Schön, Theodor von
Aus den Papieren des Ministers und Burggrafen von Marienburg Theodor von Schön (Band 4): Anlagen zum 2. Theil, Scharnhorst — Berlin, 1876

Seite: 468
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schoen1876bd4/0480
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
168

0.

(Seite 104, Theil II, Band III.)

1.

Vessel ) an Schön.

Schoir lange habe ich gewünscht, Ew. Excellenz einen
Gedanken vorzulegen, dessen Ausführung nrir von jeher sehr
wünschenswerth erschienen rst, und welche auch, wenn ich
nicht irre, jetzt allgenreiner als srüher, für nröglich gehalten
wird; einen Gedanken, der weder von nrir ausgegangen ist,
noch unr dessen ersten Versuch es sich handelt; den auch
Ew. Excellenz ebenso genau kennen als er vorgetragen wer-
den kann. Dieses Letztere ist der Grund, weshalb ich nie ge-
wagt habe, Ew. Excellenz damit zu unterhalten. Allein eine
zufällig vorkoinnrende Veranlassung trifft nrit Jhrenr Land-
ausenthalte zusanrnren, der wohl eher ein halbes Stündchen,
welches zu tiesereur Nachdenken nicht geeignet ist, hervorbrin-
gen rrnd deshalb zunr Dnrchlesen eines, wenn auch nkchts
Neues enthaltenden Briefes, verwandt werden nrag. Dieses
bitte ich Ew. Excellenz, zn meiner Entschuldignng gelten zu
lassen, wenn inein überflnssiges Schreiben noch dazu zur
nngelegenen Zeit koinnren sollte.

^) Thcil II, Band III, Seite 102 Anmerkung.
loading ...