H. S. Rosenberg <Hannover> [Editor]
Die nachgelassene Sammlung des Herrn Professor Dr. A. Düning in Quedlinburg: Münzen des Mittelalters und der neueren Zeit ; die Versteigerung findet statt: Montag den 12. December 1910 und folgende Tage (Katalog Nr. 14) — Hannover, 1910

Page: 20
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1910_12_12/0032
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
20

Lübeck. — Holstein.

456. Doppelschilling 1522 (3), 63. St. Johannes über dem Stadtschild. Es. Doppeladler-

schild auf fälumenkreuz. Behrens 357, 58, 59, 62. S. g. u. vorz. e. 4

457. Desgl. 1673. Doppeladler auf Kreuz. Rs. Werthangabe. Behrens 354. S. g. e.

458. Schilling o. J. Doppeladler. Bs. Kreuz. 4 Varianten. Behrens 601, 63, 402, —.
S. g. e. 4

459. Sechsling 1537. "Wie vorher. 2 Varianten. Behrens 423. S. g. e. u. g. e. 2

460. Groschen 1656, 59. Gekr. Doppeladler. Bs. Werthangabe. Behrens 377,80. S. g. e. 2

461. Einseit. Bfennig 1574. Zwei Wappenschilde (Reichsapfel und Stadtschild), darüber NS P
Unter dem Schilde 74 Behrens 545 b. S. g. e.

462. Kupfer - Scherf 1570. Stadtschild. Rs. Werthangabe. 2 Varianten. Behrens 550.
Vorz. u. gut erh. 2

463. Einseit. Kupfer-Scherf 1621. Doppeladler mit dem Stadtschild auf der Brust,
darüber 16Z1 Behrens —. S. g. e.

464. Desgl. 1621. Wie vorher, aber • Z • I • über dem Doppeladler. Behrens —. S. g. e.

Lauenburg.

465. Bracteat. Beischlag zum Lübecker Typus. Gekrönter Kopf; die Krone besteht
aus einem schmalen Reif, besteckt mit vier Ringeln. Fund von Siedenburg. Blätter
für Mzfrde. T. 166, 112. 19 Mm. S. g. e.

466. Julius Franz. 1660—1689. Doppelschilling 1678. Kopf r. Rs. Werthangabe.
Schmidt 221. S. g. e.

Holstein.

467. Königliche Linie. Friedrich I. 1490—1533. Blaffert. Schild mit dem halben Nessel-
blatt und dem oldenburger Balken im Strahlenrande. Lange 10. 22 Mm. S. g. e.

408. Doppelschilling 1526. o FRI6'J€RIC g 3 g 6 g DVX g HOLSÄCie ° Geharn. Hüftb.
von vorn. Rs. .J. MOM6TK g HOVÄ g SL6SVIC6MSIS Schleswig«- Schild,
darüber o Z6 o Lange 15b var. S. g. e.

469. Desgl. 1527. Wie vorher. Lange 16 c, aber HOLSACI6 ° S. g. e.

470. Desgl. 1527. o FREDERIC g D g 6 g DVX g H0LSÄ6IE ° (sie!). Rs. Wie vorher.
Lange —. S. g. e.

471. Desgl. 1527. Wie vorher, aber D g 6 ° und HOLSÄCIE ° Rs. Ebenfalls wie
vorher, aber der Schild und die Jahreszahl zwischen zwei Ringeln. Lange —. Schön.

472. Schilling o. J. + g FR6DERICVS g D g HOLSÄCIE g Kreuz mit Vierpass,
darauf der Schild mit dem Nesselblatt. Rs. + SßORSTÄ g BOVÄ g SLESWICEß
Der schleswiger Schild. Lange —. Thomsen —. Vorz. e.

473. Christian III. 1534—1559. Doppelschilling 1534. Geharn. Hüftb. von vorn. Rs. Der
schleswiger Wappenschild. 3 Varianten. Lange 21 var. S. g. e. 3

474. Desgl. 1536. • CRISTIAHVS : D : G : DVX : HOLSACI6 • Hüftb. wie vorher.
Rs. * g MOM6TA g HOVA g SLeSVICEMSIS g Schleswig. Wappen, darüber o 36 °
Jahrgang fehlt bei Lange. Thomsen 174 var. S. g. e.

475. Desgl. 1536. ■ CRISTIAMI : D : G : DVX : HOLSACI - E : Hüftb. wie bisher.
Rs. Wie vorher, aber überall Punkte statt der Ringel. Thomsen —. S. g. e.

476. Desgl. 1537. Wie vorher. 2 Varianten. Lange 22 b, —. S. g. e. 2

477. Sechsling 1546. CRISTIA a D a Gr * REX a DA Nesselblatt in einem Vier-
pass auf Kreuz. Rs. ^ MO * DVCATVS a SLES a HO Der Schild, zwischen
-p — 6 und über dem Wappen o * o Lange —. Gut erh.

478. Friedrich II. 1559—1588. Schilling o. J. Wie vorher. Lange 27 a. S. g. e.
loading ...