läßt, wird sich zeigen.

^aß die Photographie keine Kunst ist, wissen wir jetzt officiell.
Was aber dann eiu vou der Münchener Akademie der bildenden Künste
abgegebenes Gutachten ist, dieß zu wissen, wäre ich wahrhaft neu-
gierig.

Pimplhuber.

Aer Pabst wird den Kaiser von Mexico dadurch strafen,
daß er — mit ihm kein Concordat abschließt.

Hätte es doch dem Himmel gefallen, rrns schon vor einigen
Jahren in ähnlicher Weise zu strafen!

IInu8 xro 30,000,000 Oestreicher.
loading ...