Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt (61) — 1919 (September bis Dezember)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.3728#0152
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Ab kisurs cksi' NSUS
Lpislplau

MlM L Mö M6. LM

Loriale l'saZöäle ,'n 4 Hkten von
Oosepb velmolit.

M Ls» Ri

8o'n

^oussisr-
stsnZsI?

relrencles l.usispiel in 3 ^kten von

Villiam Karfiol. 7595?

Ai> die EiWch»llsAst
m HÄelbllg.

Da zur Zeit — vor Beginn des
Mntersemesters — der Mangel an
Studentenwohnungen sehr fühlbar ge-
worden ist, richte ich erneut die dringende
Vitte an die Einwohnerschaft der Uni-
versitätsstadt Heidelberg, alle irgendwie
verfügbaren gimmer für die Unter-
bringung von Studierenden zur
Berfügung zu stellen.

Anmeldungen mit Angabe des
monatlichen Mietzinses, der Vergütung
für Frühstück usw. sind an das
Städtische Wohnungsamt,
Hauptstraße 206 zu richten.

Heidelberg, 24. September 1919.

Vartholomae

z. gt. Rektor der Universität. ?566


Preisgekröntes
Lehrbuch der Lcmdwirtschaft

von K. Schlipf 2l.te nenbearb. Aufl. 597 Seiten nnt
850 Abbild. M. 13.35. Der Laiidlvirtschafts!chrliiig
9.10. Dec Gntssekretär 31.80. Landtvirtschaftl. Sünden
9.10. Landwirtschaftl. Natgeber fiir Frauen 13.50. Die
Selbstversorgung der Landfrau 2.65. Landwirtschaftl.
Obst- und Gemüseverwertung 4.50. Landkochbuch 5.55.
Kartoffelküche 2.20. Magermilchlä'erei 2.25. Die Haus«
schlachtung 3. Ter HaustiecarzL 4.40. Landwirtschafll.
Tierheilkunde 24.20. Landwirtsch. Geburtshilfe 26.65
oder 4.85. Gesnndheitspflege der Landwirtsch. Haus-
säugetiere 18.15 oder 13.20. Der Vetcrinärgehilfe 4.
Dcc Fleischbeschauer 3.75. Tierzuchtlehre 7. Rindvieh-
,ncht 30.25. Fütterungslehre 4.50. Ernährung des
ulindes L Milchwirtschaft 31.50 oder 9.10. Pferdezucht
29. Behandlung des Pferdes 4.25. Pferdefüttciung
1.65. Pferdekolik 4. Schweinezucht 4.85. Schweinefüt-
terung 2.65. Schafzucht 8. Hundebuch 4. Der Viehstall
4.85. Dreschmaschinen 15.60. Atotorpflüge 9.00. Uu-
krautbekämpfung 2.65. Düngerlehre 4. Einträgl. Ge-
mllsebau 9.70. Eiuträgl. Feldgemüsebau 4.65. Pilzbuch
3. Gartenbuch 6.50 oder 22. Gartcnkunst 8.50. Der
Hausgarten 3. Der Zimmergärtner 2.20. Tabakbau
und Tabakkunde 21.80. Kaninchenzucht 3.60. Ziegen-
zucht 12.10 oder 3.60. Geflügelzucht 5. Hllhnerzucht 2.20.
Entenzucht 2.20. Gänsezucht 2.20. Taubenzucht 2.20.
Federviehzucht 30.25. Geflügelställe 4.85. Bienenzucht

5. 6000 btezepte zu Handelsartikeln 15. Nlchtig Dcutsch

6. Rechtschreibung Duden 7.15. Büchmanns Gcflügclle
Worte 8.80. Gedichtsammlung 5. Anckdotenbuch 3.
Aufsatzschule 6. Fcemdwörterbuch 6. Rechtsformular-
buch 6. Englisch 6. Französisch 6. Spanisch 6. Polnisch
6. Buchführung 6. Bankwesen 6. Geschäfts- und Pri
vatbriefsteller 6. Schönschreibschule 4. Zeichenschule 2.
Guter Ton und fcine Sitte 5.75. Mod. Tanzlehrbuch

3.35. Die Gabe der gewandten Unterhaltung 3.20
Nur gegen Nachnahme L. Schwarz L (?
Berlin 08 14 8 Annenstraße 24. 6104


S K

üeuLt lür 5le üncl Lrünäet Itinen ein
postversancleeLcliäit obne KLpltal.
kat 500 susLesuLbte ^eltunsen kur
VsrsLucleesekülte (Vertrsul. Uiste).
^idt 10000 neus lcrulkrkklleeKunclen-
sclressen, cli'e uuk?rospekte rea-
Llersv, mit billlLsn öeruLsgueüen.
Ist eln praktlscbes L^stem, clurck
rvelclies jeärr arbeitskrobs^ienscb
slcb lobnenüen dlsbenverclienst
ocler ru elner selbstöncliL.Llünrenck.
verbelken ksnn. Verl. 3Ie beute
kostenl.^NLeb. kr. V/.t'lofsmsnn,
ttsMgenrtoln-^bsll.^vlln. 23

M SKstöss

gibt ein billiges. beliMes Haus-
und Volksgetränke. Wegen seiner
Beköminlichkeit u. seinem angenehm
prikelnden Geschmack der beste Er

U Kpfelmoft.

Eine Flasche für 100 Ltr. Mk. 14.-!
Erhältlich in denKolonial--u.Dro-I
gen-Geschäftcn. Wo keine Nieder-

NDl'UjttessOrik A. ZWs.

Zett-Harnrersbach, Vaden. 5350


^LrQu^Lr.114. ömg.Zcu2ägLS5e,62UE.
i^ucje und Linzeluntercickt
3U jedec Tageszeit.

?i!Vütt3!ir- mul Igztümtziktü'-tüMiit

Kt'ämsi'ZLSSS 6, nalie äer HeiIi§§ei8tKirekie
keginn eines neuen Ersnrkursss 3M 2. Oktober.
6ell- /inmelclunssen bittet man balcligst 2u macben-
8epsrate Lin?.e>Unterricbte ru fecler lagesreit voll-

stünäiL unLenicrt.
7492

0. 0.

G0SSS»SS»v»SV»SS«G0S«SS0D»»»»»O

LLertvottk Ansschneidenl Attfhehenk

Jch liefere sofort

erstkl. deutsches Fabrikat, mit schristlicher Jahres-
garantie! Sofort und dauernd sichtbare Schrift,
inkl. allcm Zubehör und verschiedene Schriften
und guter Gebrauchsanweisung fük Mk. 600.—
Ansf. Anlecnung kostenlos bei Bezug, daher sehr
wertvoll für jedermann; dadurch bis heute über
100 Tausend im Gebrauch! Tausende Anerken-
nuugen.

Lasseu Sie sich die Maschine mal ganz ohne
jede Verbindlichkeit von mir vorsühren, in Jhrem
Büro, oderWohnung oder auf meinem Geschäfts-
zimnier! Maschine macht 15—20 lesbare Durch-
schläge uud hat alle Vorzüge jeder anderen viel
teuereren Schreibmaschine I

Theodor Diener,

Größter Schreibma^chinen-Vertrieb Bad enS

Heidelberg, Rohrbacherstraste 44.

7085

SSS»SSS«S»»SSÄ>0SGSSSSSS»»SS»»»

Gssucht sür sosort oder später

Köchinnen, Veiköchinnen, Kaffeeköchinnen,

Haus- und Küchenmädchen.

Stellen suchen

Büffetfräulein, Hotelzimmermädchen, Ser-
vierfräulein.

SLädL. Arbeitsamt, Karlstratze
Weibl. Abteilung

Fernruf 2765. 4625

MMM! MMtiuiMLnliliö!

Kl-onpi-lnrsnsll'ttüö 33. fomk'llf 2076.

GtzGWIMM



NorliwWige yiigliläl!

ökrlilr-beliiilk

d/kocksrns Lpraolisn.
HauplsIl'aZZeLOö, ^oke
Konnmaikl, 5o>-nl-ufI0>4.

I-Neform-Tanz-
p u. Attstandslehr-
Jnstitut. Anmeld. z.meiuen
Kurscn Sprechzeit 3—5Uhr.
Bergheimerstr^Z, Hth., 2Tr.

Der Trubel

der Saison beginnt und
konnen die einlanf.Aufträge
nur noch der Reihe nach
crledigt werden.

Elsa Faul, Heidelberg,
Sophienstc. 7b u. 13. (7462

RMlitnre»!

an Hanö-
tt. Kitchengeräte»»,
Alumittittmgeschirren.

Neuanfertigungen u. Aus
arbeiten von Modellen und
Probeopparatcn in Kupfer,
Messing, Aluminium und
Eiseu, nutogen geschweißt,
unter billigster Vercchnung.

Anvr. Heimderger,

Kupfcrschm., Spenglerei u
Apparatebau,

Obere Neckarstr. 19. (7536

llnbessrenrte 6erv3kr
leiste icb
nacb ^vie vor
beialtdervÜbrterSUte
kllr meine

klü»-

>>>>»M!>»»>M>IIW»!'

>»>»»»»»»!>»»»»»»»»»«»I!»»

/illeinverkauk:

lllürtiii vNcktzi-

ttöillelnsrg

ikauptstrasse 61,
7e'. 1877
stepnrsturrverk-

stütte, UrsstrteUe.

6739

UKM8 bßMllll

6. ^uklo^e, 21 6ünc!e

UkM8 LöLilioil

7. /iulla^e, 6 berrv. 7 Lünäe

kroeiiligiiz itzxikvii

von 1908

vrsbms Tierlebsn
V4enscli unck ckis ^ cke
vllsteins iVeltxesebicbte
Klssslker cker lliteratur
unck Kunst
uncl anäere §ute Lllcker
kaukt

k. 86liumkmii'8 Veriag

llelprix, Köni§str.23. 7491

ii» jeder HöhcU
monatl.Rückzahlung
verlerhen sof. H. Blume
Co.,Ha»ttb»»rg5. 4555

Schttlranzen, Schul:
taschen, Schulmappen in
rein Naturleder. 4034
A. Neinehr, Haupt str. 152

Wegen Heirat des letzigen
wird zum 15. Oktobcr nach
Baden-Baden ein einfaches,
tüchtiges, im ganzen Haus-
weseu durchaus ersahrenes

MtWtsWleiii

Dasselbe muß im Kochen
Backcn, Einmachen perfekt
sein und gute Kenntnisse
im Nähen und Ausbessern
besitzen. Ruhiger, kleiner
Hercschaftshaushalt. Haus.
mädchen wird gehalten.

Angebote nach Baden
Badc»», Ludwig-Wilhelm-
straße 11 a. 7546

Ai!z»s-ii.Jacke»s»tter

sowte sämtl. Schnciderart.
Schneider erhalt. Rabatt.
Max Meyer, Heidelberg
Akademiestr.2 Tel. 1632

M-Dackli»

in jeder Höhe an solvente
Personen jed.Standes, evtl.
auch ohne BUrgen, bei mä°
ßigem Zins uud bequemer
Ratenrllckzahlung, sowie

Setrlebr-Hiwliallen
unü kvpoweüen

gibtausw.Bankhaus schnell
und dtskret. Streng reell,
Millionen-Umfatz nach.
weisbar. — Da Vertreter in
nächsten Tagen nach dort
kommt, sind Anfragen sof.
mit Rückporto zu richten an:
lpostfach 1SS, Mannheim.

U'eiiii. Zkiittivehr
Heidelbcrg.

Sonntag, den
SS.September,

Ued»»g.

Die Kompagnien
stehen 7^/2 Uhr auf dem
JttbilänmSPlatz. 7635

Das Kommando:

U e b e r l e.

FreiMtze Fe»er»>ehr

Kompagnie.
Sonntag, 28.
Sept. früh7Uhr

Antreten zur

Uebung.

Der Hauptmann:
7656 Wolf.

Frei""

2. Ko»npagnie.

So»»»»tag, 28.
Sept.friih7Uhr
Antreten zur

W Uebung.

M Der Hauptmann:
7558 Boppsl.

Frei«>il!i»e Feiiermhr

3. Kompagnie.

Sonntag, 28.
Sepi.früh7Uhr
Antreren zur 0564

DR K»rj>S-tteb»»g

am Spritzcnhaus.
Bollz. Erscheinen notwend.
Der Hauptmann: Hettfer.

Freii»illige Fenerivehr

4. Kompagnie.
AntreLen zu der
am Sonntag,'
28. Sept. statt-
findenden

srüh 6^° pllnktlich
und vo^ahlig am Spritzen-
haus. 7680

Der Hauptmann: Scib.

iivillige Feuerivebr

6. Kompagrrie.

Sonntag, 28.
^cpt., -/.7 Uhr
Antreten zur

Uebung.

DerHauPtmann:
7569 Apfcl.

MMllMderMsiM

Wiederbeginn dcr. regel-
mäßig. Proben am Mon-
tag, 20. Sept., « tthr
abends. (7562

Dcr Vorstand.

zum Umändern
u. Neuanfertigung
fachgemäß und
preiswert.

FeNe, Köpfe, M
' Schweife

in reichec Auswahl

Putzgefchäft

Schreieck,

Heidelberg,
Wredeplatz 4. 7344

Ad iiSuts!

vie beüebte uncl becleutencle ^ilmkUnstlerin

Line pszkcboloZlscbe 8tuäie in 5 /^kten.

k^itS OtEpmoni

uncl

O^SOll-XSÜSi-.
ZL'OKS K.OILLSL'tS

äer Zalonlrapelle von cle VValä. 7328

Von cisi' ^Siss

LM'ÜOK

k Uantist, ^.Kulir

M S ^ ^em8precker 1891 :: 6rückenkopk8tr. 4

^ zum Umändern ^

^ u. Neuanfertigung ^

^ fachgemäß und ^

W preiswert. W

8preckstunäen: 9—12 uncl 2—5 vbr. 7602

Wohn- und
Schlaszimmer

möbliert zu vcrn»leten

auf Anfang November in
Villa in Heidelberg-Neuen-
heim. Reflektanten wollen
unter Angabe ihrer Vsünschc
sich schriftlich nielden unter
74V7 an die Badische Post.

Laden

init 2—3 Zittlmerwoh
n»»ng in der Weststadt
zu rnieteu gesttcht.

Angeb. unter B. M. an die
„Badische Post". -

l»auckhimr

oder kleine Villa

(5—6 Zimmer) iu der Nähe
Heidelbergs zu ka»»fe»»
gefucht. — Vermittlung
vcrberen. — Angebote u.
400 an die „Bad. Post".

HsiSSPSSZ-VlläSl'

veräen innerkslb 24 8tunäen anxefertiAt

k'oZtkkU'tenbilclöl' sclion von l^IK. 7.50 an.
Kabinöt-, k^mn2688- unl! VlMüllöp

ru billlLen öreisen.

l^ein ^telier ist auck 8onntaxs xeöttnet
von morsens 9 llbr bis mittaLS 2 llbr.

(!tzutrüI-I'ütü-.1ttzIitz?ttki>!«I!itz!'Lc

Inb-: ffrsu M. Kunssr.

lluclwi"s-

p!str*4


äNW8t ^ÄsljZSZ

leleplwn 2264^ :: «oillellie^

nurblÄUptstr. 123.

kllr l''amillen§ebraucb
uncl alle xewerblicbe
^xvecke.

III NS ^iMgclcilW,
Lviil»
iii

5607

^uskübrunL von I^eparuturen u. I?eini§unLeu
sller Lxstems uncl k'sbrikste
 
Annotationen