Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 5.1907

Page: 468
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1907/0489
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
GUSTAVE COURBET, MAINANSICHT

(l'HOTOGR. BRUCK MANN)

FRANKFURTER KUNST
IM NEUNZEHNTEN JAHRHUNDERT

VON

HEINRICH WEIZSÄCKER

Dass Paris belebend auf uns Deutsche wirkt,
wollen wir Alle, die keine Stöcke sind, aner-
kennen. Der Künstler fühlt sich dort in wohlbe-
kömmlicher Atmosphäre. Mancher kehrt freilich,
gleich einer Putzmacherin, mit Modetorheiten be-
laden zurück, mit denen nach kurzer Zeit der

Dieser Aufsatz gehört einem Werke au, das nächstens,
unter dem Titel „Kunst und Künstler in Frankfurt am Main
im neunzehnten Jahrhundert, herausgegeben vom Frankfurter
Kunstverein, bearbeitet von H. Weizsäcker und A. Desoff",
erscheinen soll. Dieser Teil schon legitimiert in der schönsten
Weise das Unternehmen und lässt es als eine Frucht desselben
Geistes erkennen, dem wir die unvergessliche Jahrhundert-
ausstellung verdanken. Es ist zu wünschen, dass dieses Bei-

Deutsche doch nichts anzufangen weiss. Der tiefere
Sinn der französischen Kunst bleibt solchen an der
Oberfläche sich Freuenden verschlossen. Ein echter
Deutscher aber kann sich an der Pariser Kunst-
wärme freuen, ja, er kann an ihr reifen . . ." Mit
diesem Bekenntnis hat im Jahre ipoz Hans Thoma,

spiel sachlich gründlicher und doch weltbürgerlich freier
Lokalforschung Nachahmung finde. Aus solchen gesunden
Partikularismen, aus solchen Quellenwerken über lokale Kunst
wird sich dann von selbst das grosse nationale Geschichtswerk
zusammensetzen, das nicht eine, sondern die Entwickelungs-
geschichte der deutschen Kunst im 19. Jahrhundert mit monu-
mentalen Zügen giebt.

D. Red.

468
loading ...