Hans W. Lange <Berlin> [Hrsg.]
Sammlung B., Wien, die Bestände der Firma Ziffer i.L., Berlin, Porzellan aus Sammlung R., Wien, Frankfurter und anderer Privatbesitz: (zum Teil nichtarisch) ; am 18. und 19. November 1938 — Berlin, 1938

Seite: 71
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lange1938_11_18/0072
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
XIV.

PORZELLAN

Nr. 550 — 758
CHINA

550 Ein Paar hohe Flötenvasen mit gebauchtem Mittelring. Die

ganze Fläche blau bemalt mit fortlaufenden Chinesen-
landschaften und Figuren. An den ausladenden Mündungen
etwas bestoßen. Doppelring-Marken. China, 2. Hälfte
17- Jahrh. H. 45 cm.

551 Große chinesische Schüssel, bemalt in den Farben der Familie

rose, im Spiegel bunte Blumen und Vögel, am Rand Blumen
und Gitterornamente. Durchm. 46 cm.

552 Große Schüssel. Schmelzfarbenbemalung, im Fond grüner und

roter Drachen und farbige Wolken. Am Rand fliegende
Kraniche zwischen farbigen Wolken. Außen Wellenmuster in
Blau und Weiß und eisenrote Fledermäuse. In einem durch-
brochen geschnitzten Rahmen. China, 2. Hälfte 18. Jahrh.
Durchm. 54 cm.

552a Große Seladon-Schüssel, olivgrün glasiert, mit reliefierten Blatt-
ranken. Dabei: Chinesische Vase mit lachsroter Glasur und
goldener Bemalung. H. 22 cm, Durchm. 42 cm. China,
18. Jahrh.

5J3 Kleine Teekanne, gerippte Kugelform im purpurroten Grund
vier passige Aussparungen mit chinesischen Blumen. Ohne
Marke. China, 1. Hälfte 18. Jahrh. H. 12 cm.

71
loading ...