Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 25.1900

Page: 442
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1900/0452
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
442

ALFRED KOERTE

των σωτηρίας
Διί βροντώντι εΰ-
10 χην.
71. Ebenda. Altar aus Marmor; Höhe 1™, Breite 0,45m,
Dicke 0,39'". BuchsLabenhöhe 0,03™. Viele Ligaturen.
Καρικός Βώλου συ[ν
τέκνοις περί εαυ-
τών κε των ίδιων
(Krater)
Διί βροντώντι ευχήν
5 καί ’Άππη συνβίω.
7*2. Ebenda. Altar aus blauem Marmor, unter der Inschrift
flach eingeritzt ein grosser Krater und jederseits ein Baum.
Höhe 1,22™, Breite 1,52™, Dicke 0,30"'. Buchstabenhöhe 0,03™.
Sehr sorgfältige Schrift. In Z. 3 Nt-MC ligirt.
O O O
Διόδωρος Άλεζάν-
δρω πατρί γλυκυτάτω
υ.νηιαης χάριν.
73. Ebenda. Altar aus blauem Marmor; Höhe 1™, Breite
0,65™, Dicke 0,43™. Buchstabenhöhe 0,03™. Derselbe Schrift-
charakter wie bei der vorigen Nummer.
Οϋαλε'ριος Έπίνι- £5
κος Έπινείκω τε'κνω
ανηρ/.ης γά,ριν.
74. Ebenda, in einer neuen Mauer des Klosters. Unterteil
einer Stele aus Trachyt(P); Höhe 0,51™, Breite 0,50™. Buch-
stabenhöhe 0,03™.
Δί βροντών-
τι ευχήν
καί πατρί θε-
ώ.
Die Köpfe der Buchstaben in Z. 1 fehlen, aber die Ergän-
zung ist sicher. Vermutlich ist die Inschrift identisch mit der
von Ramsay Journal of hell, studies 1882 S. 123 mit fol-
gender Bemerkung mitgeteilten: Jhe beginning. . . is lost,
the end is Διί βροντώντι καί Πατρί Θεώ’. Es fehlt in Ramsays
loading ...