Schön, Theodor von
Aus den Papieren des Ministers und Burggrafen von Marienburg Theodor von Schön (Band 4): Anlagen zum 2. Theil, Scharnhorst — Berlin, 1876

Page: 417
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schoen1876bd4/0429
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
417

Gewissenspflicht unbedingt forderch es billigen, wenn ich zur
Beruhignng meines Gewissens, und um auch bei Jhnen,
edler Fnrst, die Achtnng zu behalten, die Sie mit Recht nur
dem Manne widmen, das Bekenntniß selbst Sr. Majestät
vorlege.

S chön.

4.

Staatskanzler Fürst v. Hardenberg (eigenhändig)
an Echön.

Pyrmont, den 11. October 1817.
Ew. Excellenz

geehrtes Schreiben vom 4. d. habe ich soeben hier erhalten.
Es war bisher nicht möglich, die mir anvertraute Denkschrift
Sr. Majestat dem Könige zu übergeben, da Se. Majestät
znerst mit der Kur, nachher mit der Reise beschäftigt waren
und ich selbst dnrch Krankheit behindert wurde, Höchstdem-
selben zu folgen. Morgen gehe ich, Gottlob völlig wieder
hergestellt, znrnck nnd was Excellenz mir anvertranten, wird
unverzüglich an den König gelangen.

Nehmen Sie die Versicherung meiner vorzüglichen Hoch-
achtnng und Ergebenheit an.

Hardenberg.

IV.

27
loading ...