Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt (61) — 1919 (September bis Dezember)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.3728#0424
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext


Aus Stadt und Umgebung

» Personalmcldungen. Dem Regicrungsassrssor
Ernst WaIzin Frankfurt a. M. wurve etne zweite
Beaintenstelle beim Bezirksaimt Herdelberg mit
der Amtsbezeichtmng Amtmmm übertragrn Iu-
stiAsekretär Karl Welfchinger beim Notariat
Leide-lberg wuvde zum Amtssencht veldelbeca und
Zuftizsekrctär Konrad Geiser beim Amtsgericht
Köide.bern zum Notariat Hiendelbera vcrfes;t. Kas-
ficr Karl Hübsch bei der Psälzer Kirchenschaff-
nei wurde zum Nevisor bsim Kath. Oberstiftiungs-
rat uird FinaMekretar Karl Schmltt zmn Kas-
fier b-er der Pfalzer Kachol. KircheirschafsN-'i er-
nannt. Au Nechtspraktikanten wurden nach abge-
legter erster junstischer Prüfung ernannt die
Nechtskrndidaten A bert Gröppler, Heinrich
Morr, Franz Moufans. Herniann Müller
nnd Rud-)lf Restle aus Heide.bcrs.

«- 'Die Derleihung von Kriegsauvzcichn'ungen.
Bel^n Aluvickckunosanit des friiheren 14. ÄK. -au-
fen täg ich a,l 100 Gesiuche unr Vcrlechuna vc-n
Kriiacaubzeichnungen cin. Sle rvl-rden alle sorg-
fam aeprüft und beaniwortct werden. Ihre Erle-
viMlng ninnnt icdoch bei dcrn geriugen zur Bersu-
oung stehcndcn Personal und wegen der vielcn
Rlücksrags'l infolg' der UnvMtändigkelt dcr mvi-
steil Gefuche. geraume Zeit tn Anspruch. Anfvaoen
jibcr den Sttmd der laufenden Ordensangel-esen-
hoiten können vom Abwickelungsamt nicht beant-
wortet werden.

» Gerichtsschrelbergehilsenprüsung. Die nächste
GerichtLfchreib.r<vehilfc,cprüfuiiü wivd Anfang
^ebruar ckbgchalten wcrden. Dte AnmelÄungeN
Miroanwarter zu dlcLer Pvüfung srnd bls 1.
Le,zembcr auf dem Dicnfkveg beim FastiMini-
sterimn einMeichen.

* Mustersendungen nach dem Auslande. Slül-
sterkartcn und Muster in Abschnitben odcx Pro-
den, die nur Mim Gebrauch als fv-lchc seeignet
find. jedoch mit Aussck^luh der Probrn vou Nah-
»ungs- und Gomkmittelrr, indcfsen einschltcklich
d«r Prcb-eil und Muster vo» Kaffcc. Kakao. Zuk-
ker, RohtabaS und setrockneten Früchteir im Ee-
wicht brs-M 600 Gramm. ktnd von der Anmeld e-
vfricht für die Statistik des Warcnverkehrs be-
fr e i t. Eirig>ischrr-bvne Brrefsendungen und A):rt-
briefe nach dc>m Ausland mtt Miusterir Lroser Art
brauchen daher von Ausfrchramneldeschcincn nicht
besleitet zu fein.

* Erhöhung des Wvgenftandgcldcs. Von dcr
prcukisch- yessrschen Staatseisettbahnvcrwaltung ift
zur Bebcbung bcx V.rLahrsnot das Wagenstcurd-
ge d aslgenroin erhbht wordcn. Boir dem Retchs-
vekkehrsininistcr ist den übrigen Er euLabiiv.'rwal-
tun-gsn ncche «elegt wordcn, sleich schav'e Mak-
mchnren zu ergreifen. Da dre schwcb. nden V rhand-
strngen nrit aller BeMcuniguna geführt wcrdcn.
ist damit -u rechnen, dast die erhöblen Wagenstaud-
sekder bsi den bad ischen Vahnen in den chl-
lernäMterr Tagcn c>b.nfüLs in Kvaft treten.

c- Die Entiohnung dcr Gcmcindebeamtcu. Das
Mrnrstori-umr bat dre Bs-irtscimter erneut veran-
Lrtzt. soivott dies nach Lage dcr derzeitigcn Gesctz-
sebung mogLrch ist, auf eine den Asrty^rhÜltmncn
entsprechende Entohnung der Beamten ulrd An-
oestellten dor Eenreiuden hiuzu.wirrcn.

^ De stmultanc Kleinkinderanstalt rn Hand-
schuhsheim hatte jhre Mtal'i.eder c.estern rrachn.it-
taa rns alte Sckulbaus dasc bst einaeladen -w-.'cks
Erüuduna eiues Frcbelvcrerns. Rach
turzen Bearützunaswortcn des 1. Vorsitzenden
Ppw. Lerrz erftattete dcr Rechrwr. HauvLlehrer
Zimnrer. eincn eürgcheuden und übersichtltcken
Bericht übcr die seitbcriae TäriaLeit der Anstalt.
die unter den schwieriasten Verhaltnissen Lurz vor
Ausbruch bes Krieaes aegrnndet wurde. Drc
frnanzieüen Unterstühunacn scitens der Stadtvcr-
waltuna sow-ie mebrcrer edlcr Sprndcr ermöqlrch-
ten es. -den Kindcrschulberr-ieb während des aanzen
Kricqes aufrccht -u crhalten. Uebor 120 Kindcr
desuchen zur Zeit die Anstalt. Sodanrr spruch
Lerr Zrmmer über die beabnchtiatc Grünbuna des
Fröbeloereins und b-ackte dcn Sta.iutcneutwurf
-ur Kenutnis. der nack einraen unwesentlichen AL-
anderunaon etnstimmia anaenormnen wurdc. Iu
den Vorstand des ncuaearündeten Fröb^vercrns
tvurdcn wieder- bezw. neuqewählt: Priv. Lcnz. 1.
Dors., sV'au Maior von Steiuau 2. Vors.. Haupt-
behrer Aauvv Sckrntf.. ^auptlehrer Zimrner. Kas-
Aer. Äls Beisther die 5)crr<ir Bauar. Frey. Wcih-

rauch. Gönrmel und Petersen und dre Damen Pol-
lich, Bnuer. Schweikart. Priester und Pfisterclc.
Zu Rechnungsprüfcril wurden Lestrmmt die Lerrcn
Hebert. Bienal und Iiaspor.

^ Volkvüund zum Schuhe der deutschen Kriegs-
und Zivilgefangcncn. Am Donnerstaa. nachm. 5
und 9 Uhr. sowre Freitaa. vorm. 7 Uhr pasfierten
je ern Transport Krieasaefangener Heidelbera. Die
Trmrsporte bestanden aus Badenern. Pfälzern und
Preutzen. auch besand stch ein Herdelberqer
darunter. Die Leute klaaten sehr über die Kälte.
die in den Eisenbahnen mrd auf den Babnböfen
herrscht. Autzerdem ift die Nachfraae nach An-
stchtskartcn von Heidelbera. besonders vonr Schlotz
und dcnr Herdelberaer Fatz. von unfercn Heimae-
kehrten überaus arotz. Unr den Anforderunaen
unserer Ecsanaeneir nachzukommen und der Stadt
Hcidellera ihren auten Enrdruck zu bervahren.
wcrdcir allo Karlcnfbrmen aebctcn. Kartensvenden
auf dcr Eeschästsstelle, Nobrbacherstvatzc 8 sBahn-
hofkommandanlurs abzuaeben. Die Dcrlciluna
übermmmt der Volksbund. der ia bckanntlich bei
bcn.Empfäiraen imnrer tatiq ist Der Volksbund
hat bis heute bcreits 10 600 Karten aus vigcnen
Mittcln zur Dertcilung aebracht _

Neues aus aller Welt

» Wertvollc krrchlrche Kmlftdcukmäler smd <Y
dcin durch die Eeschchte dcs Krrcges von 1860 te-
rühmt gervordencn Langcnsalza allfgcl:- ckt
worden. Jn der Mark.k rche Ler Stadt bcstnden
sich einiüo wrnris bcachtctc alte Bildcr der sog'-n.
TempcvwMd'Nwr. Jn dem einen Falle handclt es
sich nach dem Urtcile d:s staaUrchen Konseroators
der Provrnz Sachscn unr eine Krcngiguns -aus Le,n
1b. Iahvhundert und Lc: zwci and ren mn ej.mas
jüngerc Apastelibildrr, Tbonras und Andrcas dar-
stcllend. Jctzt sind auch dre andoren wicder ent-
deckten Bllder, eine frgurcnreiche Darstcllung d r
Kircug-iMlars, fowie vicr zwei citig bomaltc FliiiMl
von Altären Ms dcm 16. Zah:chMderl, wicder hcv-
gestellt wordcn. Bci dicf.tc Ecilegenheit entd ck e
nran auch auf d-on Wändcir dcs sogen. Nounenchors
Spurcn vom Lunstvollen Malereicn, die gw ifellos
nach eincm cinhcitl-ichcn Plane angestrt'gt wurdcn.
Dicfe Ds.alercücn, au.f Len 70 Fclderst Ler bÄzcrn n
Tecke oertcilt, stellcn chciligengostalten, die vier
Erangc-b'.'sten, Mrvpen und Ornianrcnte vom Fahre
1519 dar; üb d-ie Signatur M. G. cmf Maitbr<rs
Grünewald hrr.h.utet, ist vorläusrg nicht Lc-
stimmt. Die z. T. nech vcrLccktcn ManLü mälde
zeigen dro heflrge Familir, eine KrcuzigMrg und
Auserstcbuno, sowie die Hhnmrclfahrt Mariä. Man
wird bie altcu MLdcr in ihrcin vcllen Umfangc
ausLcckcn.

^Ec bleibt dcrstlh:! Fn einer vommcrschen Ze.-
tnng nrachte dicser Tage cin do traer Schlcch. r
rolgendcs bckaiint: .„Sämtlichen Schleichdärdl rn
Polzrns nnd Umgcgend machc :ch hicrmir'bcckannr,
datz rchi trch dcr crchaltcnen Strafo Lersclbc
Lletbc."

^ Wre man jchlemmt. llm einLm drrns.ndcnBÄ
dürin.is abzuihclstn, wllrd-e laut Lind. Tagb.latt in
Mia sje rb urg cin M<ygerball aLgehalt n, d.'r
allS MhLhgci:-, VichHändler- und Schi bcrkrcis n
autzcrordentlich gut bcfucht war. Um 10.30 Uhr
sclite Schlutz sein, chr brs dahrn nur L cht k b an.nr
werdett diarf. Dach di-c stcts fidel n Metzgcr wuh-
tcn R-at — loste os, was e>s wolle. „Mir hwnrs jal"
Es mllrb.n 160 Kergcn (!) beschanl und man
tonzte slolt bis 5 Uhv früh. U. a. wurdc -anch c.n
Tccriz fiir Schwar.chchlächtcr chnsclcgt. dcvrir der
SchuchcrivlMr und eine Ko7mnunalvcrbottd.:--Fr.an-
rai c. Nach Ler M^iligung zu schli tzen. mntz d?s
G-cll^rbe d-:r Schi-ber und Schwarzsch-lüchtcr in
Mvsserburg basondch's -blühcn. T r Schvtznrianr-,
der um 10.30 Uhr Poiiz istunde. mächcn woch'c,
wurde -bLschjiluvst uud -mlt Hinauswerscn bedrclst.

^ Geld

erhaltcn Leute leden Stan-
deö von 100—3000 M.. auch
ohne Dtlrgcn. Natenrück-
zahlung durch Sl. Becker,
Heidclberg, Eppelheimer-
struhe 25. Sprechzeit von
2—0 und Eonntags vorm.
Strcnge Ditzlreüvir. (7666

Geld-Darlehen

in jeder Hölie

an Geschäftsleutc u. Privak-
personen auf Mübel, Schuld-
scheine u. s. w., auch ohnc
Bürgeu. Beschassung von
Bctriebökapital. Bcqueme
Nakciirückzahluug.Günstig
Bedmglnigeii. i-246

Ohne Borschutz

Schnell und durchaus recll.
Slrengstc Vcrschmiegenhc t
DurchErnstHell, Heidctbcrn
Karlsstr. 6.1. tägl. v. 3- 7 Uhr
u. Svnntags v. lO—1 Uhr


Kundsch

Licht uild Heiziittgsmattgel zwmgeil unS uuscre !
haft zu bitten, sür s

kVeihnachten

besUinmte Austräge schon jeht zu erteilen. Photo-
graphicn oder photogr. Vergrötzerungen eignen
sich itt der jetzigen Zeit bcsjec a i s a l l e s a n d e r e zu

werhnachtsgeschenken.

Als beste Aufnahmczert empsehlen wir die Zeit vvn 10-

Bayerle Frieda, Hanplstr. 100,
Beer Franz, Hauptstr. 9'
pan Bosch Jnl., Sophicnstr.7,
Buttcweg Gug., Hauptstr. 42,
Fickee G.,^andhausstc. 6,
Eottmann Ernst, Biencnstr. 6,
Herbst Rob., Hauptstr. 113a,

-3 Uhr.

Kuippschild Jos., Haiiprstr. 25.
Kögel Mgx, Hauptstr. 1i8,
Pcistcr Hug., Rohrbacherstrahe
Mech Gpst«, Brückenstr. 9,
Philipp L Mückner, Hauptstr.88
Schnaudiget Nnd., AnIoge Lja.

8649

Slb L3. November bis Weibnachten
find die photogr. tSefchäfte an Lonntagen vrs k» »hr geöffnet.

Neue Bücher

Zorras Lie. Dre Fck-nrilie auf EiljL.
Ern Roiman aus dem Leben unserer Zeit Ueber-
trasen vom Aöachiide Manv. -tBibiiethek der Ro
mane, Baird 48). Znsel Verlagzu Leipzrg. Zn
Ha.blsrnen M. 7.—.

Aas feine Verständms -des Ndrwegers Jonas
Lre für das Klein.iH-cn scines Volrcs. sowie seine
Kunst in der Darftellung des Details srnd bckannt.
«Dre ^mllie <mf Gi-lje" gilt als etnes seincr bc-
ftcn Werte. Zn drejem Romon .cnrs dem Leberr
unicrer Zeit" sibt es beine lärnwnde Hwrrdlllng
mit erschütternden Kataftrophen, auch -keinen der
üblich.n Heldon, der mit feinem Schickjal in Ko-n-
Mt gerät. Llber wir werden verlram rnit die-sen
Mi:nschen, dre dort Un tzohen Norden auf d-'in vin-
famen Eiutshofe moihnen, die der langw-Lhrende
dunkle Wlnter in die oeheizten Stuben zufannnen-
drängt, und die dann die kurzen köst.ickien Som-
mermonate um so intenfiver smietzrn, glctck^aml
a'ls ob ste stch entschädigen mühten für die fonncn-
lose imd kaltL Aeit. Und nebe« den kloinen und
«roben äutzeren Ereignrsscn. dic rn vleser -F-a-mUie
stch niit der RvscLinäKiHk-üt dcr Zahrcszeilün wie-
derholen, sewiirnen wir einen tiefen EinMck in
das so mannigfaltrg goartete Seelenloben aller
dreser Personen, die vas Schicksal äutzerlich zllfa-m-
menhä t und doch so verschiedme W:ge durchs Le-
den führt. Zhre ftill sich vollzietzenden, abcr tie-s
ins Herz schireüdenden L-e-bensschlchale machm die
Ehronik dieier Familie und den fesselnden -Zutzalt
des Buchrs aus.

^ Zn Reclams Unrversal - V.bliothek erschien:

Leovol-d Ranke. Ueber die Restauration
rn Frankreich — Frankreick und T-eutschlaird —
Der bayrische Landtaa von 1831. Dre Eröffnungs-
aufsätze der ..Historisch-Politischen .^eitschrift". Rirt
einer Eiirleituna von Prof. Dr. Richard Schm'dt
Geh. 1.30 Mark. Bibliottzelbd. 2^5 Mark. Pappbd.
1.90 Märk.

Ra-nke bat stck in einor bedeutunasvollen Evoche
unserer vaLerländischen Geschicke. in den Zahren
nach 1830. in dcn unmittelbarc-n Dienst der staats-
büraerlichen Erziebuna seiner Zeitgenossen aestellt:
er w'dmete seine Kraft dem new'n llt"ra-'ische»
Ünternebmen der Historisch - Politischen Zeitschrist.
und die rnabnendeir und warnenden Abtzandlun
gen. mrt denen er selbst diese Zeltschrift erLffnete
verdienen es. wie es bier geschiebt. leichter LU-

gänqlÄ aemackt zu werdcn als es bieher ber FaV -
war.

Fcrdinand Lassalle. ArbeiterPro-
aramm über -den bcsonderen Zusammentzana dcr
aeckcnwärtiaen ELsckichtsveriode mit der Zdce dcs
Arbeiterltandes. Mit oincr Einl-itn-a von Dr.
Hcrnrann Hellcr Eetz. M Pfq. PnvpLand 1s25 Mk.

Das ..Arbeiter-Proarmnm" ist der crstc aus je'
ncr eNitzT) von politisch:n Vorträaen. die die Ent-
stetzuno der deutschen Soz'-altzeiirokratie bewirkt tza
ben. Dre Gcsckickte. die Lassalle schrieb maa tzeute
nicht allzu fcknver widerleat sein. unwlderl.abar
bleibt die Geschickte. die er aewacht'tzat.

Eeora Bückncr. Dantons Tod. Ein Dra-
ma. Mit einer Einleitama von Paul Frledrich.
Geh. 65 Pfq.. Pcwvband 1.25 Mark.

Das Frützwerk des krastaenialen Dichtcrs. der
schon als Dreiundzwanziaiätzriaer starb und autzer
dem Lustsviel .Leonce und Lcna" uns noch das
BrEtück ..Wozzel". das Hotzelied des dcmotrati-
schen Mitleids. und das Novellenfraainei'.t ..Lcnz"
Linterlietz. hat zwci Menschenalte,: tzindurch eür.va
die Lite'.aturaesckickts besckärtiat. bis es endlich
nun auck auf Lem Ttzeatcr Leben qewann und un-
ter den jeki-'vn 5leitoorbälinis>en zu aufs Höchste
aesteiaerter Bütznenwirkuna ram. Der unverkürzte
Oriqinaltiert lieat aucki dieser Buchausgabe zu
arunde.

Dr. Ernst Z ' eacler. Kants Sittenlehrc in
aomeinverständlicher Darstelluna Eeb. 65 Psg..
Bibliottzelband 1.50 Mk.. Pavvband 1.25 Mk.

Es wird willlomn>.en lein datz tzier der wötzlac-
lungene Nersuck acboten wird dcn Mittelpunll
der KanLiscken Weltanschauuna seine Sitteuletzre.
siir iedermaili: verständlich darzustellen. Dic un-
veraänalichen Gedante.n des Scköviers des krili-
schen ZL-eal'smus können und müssen mlltzelfen.
die moralischc Welt wieder auszubauen.

M t l i t ä r v e rso r gu n g-s a e se tz für das
Deutsche Neich. Eraänzunqstzeft. enttzaltend
dic Veroidnuna über Aenderuna des Vcrfabrens
in Nlilitärversorgunassachen. d'e Ausfützrungsbc-
stimmungen dazu und die Gebützrenordnung sür
Nechtsanwälte. die Best'mmunaen über Teuerunas-
zuloqen und Anrechnuna der Krreasgefanaenschast.
sowie die Eraänzunasbcstimmunncn über dre Kapi-
talabfindunq. Textausgabe mit kurzen Anmer-
lungsn und Sachregister. Herausaeaeben von Karl
Pannier. Ecä 65 Psg-, Bibliothekband 1.50 Mk.

felLs

werden nach den
n e u c st e n

ModcU. uingcarbeit.

Puhgesckäft

Schreieck,

Heidelbcrg,

Wrcdeplatz 4. (8117

^

Melallvetlcn Siahl-
drmhtmatratzen, Kinde>-
Le'ttcn, Polsterum tr»tzen,
in allen Preislaaen
ZwangloseBesichügung.
Alberl Svmnicr, Haupt
strahe 80. 84,4

SpsrisiZssotzäft

in

pelrvvi'en

zeckek- /^rl unci ?rejs!3Ze.

i -

VerZröLerle Verksufgräunie
UmsrbeitunKLn unci ^epllroturep.

Gemeinvcvcrbauv Heivclvcrg-Lanv.

Vekanntmachung.

Lckxsm'tklmMiW H 8kM'sdttIiI'.

in der Zeit

vom 16. bis 23. Novenrber 1919.

1. Für die Bcrbrancher:

1. Linscu (Auslauüsi. are)

Auf Abschnitl ?!r 16 dcr Lebcnsinittelkcirte

Mcngc luid P-ris wiro durch das Bürgermclstsr-
aint bekaniil gc^eocn.

Auf Lcsvndere Bestellnng
dnrch oas Bnrgerine.stec-
ani bezw. die 'Rahrn igs-
nlttccl, -Kommilsivii.

2. Hafcrstocke>».ilns dem
fr? Berkehr übcrnoiiiiiici'i.

Zum Preise > vn 6t. 1.85

jür das Psund.

3. Maggi Lllppc.

4 Ziicker

Auj Abscinitt Nr. 17 der Lcbensinittolkarte lom-
M<n uuf dcn Üopf dcr Bevvltcrnng sür >ie Bcr-
soraunaszcil vv 16. :> ovcmbc .> s 1 .. D-- cinbcr
Lvlo 75>i Gruu.m zu dc,l scstgcsetzlen Prc-isen zur
Lcrteikuiig.

5. KrLfchsteisch

Nach lusvndsrcr Bcknnntiuachllvg di-ich d.rs Bur-^
ocrmcisteraint.

6. Margarine bczw. Buttcr

Auf Abschnilt 8 r 13 dcr Aut er- bczw. Tcttkarlc
6« Pfruid a f dc„ vopi dcr Vcrsy.guilgsbercchn>,lc,l
zum Pretse l-on M- 122 >ür das Piund Äta -
garine und Mk 1.42 fur das Psund Buttcr.

7. Marmelade

Auf Bi.stcllnng dnrch das Bürgeru.elsteramt bezw.
die Äahrliugsiilltictkvnimissiou.

2. Hür Vic Eiü^gcrmeLftcr»ritttcr l»e;w.
Vie 9!gl)rnttttsmiLtct-sro»ttmifftor:err:

Cämttiche Lebcnsmit cl mit AlLZnavnnl vcn Butter
oder Margariue w rdeu 'auf unferc 'l-eranlassung
durch die ittr-i a A- Bra»n L Ev.. Heidcl erg ab-
gcgeden, wädrend d>e M- anne oder Bnlter bci
der stirma »stav Lalvns, Hcidclvcrg in st'nipfang
zn nchmen ist.

H.cidelbcrg, drn 15. Ävvcull>cr 1919. 880!k

GemcittVevcrband Hcrvclberg-Lattv.

kceLbenmoscbinLn ?orbbüocker

Vüromöbel Süintl. Sürobeckvrk

f'llpier " t^artonvtzen

ISiZsns NsflsrLtuc-VVsckstÄirs

tür sümtl. Scttreib- unck Vüro-/"1ei8cbinen

W e r s r Lr-^r7Lr«LiSL»

Oiktst. ^bscbrilt. OurcbscblvZ. Ver-
viellültigungen mittelst ll^penHscllckrucii.

tt6jl!6!!iel'li6l'8o!il6ibm38okin6n-2Lnrp3l6

Tel. 2605. dlsuZssss 1. Tel. 2605.

Ltii- »oed tu-ll!« u>!,I msrMll

1VS2X l-Lnclos

8ensZtiovel!es /Ldeateuer

S Kkts S

/^benteuerücli, spannenck, feckocb kein
Sckuyckkilm, sonckery vornetzm unck ge-
scN'müclrvoll xekrilren. Orifür dU xen ckle
hi im> n cker ttauptcks.rstel er b»ncks,
Kvintzoick ScNtlnLsI. Ijsoy! Veisse.

t^N8 ckem intmlt:

bsncka sn Lorck cker „?bil<ickelptz>3
auk botzer 8ee. j)2S Üeu- bie
bn-Iärvun^ ckes fchKekspielerL.
m ^p-cr-enviertel :n Lsris. bun-

ck^ im bankckresor — O-is Xabarett
„Lum sc-ivv-irLen ss.eukel". ^ ^uk cker
8pur- — ttus ^ltentut. — l.2ncka's
Xunipk ,nit cken /zp^cben- — Ler
lockess ur/, in ß3«>n»mcke ?leke
k.ancka -iis 5 eeer.

------------Tsnrslnlsssl -

xs- ivnrt
von





ttsnv! VVeisse
elukolck Lcdllnrel.

serner:

ss rsulsin

Qolibri

t.estspisl in 2 ^ktsn.

Tspsriar-sr' unc! Polstsrsr-Lssoliäft

t-ibi^slberZ, ^polti^kssgLLssl

empfiedlt sicd im

AufLrdsilen von polstei'lnödeln / Anbr-ingsn von
Karllinen / i.inoleuml6g6n / /ille /^i ten laperiei -
Acdeiwn dei gutei- /iusiüd« ung / öillige ?i-ei86

Künsilsi-.'rk'io.

8668

Mädchen geftrcht

cin krästiges Mädchen sür Hausarbeit, das auch in e
ttafsee-ilüche mithelfcn kanu, gesttcht.

Deutsches Teehaus Mannheiui.
 
Annotationen