Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 1.1866

Page: 69
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1866/0069
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
I. JahMiig.

Nr. 12.

Seiträge

Insrrate

sindanvr.C. v. Lützow
(Wicn, Bergstr. 14) oder
cmdieVcrlngöhandlung
(Leipzic,, Krenzstr. 8/9)
zu richten.

L2 Sgr. fnr die gespal-
tene Petitzeile wcrden
von jeder Buch- nnd
Kunsthandlung ange-
nommen.

I. Älllli.

1866.

Beiblatl zur Zeitschrist sür bildeude Kuust.

Verlsg bon L. A. Leemann in Teipzig.

u. llllittc jedeu t'.tiuttUtS ct'tci'cint ciitc Nnitttncr vnu cincni Uuttnni tnn ciucut ÜNnnrttnutcn. Dic At'NUNtNltcu dcr ..ttritsrinnft stir tnldrudr .Unnst" rrtnrllrn
dics Blatt xrnt!». Apart bezogc» knstet daffetl'e 15 Sgr. halbjährltch. Nlle Buch- uud Kmistbaudlmigen wie alle Pestämter nchmen Bestellmigcn an.
ExpeditidNkii: iii Bcrlin: x. Kachse» L«.,Hofknukhandlnngr in Wicn: V.Kacserj in Münchcn: L. A. Fl-ischniann.

Jnhalt: An nnscrc Leser. — Die Drugulin'schc Knpserstichvcrsteigerung in London. — Pariser Bersteigerungen. — DaS Sziichcnyi-Monmnent in
Pest. — Korrespondenzen (Prag; Dtiinchen; Köln; Karlsrnhe). — Vermischte Kunstnachrichten. — Personalnachrichten. — Preisbetverhungen. —
Knnstvereine. Sammlungen, Ansstellungen. — Zeitschriften. — Kataloge und Geschäftsberichte. — Berliner AusstellungSkalender. — Münchener
AuSstcllungskalender. — Briefkastcn. — Jnserate.

Au unscre Lcser.

31!it dem nächsten (Juli-)Hefte beginnt die „Zeitschrift für bildende Kunst" ihr zweitcö
Halbjahr, ebenso das Bleiblatt „Knnst-Chronik" mit der Nr. 13, welche am 15. Juni erscheincn wird.

Obwohl die Zeitmnstände der Entwickelung nnd dem Aufblühen unseres Untcrnehincns nicht günstig
waren, so hat dasselbe doch soweit Bestand gewonnen, daß wir hosfen dürfen, auch die kritischen Zeiten,
die über Dentschland und Oesterreich hereingcbrochen sind, glücklich zu überstehen. Der KreiS nnsercr
Mitarbeiter und Leser hat sich bis jetzt noch von Woche zn Woche erweitert nnd auch die Theilnahmc
ansübender Künstler hat sich der Zeitschrift in dankenswerther Weisc mehr und mehr zugewandt.

Die nächsten Hefte werden nach Jnhalt und Ausstattnng das rüstige Fortschreiten der Zeitschrift
beknnden. Von den bereits eingesandten und noch zugesagten Beiträgcn heben wir herauö:

Der Spion. Bild imd Text von Th.Horschclt. -— Rembrandt's Christus, die Kinder segnend. Nach
dem im Besitze des Herrn Suermondt befindlichen Gemälde radirt von Flameng. Mit Text von W. Biirgcr.
— W. Lübke, Das eidgcnössischePolytechnikum, erbaut von G.Scmper. Btit Abbildungcn. — Bkax Jordan,
JulinS Schnorr von Carolsfeld. Mit Abbildungcn. — I. W. Schirmer als Nadirer. Von I. Loll-
wcidcr. Mit Radirung. — Castelfranco und die Familie des Giorgione. Von H. Rcinhardt. Mit Abbil-
dung. — A. Teichlein, M. v. Schwind's Fresken im neuen Opernhause zu Wien. Mit Radirung nnd
Holzschniit. — Euhuber's Sceuen aus dem Ries. Mit einer Radirung; Text von Melchivr Mcyr. —
H. G. Hotho, Uebcr eine altniederländische Madonna der Sucrmondt'schen Galerie. Mit Abbildung. — Das
Associatiousprincip in der Aesthetik. Bon Th. Fechncr. — Einc Tischplatte, coinponiri von Thcodor Grossc,
besprochen von M. Jordan. Mit Abbildung. — E. Meissonier. Von O. Mündlcr. Mit Abbildungen. —
A. I. Wiertz. Von Ed. Fetis. — Neureuther's Entwurf zum neuen Polytechnikum in München. Von
Jnlius Meyer. — Schinkel als Maler. Von A. Woltniann.

An die Kuitstailstalten, Kunstvereine u. s. w. richten wir die Bitte, unS ihre geschäftlicheu
Mitthcilungen mit thunlichster Beschleuuigung zugeheu zu lassen, da wir denselben stets in so ausgedchnter
Wcise, wic es der Ramn der „Kuust-Chrouik" gestattet, eine Stelle einräumen. Da das Beiblatt schou
jctzt cine so starke Verbreitung (Aufl. 2200) hat, wie noch kein deutsches Kunstblatt bishcr erreichte, nud
da dasselbe sich inehr uud mehr zu ciuem Centralorgan sür den gesaiuinten Kuustverkehr ausbildet,
so liegt es im eigeuen Interessc der Bctheiligten, dem ausgesprocheuen Wunsche uachzukoimneii.

Dic Postabonncnten werdcn gebeten, ihr Abonncment zu erncucrn. Dic Biichhandlungcn liefern die Fort
setzung ohnc Wciteres, sofcrn dieselbe nicht abbestellt wnrde.
loading ...