Hans W. Lange <Berlin> [Hrsg.]
Sammlung B., Wien, die Bestände der Firma Ziffer i.L., Berlin, Porzellan aus Sammlung R., Wien, Frankfurter und anderer Privatbesitz: (zum Teil nichtarisch) ; am 18. und 19. November 1938 — Berlin, 1938

Seite: 67
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lange1938_11_18/0068
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
XIII.

DOSEN

Nr. 529 — 549

5^9 Pfeifenkopf. In Form eines liegenden Mopses. Weiß glasiert, mit
silbernem Halsband. Marke: Schwerter. Meißen, um 1735.
H- 5,5 cm.

530 Ein Paar Flakons, flache kantige Flaschenform. Hellgrüner Fond,

überzogen von violettem Netzwerk, darin weiße, von farbigen
Rocaillen eingefaßte Reserven mit Harlekin und Kolombine
vor Landschaften. Goldmontierung. Als Stöpsel Blüten-
sträuße. Originaletui aus grüner Fischhaut. Meißen, Mitte
18. Jahrh. H. 7 cm.
Tafel 38.

531 Kleines Döschen in Form eines Fasses, mit umlaufenden Hafen-

landschaften farbig bemalt. Goldmontierung, Deckel und
Fußring. Meißen, um 1740. H. 2,5 cm.

*32 Nadelbüchse in Form einer flach geschlossenen Röhre. Farbig
bemalt mit exotischen Vögeln vor Landschaften, die von
Spalierwerk und Blütenranken eingefaßt sind. Fassung aus
graviertem Gold. Meißen, Mitte 18. Jahrh. H. 12,2 cm.
Tafel 38.

533 Etui in abgeflachter, leicht gewellter, nach unten verjüngter
Zylinderform. Bemalt mit grünen und violetten Watteau-
szenen über Rocaillen. Seitlich und auf dem goldgefaßten
Deckel eingelassen zehn Achatplatten. Meißen, Mitte 18. Jahrh.
H. n,2 cm.
Tafel 38.

6?
loading ...