Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Die Sammlung Freiherr v. L. und anderer Besitz: bedeutende Serien Antike, Mittelalter, Römisch-Deutsches Reich, Pfalz, Gold ; Montag, 31. März 1941 und ff. Tage (Katalog Nr. 87) — Frankfurt, 1941

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.8985#0086

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
80

Pfalz

1937 Vi Schilling. Ähnl. wie vorher, Kuli, Oberpf. 85 a.

1938 L. Z w e i b r ü c k e n. Ludwig I., der Schwarze. 1459—1480. Weißgroschen von
Wachenheim o. J. Thron. St. Peter in Gehäuse, unten Löwenscfrild. Rs. * MONE' *
— # NOVA * — WACH # Im Dreipaß geviertes Wappen, unten 2 Delphine.
Ext. II. 17, 3- Grosch. Cab. XII, 107 var. Schön.

1939 Wolfgang von Neuburg. 1532—69. Taler 1566 WOLFGA. D. G. CO. PA. RE.
DVX. BA. C. VALID1 Geharn. Brustb. r. mit geschultertem Streitkolben, die L.
am Schwertgriff; zu beiden Seiten 15 — 66. Rs. Die Schilde von Pfalz, Bayern u.
Veldenz mit zwei Helmen geziert, zwischen diesen V — M — L Exter II. p. 35, 23.
Vgl. C. Sch. 4310. Vergoldet, schön,

1940 Johann I. der Ältere. 1569—1604. Taler o. j. Geharn. Brustb. in Halskrause 1.
Rs. * ILLVMI : OCVL : ME — DOM INE * Rs. Zweifach behelmt, vierfeldiges
Wappen m. Pfalz. Mittelschild; unt. PS * —* CR Mad. 3910. Ext. II. 49, 37. Fast sch.

1941 Zweibr. Veldenz. Johann II. d. Jüngere. 1601—35. Goldgulden 1616. Vielfeld.
Pfalz-Jülicher Wappensch., darüber 1616 Rs. Gekr. Doppeladler. Ext. 11.60,48. Sch.

1942 Goldgulden 1618. Ähnl. wie vorher. Ext. II. 61, 50. S. g. e.

1943 Vx Taler 1612. Geharn. Brustb. r. in doppeltem Schriftkreis. Rs. Gekr. Doppel-
adler, auf der Brust das dreifeld. kurpfälz. Wappen. Ext. II. 366, 100. Sch. 207.
Mad. 6258. Leichte Hklsp., sehr schön.

1944 Linie Neu bürg. Wolfgang Wilhelm. Taler 1622. Geharn. Brustb. in spa-
nischem Kragen r., innere Umschrift: IN DEO MEA — CONSOLATIO. Rs.
Vielfeld. Wappen unter Fürstenhut zwischen 16 — 22. Ext. I. 206, 196. Schön.

1945 Taler 1629. Geharn. Brustb. r. mit glattem Kragen. Rs. Ansicht von Neuburg,
darüber zwei Engel mit dem Stadtwappen. Unten NEOBVRG in einer Cartouche.
Ext. I. 215, 207. C. Sch. 4316. Schön.

1946 Sulzbach-Lauenburg. Maria Hedwig Auguste, Tochter Friedr. Augusts
v. Sulzbach, Gemahlin Jul. Franz v. Sa.-Lauenburg. Medaille o. J. Brustb. r.
Rs. ITA VIRTVS Sonne, mit ihren Strahlen die Wolken zerteilend. Ext. I. 475, 454.
Schm. 236. 30 mm. 14 gr. Fast schön.

1947 Veldenz. Georg Johann I. 1544—92. X> Taler 1588. Hüftb. in glattem Har-
nisch r., die R. in die Seite stützend, die L. am Degen. Rs. Zwei Hände halten
Diamantring, in dessen Mitte quadriertes Wappen, dahinter kreuzweise Lorbeer-
u. Palmzweig. Ext. II. 232, 165. Schön.

1948 Georg Gustav zu Lautereck. 1592—1634. Kipper 12 Kreuzer 1622. Brustb. r.
Rs. Quadr. Wappen mit Mittelschild, darüber 12. Ähnl. Noß 220. Schön.

1949 Birkenfeld-Zweibrücken. Georg Wilhelm. 1600—69. Albus o. J. Spon-
heimer Wappen, i, d. Mitte Löwe. Rs. Wert. Frkf. Mzzt. 1902 p. 253, 3 a. F. s. g. e.

1950 Hohlpfennig o. J. Im Perlkreis Wappen von Sponheim, in dessen Mitte Löwen-
schildchen, oben SP Frankf. Mzzt. 253, 4. Fast s. ge.

1951 Christian IV. 1735—76. Convent.-Taler 1765. Kopf r., darunter IW Mit Lorbeer-
u. Palmzweig umgebenes Wappen unter Kurhut. Ext. II. 185, 143. Gut/s. g. e.

1952 K Taler zu 36 Kreuzer 1747. Büste r. Rs. MONETA — BIPONT Wertbezeich-
nung in Kartusche. Ext. II. 172, 116. S. g. e.

* 1953 24 Kreuzer 1747. Ähnl. wie vorher. Äußerst selten. Nur 18 Stück geprägt. Schön.

1954 S'ilberabschlag vom 4 Kupferkreuzer-Stück 1759. Gekröntes Monogramm zwischen
P — Z. Rs. Wertangabe. Vorzüglich.

1955 Zwanziger 1763, 1765. Mzz. M. S. g. e. 2
 
Annotationen