Hans W. Lange <Berlin> [Editor]
Sammlung B., Wien, die Bestände der Firma Ziffer i.L., Berlin, Porzellan aus Sammlung R., Wien, Frankfurter und anderer Privatbesitz: (zum Teil nichtarisch) ; am 18. und 19. November 1938 — Berlin, 1938

Page: 57
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lange1938_11_18/0058
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
X.

VERSCHIEDENES

Nr. 458 — 469

458 Geschnittener Lederkasten, gestreckt rechteckig, gebrochenes

Satteldach, Eisenbeschlag. Spanisch, Anfang 16. Jahrh.
H. 14 cm, L. 32 cm.

459 Leuchter mit Lichtschirm und Lichtputzschere. Vergoldete Bronze

und Perlmutter. Auf einer Fußplatte ein kleines Postament,
an dem die Lichtarme ansetzen, ebenso der Schirmhalter. Der
Schirm aus Perlmutter, mit Wiener Ansichten bemalt. Wien,
Anfang 19. Jahrh. H. 46 cm.

460 Zwei chinesische Bergkristallstücke: a) Petschaft; b) chinesische

Vase in Bronzeform. China. H. a) 12 cm, b) 17,5 cm.

4^1 Große kupferne Blumenwanne, queroval. Bauchige, gravierte
Wandung, oben und unten stark eingezogen. Zwei Ring-
henkel in plastischen Löwenköpfen. Holland, 17. Jahrh.
H. 27 cm, Durchm. 59 145 cm.

46ia Kammerherrnschlüssel. Vergoldete Bronze, im Dorn Monogramm,
Griff vierpaßförmiger Rahmen, gefüllt mit Blumen, Wappen
und Krone. Deutschland, um 1760. L. 17 cm.

4fo Kaminuhr, Goldbronze Louis XV. Das runde Uhrgehäuse, um-
geben von stark plastischem Muschelwerk, ruht auf dem
Rüdten eines Elefanten mit erhobenem Rüssel. Der Sockel
gebildet aus Rocaillen und Moosbelag, mit aufgesetzten Blüten.
Das Zifferblatt bezeichnet: Jaiuclott a Paris. Paris, Mitte
18. Jahrh. H. 47 cm.
Tafel 34.

5?
loading ...