Werner, Abraham Gottlob [Hrsg.]
Ausführliches und systematisches Verzeichnis des Mineralien-Kabinets des weiland kurfürstlich sächsischen Berghauptmans Herrn Karl Eugen Pabst von Ohain, der Leipziger und St. Petersburger ökonomischen Gesellschaft Mitgliede, und der königlich sardinischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Tur — Freiberg und Annaberg, 1791

Seite: 267
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mineralienkabinett1791/0299
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Thon - Geschlechte. 267
4ke Art. Blättricher Zeolith.
sziZ Verschiedene eingewachsene Körner von blättri-
chem Zeolithe, inwendig meist hohl und drüsig, in
einer grünlichgrauen Wafke, mit welcher sie eine Art
Mandelstein ausmachen; ebendaher.
14 In volkommene sechsseitige Säulen kristallisirtev
blättricher Zeolith,in und aufMehlzeolithe; ebendaher,
r 5 Grobkörniger zum Theil schon in sechsseitig saulen*
förmige Kristalle sich endigender blättricher Zeolith,
auf Mandelsteins; ebendaher.
; 6 Der Uebergang aus dem blättrichen Zeolithe in
Mehlzeolith; ebendaher.
i7te Gattung. Lasurstein.
?7 Ein vundgeschnitkeneS Stük Lasurstein, mit etwas
durchfeZzendem Quarze und eingesprengtem gemeinem
Schwefelkiese; aus dem Oriente.

r 8 Ein dergleichen kleineres Stük Lasurstein; ebendaher.

Utes Geschlecht.
Thonarten.


ist-Gattung. Reine-Tponerde.
ZA Nierförmige Reine-Thonerde; aus dem Gattm
des Pädagogiums zu Halle.
2ke Gattung. Porzellanerde.
Zy Helweiße Porzellanerde; von Passau.
. ' SZ2?
loading ...