Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 25.1900

Page: 452
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1900/0462
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
452

FUNDE

Bulletin de la societe archeologique d’Alexandrie, redige
par le Dr G. Botti. III. München 1900.
Darin II. Thiersch, Zwei Gräber der römischen Kaiserzeit in Gabbari
(Alexandria). Mit 8 Textabbildungen, 9 Tafeln und I Lichtdruck.
ΔΕΛΤΙΟΝ τής εν 'Αλρυρω φιλάρχαιου εταιρείας (( τής ’ΌΟρυος »
τεύχος Γ'. Athen 1900.
Nach dem Bericht über den Verein veröffentlicht N. I. Γιαννοπουλος neue
tliessalische Inschriften.— S. 32. Phoinikische Inschrift aus Platanos.
Δελτιον της Ιςτορικιις και Εθνολογικής Εταιρίας της
Ελλάδος. V, 4 (20). Athen 1900.
Nachrichten des russischen archäologischen Instituts in
Konstantinopel. VI 1. Sophia 1900. [Russisch].
IIPAKTIKA τής αρχαιολογικής Εταιρείας του έτους 1899. Athen
1900.
Το Περιοδικόν μας. I, 8-24. Piräus 1900. 1901.

FUNDE
In Athen stiess man beim Fundamentgraben in der Nähe
des Lysikrates-Denkmals auf ein antikes Grab, über dem eine
Marmorstele mit Inschrift lag. ln dem Grabe ist nichts von
Bedeutung gefunden worden. (Άστυ, 27. Σεπτεμβρίου 1900).
Der Merkwürdigkeit halber sei auch erwähnt, dass bei der
Restauration des Parthenon zwischen Marmorblöcken am Gie-
bel eine Pyxis, die noch Beste roter Farbe enthielt, und ein
Bronce-Untersatz für ein Gefäss entdeckt wurden,die wol noch
aus der Zeit des Parthenonbaues stammen. (’Άστυ, 28. Σεπ-
τερ βρίου 1900).
Wichtiger ist ein grosser Vasenfund, den ein Privatmann
in einem verschütteten Brunnen gemacht hat und von dem
Proben in das Museum gelangt sind. Er besteht in mehr als
hundert Gefässen meist römischer Zeit, deren Formen an die
von Grenfell und Hunt im Fayurn gefundenen römischen Ge-
loading ...