Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 25.1914

Seite: 348
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1914/0378
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
348

INNEN-DEKORATION

ARCH1T. FRITZ AUG. BREUHAUS— DÜSSELDORF

HOTEL FÜRSTENHOF — MÜNSTER l. W. FESTSAAL

ARBEITEN VON FR. A. BREUHAUS

Heitere und sonnige Temperamente sind uns
neben den faustisch-grüblerischen Naturen und ma-
thematisch konstruierenden Intellekten innerhalb unserer
neuzeitlichen Kunstentwicklung notwendig, sie alle be-
wahren diese vor frühzeitiger Versandung, Dürre und
blutleerem, freudlosem Klassizismus. Breuhaus, im-
pulsiv und mit dem leichtbeweglichem Blut des Rhein-
länders, ist ein Temperament, das sich in seinen Arbeiten
hemmungslos auslebt. Können nun auch Formungen einer

Sturm- und Drangperiode sicherlich niemals bedingungs-
lose Zustimmung erheischen, so erwecken sie indes unbe-
dingte Sympathien für die Persönlichkeit und eine Zu-
versicht, daß Konzentration, Klärung, Mäßigung des
Tempos des Schaffens aus solchem Moste einen guten
Wein reifen lassen werden. Breuhaus ist jedenfalls einer
der wenigen, die dem Kunsthandwerk frisches
Blut und treibende Kräfte zuführen, das hat er in
mancher schönen Leistung schon zur Genüge bewiesen.
Sein Bestes dürfte er nach allem Bisherigen auf dem Ge-
biet des vornehm-intimen Landhauses geben. — l.-d.
loading ...