Zeitschrift für christliche Kunst — 34.1921

Page: 36
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zchk1921/0046
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
36

ZEITSCHRIFT FÜR CHRISTLICHE KUNST.

Nr. 1-3

Architekten Neuhaus und Fleckner, Köln.

Kirche in Oberelspe.

DAS KIRCHLEIN IN OBERELSPE.

(Mit 1 Abbildung.)

In der Ausstellung des Schnütgen-Museums steht das Modell eines einfachen,
aber reizvoll gruppierten Kirchleins, das nach dem Entwurf der Architekten
Neuhaus und Fleckner, Köln, ausgeführt wird, und zwar nicht von nur
zünftigen Handwerkern, sondern auch durch das Opfer der Mitarbeit so
gut wie aller Gemeindemitglieder. Man spricht heute so viel von Gemein-
schaftsgeist, den wir haben müßten, aber nicht haben — hier ist er! Die
Bergleute und Landleute von Oberelspe im Sauerland helfen nach Erfüllung
ihrer schweren Berufsarbeit unermüdlich am Bauwerk, und so ist es denn
nach kaum anderthalb Jahren heute im Rohbau fertig. Infolge der tätigen
Mitarbeit aller blieb ein Fond, der für den Bau der Kirche angesammelt
wurde, bisher unberührt.

Das Kirchlein zu Oberelspe zeigt, wie man auch heute noch Gottes-
häuser bauen kann, wenn rechter Wille zum Werk in einer Gemeinde vor-
handen ist. Beitz.
loading ...