Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 13.1895

Page: 145
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1895/0153
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Organ für Geschichte, Altertumskunde,
Auust und Unitur der diücese Gotteudurg und der angrenzenden Gebiete.
fterau-gegeben und redigiert von Amtsrichter a. D. BccN in riabcupburg.

Beiträge. Korrespondenzen w., N ez e u s i v u s-Erenip la re, Tacischzeitschrifteil re. tvolleu
stets direkt an Amtsrichter a. D. Beck in Ravensburg, Bestellungen und Reklamationen an
die Expedition deS „Deutschen Vollsblatts" in Stuttgart, Urbansstraße 94, gerichtet werden.

Nr. -!0.
"lS9Z.

Erscheint monatlich einmnl lind ist halbjährlich durch die Post zum Preis von
M. 1.90 ohne Bestellgebühr; durch alle B n ch h a n d l n n g e n, sowie gegen Einsen-
dung des Betrages direkt von der Expedition um M. 2.10 (außerhalb des
dentsch-österr. Postgebietes M. 2.20) zu beziehen; einzelne Nummern 40 Pf. An-
noncen rc., welche der ILichtung dieser Zeitschrift nicht znwiderlanfen, werden von
der Expedition entgegengenommen und pro Petitzeile oder deren Nanm mit 15 Pf.,


Marchrhal als Wrmlistatte — ein
Beitrag zur Wnchdrnelrergeschichte
Schwadens.
Bon Amtsrichter a. D, P, Beck,
Außer Ulm, Blanbeuren, Jsny
und den übrigens höchst zweifelhaften Drnck-
orten S chnssenried(1478) und Eris-
kirch amBodensee (1525) weist (das wnrt-
tembergische) Oberschwaben keine Wiegen-
druckstätte auf. Davon und von etwaigen
Wanderbuchdrnckern indes abgesehen, scheint
die Bnchdruckerknnst hier oben auch sonst
erst spät Eingang gefunden zu haben; so
sind selbst von den größeren Reichsstädten
Ravensburg 0 und Biberach bis jetzt erst
ans dem 17. Jahrhundert Druckereien be-
kannt. Dagegen können wir, wenn auch
keine Jncunabeldruckstätte, so doch aus
dem genannten und nachfolgenden Säkn-
lnm einen neuen, bisher ganz in Verges-
senheit geratenen Drnckort, von welchen!
weder Deschamps in seinem ciiotionLire
cke geogrnplrie n I'usnge 6u librnire,
Karl Faltcnstei» in seiner Geschichte der
Bnchdruckerknnst in ihrer Entstehung und
Ausbildung (Leipzig, 1840) n. a,, noch
Walter in seiner kurze» Geschichte von
denlPrämonstratenscrstiftcObcrmarchihalw.
(Ehingen, 1835 bei Feger) und Seb.
Sailer in seinem „jubilierenden March-
tall, ebendaselbst 1771" etwas wissen, bezw.
wußten, Nachweisen, nämlich den früheren
') Anmerkung. Zu vgl. den Aufsatz des
Verfassers dieses: „Zur Geschichte der Buch-
druckerkuiist in Ravensburg und Altdorf-Wciu-
gartcu" in der Zeitschrift für deutsche. Kultur-
geschichte von Chr. Meyer, Neue Folge, I Jahr-
gang (1890), S. 219—224 und dieser Zeitschrift
XII, Nro. I .

! Klosterort O b erma rchth a l Prämon-
stratenserordens, meist schlechtweg im Ge-
gensatz zn dem nahegelegenen Pfarrdors
Untermarchthal a. Donau, bloß Marchihal
genannt, woselbst sich Ende des 17. und
zn Anfang deS 18. Jahrhunderts eine
Druckerei befunden haben muß. Der et-
waige Gedanke an eine fingierte Druckstälte
(wie z. B. bei Eriskirch) ist n. a. bei der
bestimmten Bezeichnung eines Druckers
ausgeschlossen, wie auch Marchthal in den
diesbezüglichen Arbeiten E. Wellers u. a.
nirgends als fingierter Druckort angeführt
wird. Als älteste Marchthaler Drucke
können wir bis jetzt anführen:
1) OrnAmn litnnio - precmtorium ciei
trini unius, ntcp snnctor. coelitum cui-
torious, mnxime vero L. Lnnck. Lanon.
O. ?rnem. rellAlosis nck ns. et exercit.
ckevotum Noirnst.NLrcIrtnIi,i6y2 ('Rosen-
thal, Kat. 8 bezw. 41, S. 162, Jiss. 2736,
6 M).
2) Oeler, )oir. jlos., Opitome s. 13re-
vis ckescriptio omnium eeclesinrum pn-
roclrinlium totius cnpituli rurnlis 5nul-
Zensis, S. 1—56, bezw. Ltntutn cnpituli
rur. LnulZensis renovatn (S. 56—72).
D)-pis Nnreirtnllensibus 169z.
3) ickerlet, Orick., o. vrnem., 5pe-
eulum ps^clrioum nck vitne spirit. per-
kectionem, d.i. „Seelen-Spiegel, in welchem
ivird repräsentirt, wie zu vollkommener
Sckoenheit der Seelen zu gelangen in den
geistlichen Orden-Standt. Marchtall, I.
G. S ch u l t crm e y er, 1699," (sehr selte-
ner Druck, von dem Antiquar Ludwig
Noscnthal in München in seinem Kataloge
Nro. 61 : „katholische Theologie in dent-
loading ...