Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — N.F. 10.1899

Page: 143
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1899/0080
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
143

Vom Kunstmarkt. — Anzeigen.

144

VOM KUNSTMARKT.

Köln. — In der Gemäldeauktion bei J. M. Heberle
(H. Lempertz' Söhne) am 9. Dezember wurde das gute Bild
des Meisters von St. Severin No. 77 mit 800 M. bezahlt,
die beiden sogenannten Zeitblom No. 148 und 149 erzielten
1250 und 1500 M.

f Der470. antiquarische Anzeigervon Joseph Baer&Comp.
in Frankfurt a.M. enthält ausschliesslich Rembrandt-Litteratur.
Er führt nicht weniger als 200 Werke an, die dem Leben
und Wirken des grossen Meisters sich widmen.

London. — Am 23. November begann Christie die
Auktion des Nachlasses des verstorbenen Kunst- und Anti-
quitätenhändlers E. Benjamin, dessen bekanntes Geschäft
sich in Bond-Street befand. Die bemerkenswertesten Gegen-
stände und die dafür gezahlten Preise waren folgende: Eine
runde silberne Schüssel, getriebene Masken, graviert, datiert
1701, Glasgow, 2500 M. (Phillips). Eine Boule-Uhr,
Louis XIV., von Raymond in Paris angefertigt, 4100 M.
(Durlacher). Eine Louis XVI.-Regulator-Uhr, 1600 M.
(Willson). Ein Paar kleine Kommoden, Goldlack,.reich ver-
ziert, 1400 M. (Fürst Dolgoruki). Ein Louis XVI.-Schreib-
tisch, Rosenholz, schön montiert in Goldbronze, 11340 M-
(A. Wertheimer). Die Marmorbüste Pitt's, von J. Nollekens
für Julius Angerstein angefertigt, 3045 M. (Vokins). Eine alt-
meissener Uhr, 820 M. Eine altmeissener Vase mit Watteau-
Malerei, 1000 M. (Radley). Ein Paar altmeissener Schalen mit
Henkeln, Malerei von Schmetterlingen und Blumen, 1040 M.
(Wills). Drei altmeissener Porzellanvasen, durchbrochene
Arbeit, 2120 M. (Radley). Acht Teller, Sevres, 882 M. Eine
chinesische Schale, schön montiert, 2730 M. (Wertheimer).
Eine Louis XVI.-Kommode, Einlage von Blumen und
andere Dekorationen, reich in Goldbronze montiert, 2520 M.
(Lacey). Eine Tasse, Sevres, mit Malerei von Boucher, 400 M.
(Harding). Eine orientalische Schale aus grünem Seifenstein,
1060 M. (Gall). Ein chinesischer Wandschirm, lackiert, mit

Landschaftsmalerei, 840 M. (Williamson). Unter den Kupfer-
stichen ist hervorzuheben: Gräfin Townshend, ganze Figur,
nach Reynolds, von V. Green gestochen, erster Plattenzustand,
3360 M. (Agnew). Miss Farren, nach Thomas Lawrence,
von F. Bartolozzi, in Farben, 2520 M. (Colnaghi). „Dulce
Dornum" und „Black Monday", von J.Jones, nach R. Bigg,
in Farben, 1176 M. Ein Damenporträt, Miniaturbild von
Engelheart, 2310 M. Ein junges Mädchen, Miniatur von
Plimer, 3200 M. Ein anderes Damenporträt von Plimer's
Hand, 4000 M.

London. — Am 1. Dezember verauktionierte Christie
die berühmte Sammlung indischer, persischer, türkischer und
anderer Stickereien aus dem Besitze des verstorbenen Mr.
Alfred Morrison. Den höchsten Preis erreichte ein persischer
Seidenteppich mit schönen Arabesken, 113x82 engl. Zoll,
eine im 16. Jahrhundert in Herat vollendete Arbeit, die mit
16800 M. bezahlt wurde (Wertheimer). Ein kleiner Teppich,
55x42 engl. Zoll, ähnlicher Art, und gleichfalls aus dem

16. Jahrhundert und aus Herat stammend, erzielte 2730 M.
(Harding). Ein Teppich, 16. Jahrhundert, 64x46 engl.
Zoll, 1364 M. (Harding). Eine reich gestickte Decke,

17. Jahrhundert, 79x46 engl. Zoll, in Ispahan ange-
fertigt, 1050 M. (Davis). Ein persischer Teppich, 70x48
engl. Zoll, schöne Farben und reiche Verzierungen, Ispahan,
16. Jahrhundert, 5100 M. (Bardini). Ein Teppich, schöne
Farben und goldgestickte Bordüre, 100x56 engl. Zoll,
16. Jahrhundert, 1740 M. (Sassoon). Eine schöne pol-
nische Stickerei aus dem 15. Jahrhundert, 2800 M.
(Duveen). Ein ähnliches, aber grösseres Stück, 5300 M.
(Duveen). Eine Altarbekleidung, venezianische Spitze, als
Mittelstück die hl. Gralschale, 4600 M. (Hodgkins). Eine
ähnliche Arbeit mit der Figur Christi im Centrum, 8800 M.
(Benguiat). Ein Polen-Teppich mit reicher Stickerei auf
Silbergrund, 16. Jahrhundert, 55x84 engl. Zoll, 8400 M.
(Duveen).

Verlag von SEEMANN & Co. in Leipzig.

Max Liebermann Werner Henschel Vala*rou £ ggggg in Se[r^-

von L Kaemmerer.

Mit 3 Radierungen, einer Heliogravüre
und vielen Textbildern.
M. 5.-.

Ein Bildhauer aus der Zeit der Romantik
von Otto Gerland.

Mit 57 Abbildungen. Gr.-8". Preis
brosch. M. 5.—.

KUNST-AUSSTELLUNG

DANZIG

5. März bis 16. April 1899

veranstaltet vom

KUNST-VEREIN ZU DANZIG.

Anmeldekarten bis 31. Januar, Einlieferung bis 28. Februar 1899.

criilwite guttfifliittnt

Saitb I: «potn aUcn ^tom, rem prof.
Dr. (g. peterfen. 10 Sogen mit '2o2lb-
bübuugeu. <£leg. fart. jHt. 3.—

Banb D: 'gJenebifl, t>. Dr. (Suffan pault.
\o Sogen mit (30 Ztbbilbmtgen. (Eleg.
fart. 2a. 3 —

Sanb III: gtom jur JicnttifTawcejcil, von

Dr. <E. Steinmann. £a. 1,50 2tbbilb.
<2teg. fart. p:. 4.—

Sattb IV: "gomve'ii, r>. prof. Dr. K. <£ng e I.
mann. £a.ioo2Ibbilb. (Eleg.fart.28.3.—

3n Dorbereitung befinbeu fictj folgenbe
SäriScben: frlorrnj, Jlrco&en. Itütn-
6er«,, 28nncfien,faris, Xonbon, |8cfa«n,
jlsoftanb u. a. m. ftnb junäajft tu JtusfkM
genommen.

Inhalt: Moderne Kunst in Wien. Von W. Schölermann. - Pauli, Berühmte Kunststätten, 2 Venedig; Bassermann, Dante's Spuren in
Italien. - T. H. Lewis f. - Prof. K. Lacher. - Wettbewerb um ein Denkmal in der Paulskirche in Frankfurt a.M.; Ergebnisse der
Wettbewerbe um die Ausschmückung des Rathaussaales in Altona und um einen monumentalen Brunnen in Bamberg. - Kaiser Wilhelm-
Denkmal in Halle a. S.; Grabdenkmal für den Fürsten Bismarck im Berliner Dom. - Ausstellung der Societe internationale in Paris;
Deutsche Aquarellausstellung in Düsseldorf. - Kunsthistorische Gesellschaft in Berlin. - Eine neue Bronzegruppe Tuaillons ; Herausgabe
eines Werkes über die sixtiriische Kapelle. - Ergebnisse einer Gemäldeauktion bei J. M. Heberle in Köln; 470. antiquarischer Anzeiger von
Joseph Baer & Co. in Frankfurt a. M.; Ergebnisse von Londoner Versteigerungen. - Anzeigen.

Für die Redaktion verantwortlich Dr. U. Thieme. — Druck von August Pries in Leipzig.
loading ...