Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 25.1900

Page: 398
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1900/0408
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
KLEINASIATISCHE STUDIEN. VI.

Inschriften aus Phrygien.
Die Veröffentlichung dieses Restes meiner 1893-95 gesam-
melten Inschriften ist durch die von meinem Bruder Gustav
und mir im letzten Sommer in Gordion unternommenen Aus-
grabungen länger als ich wünschte verzögert worden. Die
ziemlich geringe Zahl neuer Inschriften, welche wir beide
auf der Durchreise in Dorylaion und Pessinus abschrieben,
habe ich unter Nr. 42-49 und 63 -69 zu den älteren hinzu-
gefügt, weil sie mit dem eigentlichen Zweck unserer Expedition
nicht Zusammenhängen und in die von uns geplante Publi-
kation sich nicht recht einfügen lassen.
Indem ich hiermit die Reihe der Studien abschliesse, wel-
che durch die Liberalität der Generaldirektion der Anatolischcn
Eisenbahn ermöglicht wurden, drängt es mich, den bei ihrem
Beginn vor 6 Jahren ausgesprochenen Dank für diese gross-
herzige Eörderung wissenschaftlicher Arbeit noch einmal zu
wiederholen. An erster Stelle gilt mein Dank Herrn General-
direktor Otto v. Kühlmann,der in seinem regen wissenschaft-
lichen Interesse den Entschluss der Gesellschaft veranlasst und
meine Studien stets mit wahrhaft väterlichem Wohlwollen
unterstützt hat.

1. Aizanoi (Tschawdyr-hissar) auf dem Acker nahe dem
Dorf. Grosser Block aus blaugrauem Halbmarmor, wol der
Wand eines Gebäudes entnommen. Höhe 0,96™, Breite 1,42”',
Dicke 0,28™. Buchstabenhöhe 0,03-0,035™. Feine vorgeritzte
Linien.

Χρησμός
ό δοθείς υπέρ του jxένtν ιερέα
του κτίστου Διψήτριον
Άρκεσιλάου.
loading ...