Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 59.1908-1909

Page: 93
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1908_1909/0106
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
vom Büchermarkt.

Asm BWrmM.

Photographischer Ab-
reißkalender 1909 mit
(28 künstlerischen Land-
schaftsphotographien auf
Aunstdruckpapier und
einer großen Anzahl von
praktisch erprobten Rezep-
ten und Vorschriften aus
dem Gebiete der Photo-
graphie. Verlag vonWil-
helmAnapp, Palle a.S.
Format 28 ein hoch, (8 cm
breit, Preis 2 M.

Wenn es an und

für sich eine praktische
Sitte genanntwerden muß,

Abreißkalender mit Bild
und Text zu versehen, die
damit in den Dienst einer
leitenden ~\bee gestellt
werden, wenn es richtig
ist, daß solche Aalender
bisweilen nutzbringender
sind als Bücher, so gilt
dies in erhöhtem Maße
von einem „Photographi-
schen Abreißkalender",

wie er uns auch Heuer wieder aus dem Verlag von
Wilhelm Anapp, Palle a. S., vorliegt. Die täglichen
Notizen bergen eine Wenge Wissenswertes auf tech-
nischem wie aus künstlerischem Gebiet und werden
gerade demjenigen Amateur, der sich seiner Berufs-
pflichten wegen die Lektüre eines Spezialwerkes ver-
sagen muß, sehr wohl zu statten kommen. Für die
Gediegenheit des Textes bürgen die Titel einer Reihe
von bedeutenden Werken der Fachliteratur. Die vor-
geführten Bilder sind vornehm reproduziert und zeugen

232 u. 233. („München (908".) Tischdecke aus grobem Banernleinen; nach Entwurf von
(Otto Lohr, Nürnberg, ausgeführt für Albert Rosenthal, München.

(Vis d. wirkl. Größe.)

insgesamt von verständnisvoller Auswahl. Begrüßens-
wert wäre etwa nur noch eine Bezeichnung der Bilder
nebst der in ihnen zum Ausdruck kommenden Positiv-
technik, eine kleine Lücke, die wohl im nächsten Jahr-
gang ausgefüllt werden wird, damit wir mit noch
größerem Rechte sagen können, womit wir schon dies-
mal nicht zurückhalten: Dieser Aalender ist eilt kleines
Aunstwerk und verdient die weiteste Verbreitung. G. E.

*Y2 raungart, Richard, Moderne deutsche Exlibris.

2\ Seiten Text und 65 Abbildungen, worunter
Farbdrucke, Radierungen, Lichtdrucke. Preis ^ ZTt. Ver-
lag von Franz panfstaengl, pofkunstanstalt, München.

Noch vor zwei Jahrzehnten war der Areis der
Exlibrissammler eilt so kleiner und waren seine Be-
ziehungen zur lebenden Aunst so bescheiden, daß schon
das Wort auch deit Vhren der Gebildeten in seiner
typographischen Bedeutung fremd war; und heute
gibt es vielleicht keinen mit mehr Leidenschaft ge-
triebenen künstlerischen Sport als das Sammeln von
Bücherzeichen. Aaum hatte man in Aünstlerkreisen
wahrgenommen, welch weites Gebiet sich hier der
Phantasie eröffnet, in welchem hohen Maß das
Exlibris zu allerlei neuen typographischen Versuchen

334. („München (908".) Tischdecke aus Leinendamast;
nach Entwurf von Aline Stickel gewebt für das Leinenhaus
Fraenkel. (710 d. wirkl. Größe.)

Aunst und Handwerk. 69. Iahrg. Heft 3.

93

(3
loading ...