Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — N.F. 14.1903

Page: 503
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1903/0263
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
5»3

Vermischtes — Anzeigen

504

Die Totalsumme der sechs Versteigerungen beträgt
913940g Franken, also die Hälfte des Wertes der Samm-
lung Spitzer.

Fred. Muller & Comp., Amsterdam, verkauften am
7. Juli eine wertvolle Sammlung von Werken primitiver
Niederländer wie Dirk Bouts, Mabuse, Scorel, Brueghel
und anderen, und ferner von Meistern des 17. Jahrhunderts
Bega, Dou, Goyen, Moreelse, Ostade, Potter und anderen.
Der mit zwanzig guten Abbildungen ausgestattete Katalog
kostet fünf Francs.

VERMISCHTES

Zur frühesten Kunstgeschichte Leipzigs hat Pro-
fessor O. Wustmann in einem längeren Aufsatze im Leip-
ziger Tageblatte vom 21. Juni neue beachtenswerte archi-
valische Forschungen veröffentlicht, die die Untersuchungen
Ourlitt's in den Bau- und Kunstdenkmälern weiterführen
und in einigen Punkten berichtigen und sich mit Flechsig's
Forschungen über Leipziger Bildschnitzer und Maler in
dem Werke über die Sammlung des königlich sächsischen
Altertumsvereins in Dresden (1900) berühren.

Die Begründung eines Museums von Meisterwerken
der Wissenschaft und Technik in München nach dem
Muster des Kensington Museums und des Musee des Arts
et Metiers ist jetzt gesichert. Auf Veranlassung des Prinz-
regenten hat das Kultusministerium die Räume des alten
Nationalmuseums zur Verfügung gestellt; auch ist ein
Grundstock in der durch Pettenkofer veranlassten, von
der Akademie der Wissenschaften angelegten historischen
Sammlung physikalischer und mechanischer Instrumente
vorhanden. Zudem haben schon jetzt verschiedene In-
stitute und Private geschichtlich interessante Gegenstände
angeboten und ferner sind als Stiftungskapitalien bereits

grössere Summen, so von Kommerzienrat Krauss ein Be-
trag von 100000 Mark, gezeichnet.

Bei der Konkurrenz zum Bau eines grossen
Centraibahnhofes in Basel ist der in modernem Stil
gehaltene Entwurf Professor Olbrich's in Darmstadt mit
einem Preise von 3000 M. ausgezeichnet worden.

Das Kaiserin Elisabeth-Denkmal für Wien bietet
in seinen Vorbereitungen noch fortgesetzt Veranlassung
zu Streitigkeiten im Komitee und zu Protesten der Künstler-
schaft. Da das Komitee den Aufbau des Sockels einem
Architekten übertrug und nur für die Statue eine Kon-
kurrenz für drei Bildhauer ausschrieb, traten sämtliche
Künstler aus dem Komitee aus, und die Vertreter der
Protestversammlung wollen den Klageweg wegen Nicht-
befolgung der Konkurrenzbedingungen beschreiten.

Florenz. Einer Notiz des römischen Korrespondenten
bezüglich der Preisherabsetzung der Anderson'schen Photo-
graphien möchte ich hinzufügen, dass die drei grossen
italienischen Pfiotographenfirmen, Anderson, Alinari und
Brogi, gemeinsam den Preis für das Dutzend Aufnahmen
nach Gemälden (isochromatisches Verfahren) auf 6 Lire —
statt bisher 9 Lire — normiert haben. Diese freiwillige
Gabe ist motiviert durch das Bestreben, »die Bekanntschaft
mit unseren zahlreichen Meisterwerken der Malerei so viel
als möglich zu verbreiten«. Dieses Vorgehens der grossen
Firmen kann man nur mit nachdrücklicher Anerkennung
gedenken: besonders wenn man die Preise im Auge hat,
die sich deutsche Firmen für ihre Erzeugnisse nach wie
vor bezahlen lassen. Ich bemerke im Anhang, dass die
Buchhandlung Spithöver, die zumeist den Vertrieb Ander-
son'scher Photographien besorgt, sich bisher (das heisst
bis zum Juni) noch nicht entschlossen hatte, die neuen
Preissätze einzuführen. Für Interessenten teile ich deshalb
Anderson's eigene Adresse mit: Via Nomentana Nr. 27,
Rom. o. Gr.

Die nächste Nummer (32) der Kunstchronik erscheint am 21. August.

ßugo ßelbing, ITIündien

Ekbig$tra$$e 21, lüagmüllcrstrasse 15

Permanente Anstellung

von Antiquitäten, Kunstgegenständen, Ölgemälden alter und
moderner Meister, Kupferstichen.

Übernahme ganzer Sammlungen wie einzelner guter
Stücke behufs Auktion und freihändigen Verkaufs

■naaa Prospekt wegen Katalogabonnement kostenfrei «m

1

Kunsfberichfe

aus Düsseldorf

liefert federgewandter Fachschriftsteller.

Off. u. »Kunst« an Rudolf Mosse,
Düsseldorf.

Geschmackvoller

Wechsel rahmen

zu

„Hundert Meister
der Gegenwart"

4 Mk.; Porto und Verpackung Mk. I.—
E. A. SEEMANN, LEIPZIG

Inhalt: Neue Zeichhungen Michelangelo's. Von Georg Gronau. — Ein verkanntes Blatt von Michelangelo in Frankfurt. Von Emil Jacobsen. —
Zur Holbeinfrage. Von Wilhelm Schmidt. - Originalität. Eine Betrachtung von Jonas Cohn. — Hans Schmidt, Die Archilekturphoto-
graphie: Jahrbuch für Photographie und Reproduktionstechnik für das Jahr 1002; Josef Eder, Die Grundlage der Photographie mit Gelatine-
Emulsionen; Der Dom zu Mainz und seine Denkmäler in künstlerischen Aufnahmen. — Hugo Bürgel f; Anton Scharff t; Friedrich
Albert Jungermann f. — Rom, Sixtinische Kapelle; Ravello, Renovierung eines Glockenturmes; Aufstellung des Chörleins vom St. Se-
balder Pfarrhof im Germanischen Museum in Nürnberg. — Kunstausstellungen in Amsterdam; Ausstellung alter Porträts im Haag. —
Aufdeckung von Gräbern bei Syrakus; Ein neuentdecktes Selbstbildnis Zeitblom's. — Goethedenkmäler in Leipzig und Franzensbad; Ein
Denkmal für Hoffmann von Fallersleben. — Versteigerung bei Christie; Sammlung Lelong; Versteigerung bei F. Muller in Amsterdam.
— Zur frühesten Kunstgeschichte Leipzigs; München, Begründung eines neuen Museums ; Auszeichnung Professor Olbrich's in Darmstadt;
Kaiserin Elisabeth-Denkmal in Wien; Florenz, Preisherabsetzung Anderson'scher Photographien. — Anzeigen.

Herausgeber und verantwortliche Redaktion: E. A. Seemann, Leipzig, Querstrasse 13.
Druck von Ernst Hedrich Nachf., Q. m. b. H., Leipzig.
loading ...