Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — N.F. 10.1899

Page: 335
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1899/0176
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
335

Berichtigung. — Anzeigen.

336

Martin Zasinger's (Nr. 752), zwei vortreffliche Zeichnungen
von Hans Baidung Grien (Nr. 51—52) und Arbeiten von
Cranach, Urs Graf und Adam Elsheimer. Unter den späteren
Deutschen steht Ridinger in erster Reihe. Die Niederländer
sind durch so zahlreiche bedeutende Blätter vertreten, dass
es schwerfällt, das beste hervorzuheben. Unter den elf Zeich-
nungen Rembrandt's sind drei ersten Ranges: Die Beweinung
Christi (Nr. 537, Sepiakizze), Der falsche Prophet (Nr. 54j,
Sepiaskizze) und das „Noli me tangere" (Nr. 538, Feder und
Sepia). Das letztere ist die Skizze zu dem Gemälde im
Buckingham Palace. Wichtig ist auch der barmherzige
Samariter (Nr. 535) als eine der wenigen datierten Hand-
zeichnungen des Meisters. Aus der Umgebung Rembrandt's
sind hervorzuheben Blätter von Lastmann, Claas Moeyaert,
Jacob Pynas, Don, Eeckhourt, Flinck, Bol, Fabritius, Renesse,
Livens, Ph. Köninck und R. Roghman. Eine Reihe male-
rich und mit reicher Staffage durchgeführter Blätter ist vor-
handen von Jan Lijs, Avercamp, Goyen, Salomon und Jakob
Ruisdael, Berghem, von den van de Velde, Albert Cuijp,
Hobbema und Wouwerman. Die hervorragendsten Italiener
sind bereits durch die 1890 bei Bernhard Nöhring in Lübeck
erschienene Publikation „Ausgewählte Handzeichnungen
älterer Meister aus der Sammlung Edward Habich in Kassel"
hinreichend bekannt. Wir nennen nur die drei Handzeich-
nungen Raffael's, eine Studie zur Borghesischen Grablegung
(Nr. 608, Feder und Sepia, aus den Sl. Festetics, Dräxler
und Klinkosch), die hl. Apollonia (Nr. 609, Sepia und
schwarze Kreide, weiss gehöht, aus der Sl. Suermondt) und
die Studie zweier nackter Männer (Nr. 610, Federzeichnung,
aus den Sl. Festetics, Gasser und Artaria). Ferner vier
originelle Kompositionen des Perin del Vaga (Nr. 146—149),

zwei Porträtköpfe, die Morelli dem Jacopo de' Barbari zu-
schrieb, von denen aber der eine (Nr. 56) in die Nähe des
Giovanni Bellini zu setzen ist, während der andere (Nr. 40)
dem Antonello da Messina zurückzugeben ist, dessen Namen
er ehedem trug. Von Venetianern sind ausserdem noch er-
wähnenswert Girolamo da Sante Croce, Tintoretto, Tiepolo,
Guardi und P. Longhi. Der ernste, grossartige Christus-
kopf Nr. 465, Kohlenzeichnung des Bart. Montagna, ist
eine Studie zu dem Bilde im Louvre. Nur in die Nähe des
Pinturicchio oder Perugino gehört der hl. Sebastian (Nr. 681),
den der Katalog als Perugino verzeichnet. Unzweifelhaft
echt und ersten Ranges sind dagegen zwei Zeichnungen des
Filippino Lippi, eine alttestamentliche Darstellung (Nr. 418),
und Hiob und seine Freunde (Nr. 419). Wertvoll ist auch
eine charakteristische Kreidezeichnung des Fra Bartolommeo.
Schöne Blätter sind ferner vorhanden von Garofalo Becca-
fumi, Agostino Caracci, Guercino, Carlo Dolci u. s. w.
Wir werden über den Verlauf dieser Auktion, die gewiss
zahlreiche Käufer versammeln wird, ausführlich Bericht er-
statten. Erwähnt sei auch, dass die Sammlung hervorragende
Blätter neuerer Meister enthält, wie Boucher, Francesco Goya,
Anton Graff, Reynolds u. s. w.

BERICHTIGUNG.

Zu der in Nr. 19 der Kunstchronik Sp. 294 gegebenen
Notiz über eine revidierte Ausgabe des Kataloges der
Amsterdamer Rembrandtausstellung müssen wir nachträg-
lich noch berichtigend bemerken, dass dieser Katalog nicht
im Buchhandel zu haben ist, sondern nur in einigen wenigen
Exemplaren für die Aussteller gedruckt wurde.

* H. G. Gutekunst's Kunst-Auktionen *

in Stuttgart, Jiv. 51 u. 52.

Vom 27.—29. April im Königsbau Versteigerang der rühmlichst be-
kannten Sammlung von Handzeichnungen des Herrn Eduard Habich in Kassel.

Vom 1.—4. Mai Versteigerung einer sehr wertvollen Sammlung von
Kupferstichen des 15.—18. Jahrhunderts, seltene Frühitäliener, dabei eine
Auswahl kostbarer Niellen, Werke von Raimonui. Cranach, Dürer, Rem-
brandt, Schongauer, Ridinger, frühe Schabkunstblätter, englische Farbdrucke,
französische Porträts des 17. und 18. Jahrhunderts.

[1449]

H. G. Gutekunst, Kunsthandlung,

Olgastrasse IB.

Gewöhnliche Kataloge gratis gegen Einsendung des Portos, illustrierte je 3 Mk.

Attribute der Heiligen.

Sftacfjfdjiaactiucf) jum SBerftfiittmiS cSriftlicfiei Sfuit|r-
Werfe. 202 ©eitert mit ca. 3000 Scfjtaaroorten ißreiS
3 Tit. Sei Werter, SBcrtaaS ■ Soitto, Stftrt.

Verlag von E. A. Seemann in Leipzig.

Raffael und

Michelangelo

von Anton Springer.

Dritte Auflage. 2 Bände, gr. 8° mit vielen
Abbildungen und Kupferdrucken. Geheftet
18 M., fein gebunden 20 M., in Halbfranz-
band 22 M.

Verlag von E. A. Seemann in Leipzig.

Kupferstich-Versteigerung zu Köln.

Die Sammlungen der verstorbenen Herren Sanitätsrat Dr. Zürbach zu
Homburg v. d. H., Buchhändler E. Artner in Berlin und Rentner Theod.
Koch in Köln gelangen den lO. Iiis 21. April 1899 zur Versteigerung,
Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, moderne Prachtblätter, Farb-
druckblätter etc.
Kataloge (5195 Nummern) sind zu beziehen. [1450]

J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne), Köln.

Rembrandt's Radierungen

von W. v. Seidlitz. Mit 3 Helio-
gravüren und zahlreichen Abbildungen
im Text. Eleg. gebunden M. 10.—.

Max Liebermann ZJrtJ,

Mit 3 Radirungen, einer Heliogravüre
und vielen Textbildern. M. 5.—.

Inhalt: Santa Maria in Cosmedin in Rom. Von E. Steinmann. - W. H. Millais j-; Birket Foster f. - Hans Thoma. - Wettbewerb um ein
dauerndes Kunstausstellungsgebäude in Düsseldorf; Wettbewerb um ein Museum für bildende Kunst in Budapest; Wettbewerb zur Erlangung
von Entwürfen für die malerische Ausschmückung der Kuppelhalle des städtischen Ausstellungspalastes zu Dresden; Wettbewerb für ein
Kaiser Wilhelm-Denkmal in Rotthausen; Wettbewerb für ein Robert Schumann-Denkmal in Zwickau. - Kaiser Wilhelm-Denkmal in Lindau;
Ziethen - Denkmal in Rathenow; Bach-Denkmal in Leipzig; Bismarck-Denkmal in Hamburg; Kaiser Wilhelm - Denkmal in Hildesheim. -
Ausstellung von Alt-Meissener Porzellan in Dresden; Van Dyck-Ausstellung im Kupferstichkabinet der Nationalgalerie in Budapest; Jahres-
ausstellung 1899 im Glaspalast zu München ; Hans Christiansen-Ausstellung in Darmstadt; Rochegrosse's Jagd nach dem Glück im Künstler-
hause zu Berlin; Ausstellung bei Ed. Schulte in Berlin; Ausstellung der Aquarellisten in Paris; Ausstellungen der Künstlergesellschaften
in München; Ausstellung in der Galerie Miethke in Wien; Ausstellung im Kunstsalon Pisco in Wien; Ausstellung im Österreichischen
Museum für Kunst und Industrie in Wien; Ausstellung des Leipziger Künstlervereins. - Auktion bei R. Lepke in Berlin; Auktion bei
H. G. Gutekunst in Stuttgart. - Berichtigung. - Anzeigen.

Für die Redaktion verantwortlich Dr. U. Thieme. — Druck von August Pries in Leipzig.
loading ...