Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 39.1923-1924

Page: 183
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1923_1924/0194
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
JAN VERMEER VAN DELFT

BILDNIS

EIN UNBEKANNTES FRÜHWERK DES DELFTER VERMEER

Im vergangenen Jahre tauchte im Pariser Kunst-
handel das Brustbild eines jungen Mannes
auf, das wir hier abbilden. Es wurde zunächst
in keiner Weise in seinem Wert erkannt, bis
ein Händler seine Ansicht, daß dieses Bild
nichts mehr und nichts weniger als ein Früh-
werk von Jan Vermeer van Delft sei, durch
berufene Kenner bestätigt fand. Damit war das
Gemälde sehr schnell — europäischen Käufern
entzogen; schon ist es in Amerika, und uns
bleibt nur noch der Genußersatz in Gestalt einer
Photographie.

Das Porträt offenbart bereits die für Ver-
meer charakteristische Großartigkeit im Klei-
nen, die zwingende Selbstverständlichkeit und

Schlichtheit des Bildbaues, und wie alle seine
Werke prägt es sich dem Beschauer rasch und
unvergeßlich ein. Noch zeigt sich hier nicht
die Harmonie von Blau und Gelb, die man bei
einer Vermeerschen Malerei erwartet; aber das
Kolorit ist kühl, ein gebrochenes Rot, ein mit
bläulichem Grau durchsetztes Weiß bestimmen
den farbigen Gesamtcharakter, der im letzten
durchaus dem uns geläufigen Stil des Künstlers
entspricht. Die schon laut gewordene Ansicht,
es könne sich hier um ein jugendliches Selbst-
bildnis des Malers handeln, muß natürlich als
viel zu wenig begründet zunächst in das Reich
der Phantasie verwiesen werden.

August L. Mayer

i83
loading ...