Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 5.1907

Page: 445
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1907/0466
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
T Paar Stufen ,k

rkitop*H:i

' tlst™<»St»,i
reizenden Dust

lrn Grunde ^
e Wirklichkei

sion

«it noch so
verwoben scheint, -
™n die Poesie de; z;
und doch zarter ausg;;;,
von Angst und Woc
so warmdurchatmete:
zensreicher Mutterlust: H:
les schaudernd Roman:.
end Wunderdeutende:,.:!
1 einem geheimen (U
msammengestellten Bii;^
darin bebt, den wii i
den.

>er darin nun gerade .:;;:■
:te vor Augen Führen tw1
is der Natur gesebitttw'
icht zu den Mitteln,
n Lebenswahrheit bonf
Bei ihm ist es das f«
n Verborgenheiten :e: ::

.Natur, die den M"
Reiten konnte,umso-
das sinnlich fc;
aeit zu verleihe, H ;

, Blut unde^.
rklicht und ^

durch diese e nzig

ist es nicht

j. das Nächstliegend*

, so b*^>
eich, so bang g

fühlen?

PH. O. RUNGE. SELBSTBILDNIS

AUS DEN HINTERLASSENEN SCHRIFTEN

VON

PHILIPP OTTO RUNGE

iem Nazarenertum, das metamorpho-
i siert heute in unserer Malerei noch
fortlebt, eine Geschichte zu schreiben,
wäre eine der interessantesten Auf-
gaben moderner Kunstforschung. Sie
cann freilich nur einem Schriftsteller gelingen, der
neben umfassender Kenntnis des Materials den
feinsten Tastsinn für individuelle, historische und
soziale Psychologie hat. Nur ein Sensitiver, der zu-
gleich höchster Objektivität fähig ist, wird das be-
wusste und unbewusste Lebensgefühl, das sich von
Overbeck bis Böcklin und Burne Jones religiös

künstlerisch manifestiert, nachfühlen und erklären
können.

Unter dem Studienmaterial würden zwei Bücher
ihm besonders wertvoll sein: die leider zu wenig
beachtete Selbstbiographie des in Meran gestorbenen
Hamburger Malers Wasmann —- des Vaters des
katholischen Welterklärers, dessen Auseinander-
setzungen mit der Darwinismus genannten Welt-
anschauung vor kurzem erst allgemeines Interesse
erregten —, die Bernt Grönvold in vornehmster
Form herausgegeben hat; und die hinterlassenen
Schriften Philipp Otto Runges.

445
loading ...