Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt (61) — 1919 (September bis Dezember)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.3728#0220
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
(vis kksins
Slasis^skLl

Lin 8p3nnencle8

Uen8clien8ctiick83l in
5 ^bteilunken.
vurcli 638 tiefemplun-
clene 8eelenvolle 5piel
cler beliebten fllmälva
l.y3 /Nsra, vereint mlt
itirer blenclenä. 8cli6n-
lieit cvuräe kier ein
filmiverk xe8cbsffen

dloäeU« uncl ktloäeU-Kopien dl» rur ele-
Lsntesten ^ussllkcunz, mlt unä okne ?elr-
8«rnNur, ki beknnnt retcker ^u^vskl.

IViänlel

au, ^8trscksn. 5ammet, 8eLl, kelr sovls pelr-
zekUtterts 8tollm3ntel, von cler elnkekstea bl»
rnr elegantert. ^usltlkrung, !a grosrer ^usmikl.


Röelrs

Röeke

iardlx. sckvarr un6 blau,

dlk. 89.—, 75.—. 56.—. 45.—. v)".-

Ksmmxvn, mocl. ksck» kvim,
ln»ll.Or0§rea, 136.—. 125.—

.98.

»u» I»tket unä Lokenns, ^

. . . . Mlc. 270.—, 229.-. lOO-

ivie msn es nur selten
ru seken bekommt.

Lv3 Kiedtkr

in 7868

Liii Mr

k'killkrkl'.

keirenäes kustspiel
la 3 ^kten.

kllN8t!6k-Il'«0.

^antelkleiäer, !n ^escllmackv. ^uskokruuF, laillevlkleiäer aus ^VoUe unä Leiäs, 1aL2- uaä Oesell"
LekaitslLleiLler Ü1 Arosser ^uswakl, XiaäerlLleiäer !n nUsn Orvssen unä preislLASll.


fsi'lll'Uf:

783!. 8588

Lrvtes

I^. ? iselier-RieZel

ullä Zrösstes LperiLlkaus Lück^veslckvutsolilLLcks iür bessere OsllieL- llllä ILIlläerk!

kÄsllsklieinl

e i, 11.

LllläerkleiällllL.

Damenputz:

Q

m 22. Oktober feiert die Kaiserin A

Q
LZ

LZLZNQOOQNOQOOQLlLZ k3 OllQNlZOkZOQQQOOLrkIOl

Tüchtige
Modistinnen,
Hutmacherinnen,
Verkäuferinnen,
KliScrinnen
pnden angenehme, dauernde
Stellung bei hohem Lohn.
Elfa Faul, Heidelöerg
Sophienstr. 7b u. 13. (7833

Lsmmlungen^^ll

^Lnkfurl nrl /»reg.2-

r»ir

Prima

Schmrerseife

liefcre 7783
zu Fabrikpreisen jede Menge

Friedr. dVilh. Joo- jr.

Fabrik chem.,techn.Produkte

Offenburg i. B.

8

M iiocli 8 Mk!

klaris Msl

uncl

Mldkrt vlm
8edmktt0lv


fern von der Heimat ihren He-
burtstag. Diejenigen, die ihr zu
diesem Tage die Gefühle alter Anhäng-
lichkeit und Treue durch Glückwünsche
zum Ausdruck bringen wollen, mögen sich
A bis zum 11. Oktober schriftlich oder per-
Z sönlich Neuenheimerlanöftr. S, eb. Erde, ^
^ melden. A

blsbe mlck liier sls prskt.^r^t nieäertzeissseri
5precb8tunäen: V/erkt38S von 2—4 Ulir.

kIk3kIrIOk3kIOk3llllkIOk3Q k3 k3kIkIkIk3NkILZVk3Q!Ik3QllkI

^MchksMr

k3k3k?LZk3k3k3Ok3k3k3k3k2k2 k3 k3 !3k3k3LZk3k3k3k3k3k3k3k3LZk3k3k3

6. V. 1696.

km 8onntag, äen 12. 0I(t.
iinllet un8ers

nae!i clem „/lcilei-" in
2l6g6lliaU86N 8taN.
/tbfabrt: 2 Ulw naolim. vom
öootsbaus,

kiiodfalu't: V26 Ulu' alienrls

IVlr laäen unsere vverten aktiven unä p388iven
/llitLlieäer neb8t ^amilienan?ek6riLen bierru erve-
7867 0sr Vorstsncl.

ben8t ein.


Ok3k3k3k3k3k3L3k3k3L3k3L3k3k3k3Ok3k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3
k3
!3
k3

^rsllsZ, ctsn 10. Oktobsr' 1919,
sbsncls 0b5

vom Olannkeimer
tiational-lkeater in


^usfübrsnclo:

vom kationaitkeater /Nannkeim (0e8an§)

ivl/mQakrei-^ sottweiK^n-r,

Karlaruke (Viollne)

«k:^ivi/^^^ Okr^ws,

5tuttxart (Klavler)

80NStSN U. 81Ü0l(0 fllrViolineu Klsvler^
von Lckumann. Keeer, krakm».

i-isasi' vur^ /4>r

von lllsrx. Lekiveikert u. vrakms.

^intrltls-Kantsn: 8perrsltr Mk. 4.40. k3
8sa1 dlk-3 80 (8tuäenten- u- 8cklllerk»rten 8


vl. VVeinbei'Zer.

llokrbackerstr. 43 l.

lelepkon 2838. (7808

«. V.

I°Isuts /Ibsuck 7 Ukr lm Verein8lokal 2UM
.ttutralwalcl", Oai^berLstraöe.

(-srkS27Lr1-VersrkNkrUkl^Lrr ^.

lnfolge cler ivlcktlxen llaAe^oränunA i8t vollrSkliLe^
kr8ckeinen n6tl§. (7872) 0sr Vorstancl

beteiligt Euch an dcr demnächst stattfindenden
Abstimmung darüber, ob Eure engere Heimat
vom Deutschen Reiche losgetrennt werden soll
oder nicht. Eine gemeinsame Zahrt aller in Ba-
den befindlichen Nordschleswigec.ist geplant. Mit-
tel stehen zur Verfügung. Nähere Auskunft er-
teilt Bezirksrat Julius Schramm, Frei-
burg i. B., Reformhotel Freiburger Hof. 7602

Alei'lltz krjvstkllM
ill 8edivtzMdtzill lorlltzll ktr linlllM

NNt! HttMQN ksnxen /Nitte vktooer in äer ?rlvat-
Itllll t/SUlvll m!iäcken8ckule. LerLStr.42 vviecler an.

m3clcken8ckule, Lerxstr
^nmeläunxen 8loä ru rlckten an 7857

Olöerser»

^lbert veberlestrssse 20 — 7eIepbon 1432.

ZM- lilld WaisMjse Nelkargeinllul!

Rechenschastsbericht

für das Iahr 1918.

Die Elnnahmen betragen 1267 817.93 Mk

tnd Zinsen i

Aktivkapitalten 47 243.84 Mk.

Darunter stnb Zinsen bon
kaptt '
neue Eimagen 497 296.93

Dte Ausgaben betragen 1356 367.60 „

mithin Kaffenvorrat 1460.23 Mk

Dazu Aktivkapitalien 1161 762.50 „

RUckstände 3 061.90 „

StUckzinsen 12 972.74 „

Fahrniffe 43.18 „

DaS Guthaven der
Cinleger beträgt 1117 063.41 Mk.
AusgaberUckstände_75.— „

1179 300.66 Mk.

1117138.41

Dasselbe betrug 1917
Somit Vermehrung
Die Zahl der Ctnleger beträgt 1614

57 302.18

4859.66 Mk.

gegen 1413 im Jahre 1917.
Neckargemünd, 6. August 1019. 7804

Der Verwaltmtgsratr Der Nechnerr

Kirchmayer. Ph. Gerich.

Bad. LandeötDearek

Karlsrnhe.

Donnerstag, 9. X., 7 Ühr
„Der fliegende Holländer -
Freitag, 10. X.» 7 Uhk
„Rigoletto".


geschlossen. Stricke u. Halfter sind mitzubringen.
Falls die Zahlung in Kriegsauleihe erfolgt,

der Nachweis durch Vorlegung eines Zeichnungs
scheines zu erbringen, ans dem einwandfrei
hervorgeht, daß die Kriegsanleihe aus eigener
Zeichnung herrührt. ?895

Städt.KonzerthauS

Karlsruye.

ia X.. 6 Uhr


Lehvgang

!>eS Nereiiis i>er Freimiiinileii jiniger Mdche

vom 14. biS 16» Oktober, Bienenstr. S.
Dienstag, den 14. Oktoberr

9—10: Jdeale ver Frenndinnenarbeit —

8r. üodkii
örMkadri!

Lin kiäele8 8plel in
3 ^ukrllzen mlt clem
erstkls^^Ixen Klln8tier>
enremble I»is 1.s^,
WornsrKrLuss unä
0srl /won.


öerr

u. Vkrkikllä

0ramatl8cke Lpl^oäe
in 2 ^kten. (7827

Künstlermusilc.

e^u"°


Mitteil

srii-rttt

^-7,5


Ai Mos^ !

gMtNj/ll

Mn se'N.
I.„v«hast-

Schw. Zamt

Mtr. M. 20, 40 bis M. 100.
'Elsa Faul, Heidrlberg
Sophienstr. 7 b u. 13.

Gold 5444

in jeder Form u. Menge,
aroß. Bril

größ. Brillanten, Alter
tümer, Altsilber (MUn-
zenBesteckeGeräte) kaust
z. Höchstpr. Juwelier Ro«
senhain, Hauptstr. 104.

ZZ^Geld T

erhalten Leute jeden Stan-
des von 100—3000 M., auch
ohne Bürgen. Ratenrück-
zahlung durch A. Becker,
Heidelberg, Cppelheimer-
straße 25. Sprechzeit von
2—6 und Sonntags vorm.
Strenge Diskretion. (7606

in jeder Höhe
nwnatl. RUckzahlung
verleihen fof. H.Blume
Co.,Hamburg5. 4555

Frl. Denzel, Darmstadt.

10— 11: Wert der Organisation—Frl. Dr.Herbig.

11— 12: Weibltche Jngendpstege — Frl. Schluffer.

4 — 5: Bahnhofsmisslon — Frl. Schweitzer,

5 — 6: Praktische Uebungen. s Pforzheim.

Mittwoch, den 18. Oktoberr

9—10: Arbeit-nachwei» — Frl. Jrma Weber.

10— 11: Häu»ltche Lehrstellenvermittlung —

Freifrau von Göler, Baden-Baden.

11— 13: Berufsberatung — Frl. Jrma Weber.

4 — 5: Aus der Arbeiterinnenbewegung —

Frl. Spengler, Karlsruhe.

5 — 6: Praktische Uevungen.


DonnerStag, den 16. Oktober r

9—10: Ehrenamtliche n. berustiche Arbeit

Frau Dr. Eckardt.

10— 11: Auswanderung — Frau Dr. Blank.

11— 12: UnsereMitarbeit-Frl. Denzel, Darmstadt

Cinzelvortrag 1 Mk., Tageskarte 8 Mk., Kursus

karte 8 Mark. Anmeldungen uud Anfragen nehmen

euenheu "

entgegen: Frl. Jrma Weber, Neuenheimer Land
straße8, Tel. 1129 Und Frl. E. schlusser: 7854

pierSesbgabs betr.

Die Badische Land-
wirtschaftSkammer ver-
anstaltet am Samslag
den 11. Oktober d.Js.,
vormittags 11 Uhv in
Mannheim (Viehhof)
eine Abgabe einer An-
zahl Pferde. — Zugelassen zur Abgabe sind
Landwirte und Gewerbetreibende, die eine be-
zirksamtliche Dcinglichkeitsbescheinigung vor-
legen. Wiederverkäufer und Händler sind aus-

Stadt-Theater

Heidelberg. 7737

Spielplan

Donnerstag, 9. Oktover,
abends 7 Uyr

2. Vorstellung Miete

„Die treue Magv".

Freitag, 10. Oktober,
abendS 7 tthr

2. Vorstellung Miete 6.

„Der Biberpelz",

eine Diebskomödie in 3Akt.
von G. Hauptmann.

National-Theater

Mannheim.

Donnerstag, 9. X., 7 Uhr
„Gläubiger",

„Die Stärkere".
Freitag, 10. X., 7 Uhr
„Mignon". ^

RofengartH»

Mannheim.

Freitag. 10. X.. 7 Uhr
„Die drei Zwillmge.
Sonntag, 12. X., 7 Uhr
„Cinsame Menschen.

.Hcff. LanvcSthcatcr

Darmstadt.

Freitag. 10. X.. 6 Nhr
Die Walklire".

Un

^iLdLin di

kij den Kön

Wm nac
Lüj übrr l
«8 mit De

knlin,

rist vün
ise-F,

'-itiüivle

einer

NtlMc

. air.erik

'Danern."d

MBorbeha

Dai

^a-vereif
' ?°»°i>
5 S°»„o,

5S

s-i>

"°>°


^ktoi
ieie,
hei

^Volk

'tidUlnrin,

H 'e ist
 
Annotationen