Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 5.1907

Page: 79
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1907/0093
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
FR.' VON UHDE, HUNDEFÜTTERUNG

AUS DER III. AUSSTELLUNG
DES DEUTSCHEN KÜNSTLERBUNDES

von

W. von SCHOLZ

ch besser

ncc grosse^

steht he<^
:n der n«g #

•* denen & S
eXempllhZ1

er farbige Karton zu Hodlers gro-
ssem „Rückzug von Marignano"
hat zweifellos auf keiner Ausstel-
lung so gut, so entsprechend ge-
hangen wie in Weimar. Selbst der
Platz des Originals im Züricher Landesmuseum
ist wegen seiner hohen Lage weniger günstig.
Hier war beides vereint; die Möglichkeit, dem
Bilde in Höhengleichheit gegenüberzutreten, es mit
dem Blick von der Mitte aus zu umfassen und
doch den richtigen Eindruck seiner dekorativen
Bedeutung als Krönung eines grossen Raumes zu
gewinnen. Es hing im Treppenhause des Museums,

vor dem Goethestandbild, das Bettinas Phantasie er-
sann, gegenüber der oberen Galerie, von der aus man
Mittelstück und Seitenbilder — über die Tiefe des
Treppenhauses hinweg, die das Ganze architektonisch
kräftig emporhob — in Augenhöhe vor sich hatte.

Die Werke, gleichviel welcher Kunst, die
Menschheitsbesitz werden, scheinen ganz ausschliess-
lich Schöpfungen der starken Formbewältiger zu
sein, die, in übertragenem Sinne, monumentale
Prägungen für irgendwelche Äusserungen des Lebens
finden. Es ist das Zeichen des grossen Künstlers,
dessen Werke dauern werden, dass er Leben und
Bewegung erstarren lassen kann, dass er, wie der

79
loading ...