Münchener Punsch: humoristisches Originalblatt — 18.1865

Page: 273
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/muenchener_punsch1865/0281
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
MSrrchrner

Ein hurnonstisches Originalblatt von M. E. Schleich.

Achtzehuter Vaud.

3S.

Jm Ausland erfolgen die üblichen Postaufschläge. '^9' 186b.

Marl. Was schreibt s' denn, nnser „Bayrische"?

Sepperl. Du, die wird grob! Politischer Charlatanis-
mus, Leichtsinn, boser Wille — das fließt ihr nur so raus.

Marl. Was? So grob traut sie sich gegen den Bismark zu seiu?

Sepperl. Ach Gott, gegen den Bismark nicht, was sällt Dir ein,
das thut so eine alte Oeeenter-iu-NoäiLtin nicht. Sie meint damit nur
die Blattln, die das G'spräch zwischen Pfordten und Bismark gebracht
haben.

Maxl. Na, is 's wahr oder net?

Sepperl. Die Bayrische b'haupt't: es wär' nicht richtig.

Maxl. Mit wem?

Sepperl. Du bist ein Schöps, der eigentlich gar nicht politisiren

Marl. Weißt D' nicht, ist der König von Preußen auf dem Ball,
den er in Salzburg b'sucht hat, auch zum Tanzen gekommen? Und viel-
leicht der Bismark auch? .

Sepperl. Ob die zwei zum Tanzen kommen, weiß ich nicht, aber
daß der May sitzen bleibt, scheint gewiß.
loading ...