Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Die Sammlung Freiherr v. L. und anderer Besitz: bedeutende Serien Antike, Mittelalter, Römisch-Deutsches Reich, Pfalz, Gold ; Montag, 31. März 1941 und ff. Tage (Katalog Nr. 87) — Frankfurt, 1941

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.8985#0045

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Mittelalter

39

981 Halberstadt, Bistum. Gero von Schrembke. 1160—77. Brakteat. Umschrift.
Portalbau mit 4 Türmen, oben Brustb. d. Heiligen, unten das d. Bischofs. Fr. 32 d.
28 mm. Schön.

982 Brakteat. Verderbte Umschrift. Hüftbild des betenden Heiligen 1., vor ihm Stern,
hinter ihm 3 Steine. Freckl. 37 a. 26 mm. Schön.^

983 Brakteat. Umschrift. Brustb. d. h. Stefan v. vorn zwischen drei Kugeln und Stern.
Freckl. 40 a. 27 mm. Sehr schön.

984 Brakteat. Umschrift. Brustb. d. Hl. von vorn mit segnenden Händen. Freckl. 41.

26 mm. Schön.

985 Brakteat. Der sitz. Heilige, ein breites Band vor sich haltend; umher Schrift- u.
Zierkreis. Fr. 45 c. 27,5 mm. Schön.

*986 Brakteat. Sitz. Hl. mit ausgebreiteten Händen. Schrift- u. Zierkreis. Fr. 46 a.
26,5 mm. Sehr schön.

987 Brakteat. Umschrift. Auf Doppelbogen sitz. Heiliger mit erhobenen Händen, vor
sich Evangeliar. Fr. 47 a. 27 mm. Schön.

988 Brakteat. Umschrift. Der steh. Heilige hält Manipel u. Buch. Fr. 26 u. 48. C. 73.

27 mm. Sehr schön u. schön. 2
*989 Brakteat. Brustb. d. Heiligen mit erhobenen Händen über einer Arkade, die zwei

Turmgebäude veibindet, darunter Brustb. des Bischofs mit Stab u. Buch; i. F.
2 Quadrate u. 12 Ringel. Fr. 49. 28 mm. Vorzüglich.
990 Hohlpfg. d. 15. Jahrh., sog. Sargpfennige. Brustb. d. Heiligen v. vorn mit 1 Stein
u. 3 Steinen. 17,5 u. 18 mm. S. g. e. 2
*991 Geistliches Stift der Harzgegend. (Benediktinerabtei Konradsburg b/Halberstadt?)
Brakteat. Über einem Bogen, der zwei Türme verbindet, das Brustb. Petri, einen
Schlüssel u. ein Schriftband haltend, darunter das Brustb. eines tonsurierten Abtes,
die R. zum Segen erhoben, in der L. den Krummstab; i. F. verteilt 12 Ringel.
28,7 mm. Fr. 54. C. 80. Unicum. 29 mm. Vorzüglich.

992 Goslar. Otto III. u. Adelheid. 991—96. Otto-Adelheid-Pfennig. Schön.

993 Brakteat. 2. Hälfte d. 12. Jahrh. Die beiden Apostelköpfe v. vorn. Men. IL, 30.
27 mm. Schön.

994 Quedlinburg, Frauenabtei. Die Äbtissin auf Bogen thronend zwischen
zwei Türmen; zu ihren Füßen zwei Nonnenbrustbilder. Freckl. 59. 30 mm. Sehr sch.

*995 Adelheid III. von Sachsen. 1161—84. Brakteat. Sitz. Äbtissin mit Kreuz und Buch
im Bogen eines von zwei Kuppeltürmen flankierten Gebäudes. Fr. 68 a. 29,5 mm.
Sehr schön.

*996 Nordharzische Dynasten. (Falkenstein?) Brakteat um 1160. Unter einem Bogen,
der Zinnen und ein Türmchen trägt und 2 Turmgebäude verbindet, steht ein bar-
häuptiger weltlicher Herr in Mantel; in der R. das Schwert, auf der L. einen Falken,
i. F. Quadrate u. Ringel. 29 mm. Fr. 15. B. 26. C. 110. 29 mm. Vorzüglich.
Unicum von prächtigem Stil.
997 Magdeburg. Kaiser Otto III. 983—1002. Moritzdenar d. 11. Jahrh. Gekr. Kopf
r. Rs. Stadtburg. Dbg. 648. Schön.

*998 Wigmann v. Seeburg. 1152—92. Brakteat. Zweitürm. Burg mit: MAVRICI, darunter
Erzbischof mit erhobenen Händen; oben Brustb. d. Hl. mit Schwert und Fahne.
Bl. f. Mzfrde. T. 113, 26. 26 mm. Schön.

*999 Brakteat. Trugschrift. Auf Doppelbogen sitz. Erzbischof mit segnender R. u.
Krummstab; das Feld ausgefüllt mit Hakenkreuzen, Sternen, Kugeln, Ringel. Bl. f.
Mzfrde. T. 270, 4. Schlumb. T. VII, 75. 34 mm. Sehr schön.
 
Annotationen