Das Buch für alle: illustrierte Blätter zur Unterhaltung und Belehrung für die Familie und Jedermann — 22.1887

Page: 385
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bfa1887/0387
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile



MM-

vorb-l^It,

Und

' rannte Gre-
das Schlägen

ckontrenAdnural Knorr.
Nach rincr Photographie gezeichnet von C. Kolli. (

Platz, geschweige denn zpvei ausgewachsene Bcenschen;
denn laßt Ihr den Harry zu Miß laufen, verschwindet
er Euch unter den Händen, wie 'n Mundvoll Tabaksranch
vor Deinem Kalkstninmcl."
„Wer sagt, daß die noch hinauf sollen?" fragte
Dark gleichmüthig, ohne seine Stellung zu verändern:
„zuerst schaffen wir die Sachen in den Prahm, hernach
holen wir die Heiden Gentlemeu mit dem leeren Wagen
ab; da d'ranf werden sie schon Platz finden."
Hätten wir das vor Abend besorgt, so wären wir
jctzt'fertig," gellte das er,zürnte Weib, „aber von Euch
ist Einer'fauler als der Andere. Ter Henker mag viel
arbeiten, wenn er nur mit den Fingern sieht."
„Tu redest in's Gelag hinein," versetzte Dark unter
dem'znstimmcnden Sachen seines hoffnungsvollen Sohnes,
„waren wir vor Abend fertig, so hätten wir mit dem
Abschied immerhin bis zum Morgen warten müssen.

Die Familie Melville.
ans dn> Hxjs Ks imrdaniccikanifchcn Bürgerkriegs.
Von
Balduin Möllhauscn.
7 <F»ngy <4n>chdn>g vooboton s
n der Entfernung von etwa fünfzig Ellen von
den, Fort stellten Gregor, Frank, Blackbi rd und
Kit Kotton ihre Bewegungen ganz ein. Dort
befanden sie sich nahe genug, nm nicht nur
jedes vor dem Hanse gewechselte Wort zu
Ast s verstehen, sondern auch durch Augenschein
Ueuir"' äußeren Eharakter der daselbst beschäftigten
Egg/ b'"- wie mit der nächsten Umgebung sich ver-
sie, das," I^wben. Zunächst unterschieden
>N, ^ st "oben der Hansthüre drei Büchsen
»Np ^stAnner lehnten, deren Besitzer also
An stH Hand anszustrecken brauchten,
der,. H"bsbereit dazustehen. Dark, in
A-NvDri, ^olenchtnng das Urbild eines
"oben Ist"'"' ^""tzon Wegelagerers, stand
bst Heuer, zwischen den Zähnen
An ^I""o>we Thonpfeife und die Arme
lisch " ^sust verschränkt. Er sprach
Aossie^v" ^"tzen hinauf, ans welchem
den 's st"' ihr von dein boshaft spotten-
sche^H^.b dargereichten Gegenstände zwi-
ihr^. st"' bereits verladenen schob. "Ans
eher """^Haltung ging hervor, daß sie
ng Hst' den ßUP^nch des Himmels, als
.stähe irgend einer Gefahr ge-
Gewissermaßen unter dein
dst F.HofoS Sichcrheitsgefnhls ruckten
einx n^.-Holährten einander so nahe, daß
ggch^Oaandigiing zwischen ihnen, wenn
tzstH "st durch Zeichen, möglich wurde,
^"gesti ^"Ete sich dicht neben Gregor
stchH' Ü'ben; etwas weiter abwärts lagen
Blackbird, letzterer ein wenig
dgtz H ,-^v verharrteil Alle regiingslos,
de>iHdeiii Schatten sich kaum von
lirda stobenheiten des dicht bewucherten
Uz,, ""-' nnterschieden. WaS bei den
di>,^ "st tliu^ Ueberlegnng, das be-
Nilstj Wasp scharf unterscheidender
ihn fühlte gleichsam, daß ans
stcissl, stb"ot wnrde, niid mit der seiner
Hlltet /'Hoiithünilichen tückischen Ruhe
»n, st or geduldig ans das Zeichen,
Tstst, "w einen r'ant vvi> sich zu geben,
sppy, ' o'der Jenem an die Kehle zu
istscbnn"' zlvischen Gregor und Kit
tz-ri/.-Hstt, crkaiinten diese an dem Zit-
fich stst'st'e Atnskelii, wie die Kampfeslust
^"st regte,
tzrstmu' !"ü's noch einmal," keifte Jessie
obep -^"tzou herunter, „hier
Bidet kein Sechswochenkind mehr

Dunkeln den Prahm, ohne zu
. Verdammt,
merke Dir. Geht die Sonne auf, dann gleiten
zu Viert gemächlich stromabwärts, wogegen Toby
. Wer dann

Der Teufel mag im D *' ' "'..st'
kentern, ans dem elenden Wasser regiereust '..
Jesfie, in Reise-Angelegenheiten bin ich 'ne große Handst
das —.. ...
Ivir
mit dem Gespann seinen Weg weiter sucht,
hier nach uns sucht, mag znsehen, wo er bleibt."
„So können die paar Kleinigkeiten zu den beiden
Gentlemeu in den leeren Wagen geworfen werden,"
erklärte Jessie und sie sprang zur Erste, „ich hab's satt,
mich hier oben zu quälen wie Jemand, der verstrente
Kasfeebohnen ans der Asche sammelt."
„Jessie, das ist das vernünftigste Wort, das hente
über Deine Zähne gekommen, und da wollen wir denn
ein Ende damit machen," erwiedertc Dark nachlässig,
„geh' nur hinein, schür's Jener und halte einen ordenll
liehen Whiskeypnnsch bereit. Wir verladen unterdessen
die Sachen. Kehren wir zurück - und
das dauert keine halbe Stunde muß
er fertig sein; aber nicht zu matt, hörst
Du' Die feuchte Aachtlnft verlangt
Hitze von innen, oder das Sumpffieber
packt Einen schneller, als Du 'n halb
Dutzend Speckschciben rostest."
Unwillig grunzend entfernte sich das
Weib. Während Dark zu den Pferden
trat, nm die Geschirre zu ordnen, snchte
umby ans dem Feuer einen Brand her-
vor, der nach einigen Schwingungen fackel-
artig flammte und leuchtete. Auf einen
Zuruf seines Paters, der kleine
Peitsche nahm, schritt er voraus und
schwer ziehend folgten die Pferde ihm
mit dem Wagen.
„Das nenne ich Glück,
gor Kit Kotton zu, als
und Stoßen des Wagens ans dem un-
ebenen Wege in der Ferne verhallte,
„wer auch in dem Hause weilen mag,
wir sind jetzt Herr desselben."
Er sandte einen Blick zu dem Semi-
nolen hinüber. Derselbe hatte sich auf
die Kniee erhoben, bedeutete aber die
Gefährten, liegen zu bleiben. Dann
beobachteten diese ihn, wie er, fort-
gesetzt den Schatten suchend, nach dem
Hause hinüber schlich. In dk-r Nähe des
Eingangs dicht an die Maner geschmiegt,
lauschte er; dann bemächtigte er sich
der drei Büchsen, mit welchen er hinter
dem Hausgiebel verschwand. Gleich dar-
auf erschien er ohne dieselben wieder
in der Beleuchtung des niederbrennenden
FenerS, und nunmehr erst winkte er die
Gefährten zu sich heran.
Bei ihm eintressend, nnterschieden sie
im Innern des Hauses, durch dazwischen
liegende Manern und Räumlichkeiten ge-
dämpft, das Krähen eines Hahns, dann
wieder daS Klappern einzelner Kncheu-
geräthe. Dasselbe begleitete die keifende

NMJ UL
loading ...