Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 25.1900

Page: 373
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1900/0383
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
EINE ARCHAISCHE JUNG RINGS FIGUR DES AKROPOLIS-
MUSEUMS
(Hierzu Tafel XV und XVI)
1. Beschreibung der Statue.
Die auf Tafel XV abgebildete, fast lebensgrosse Jünglings-
statue befindet sich im Akropolismuseum zu Athen (Nr. 692)
und wird hier mit gütiger Erlaubniss der Ephorie veröffent-
licht Der Torso wurde im Sommer i960 durch den Kopf
und den rechten Unterarm ergänzt. Die Figur bestehI aus
weissem, sehr durchscheinenden pari sehen Marmor, der stark
geschichtet ist; lange enge Kaikspatdrusen durchziehen ihn
von rechts unten nach links oben, eine davon ist an der lin-
ken Schulter als tiefer Spalt sichtbar. Es sind nur wenige,
kleine Glimmereinsprengungen vorhanden; einige Sprünge,
in die später eisenhaltiges Wasser eingedrungen ist, treten als
braune Linien hervor. Die Vorderseite der Figur ist vollstän-
dig bearbeitet und leicht polirt, an der Rückseite sind noch
Meisseistriche und Spuren der Raspel und des Bohrers zu er-
kennen .
Der Hals ist nahe über der llalsgrube gebrochen, der linke
Arm fehlt von der Mitte des Biceps, der rechte von der Mitte
des Unterarmes an und ist ausserdem dicht über dem Ellen-
bogen gebrochen, he Unterschenkel und Füsse fehlen. Die
Geschlechtsteile sind abgebrochen. Am Kopfe fehlt die hintere
Hälfte, vom hinteren Rande der Ohren ab; der obere Bruch
des Halses verläuft etwa in Fingerbreite unLer dem Halsansatz,
der untere dicht über der Halsgrube; das zwischen dem obe-
ren und deio unteren Bruch fehlende Stück ist nicht wieder-

gefunden worden.
loading ...